0

Taking the following example:

  • Ich gehe in der Stadt.
  • Ich gehe in die Stadt.

I couldn't understand when to say in die Stadt and when to say in der Stadt.

marked as duplicate by IQV, Beta, Robert, RoyPJ, Hubert Schölnast Mar 15 '18 at 15:49

This question has been asked before and already has an answer. If those answers do not fully address your question, please ask a new question.

1

"Ich gehe in der Stadt" is for when you are already in the city and walking around there opposed to
"Ich gehe in die Stadt" is for when you walk to the city.

Direct translation:

Ich gehe in die Stadt
I go to the city

Ich gehe in der Stadt
I am walking in the city


As @Ralf Joerres stated Ich gehe in der Stadt is gramatically not entirely correct, as the verb gehen with the meaning of to walk somewhere always asks for a where to?

So as @Takkat stated, if you don't want to change the meaning of the sentence, you could say Ich gehe in der Stadt herum, which means to walk around in the city.

  • 1
    We may have to add that the variant Ich gehe in der Stadt though grammatically correct still is incomplete in everyday's usage. If we hear a foreigner say so we immediately think he did not get the gender right. We generally add some precision: e.g. Ich gehe in der Stadt herum - Ich gehe in der Stadt spazieren - Ich gehe in der Stadt auf und ab.... – Takkat Mar 15 '18 at 12:52
  • now it is clear – Moslem Ch Mar 15 '18 at 13:05
  • but can we also say Ich gehe zur Stadt ?? – Moslem Ch Mar 15 '18 at 13:07
  • 1
    Yes, in this case Ich gehe in die Stadt and Ich gehe zur Stadt are both correct, yet the focus of "zur" and "in die" are a little different. Refering to german.stackexchange.com/questions/5553/… – Joey Mar 15 '18 at 13:24
  • @Takkat: Ich halte 'ich gehe in der Stadt' für grammatikalisch nicht korrekt, denn 'gehen' als Fortbewegungsverb verlangt grundsätzlich eine Direktivergänzung (= wohin?), wovon nur abgewichen wird bei Weglassung einer mitgedachten Ergänzung: geh endlich! (= geh weg) und in anderen Bedeutungen als denen eines Fortbewegungsverbs (das Radio geht nicht mehr, der Teig muss 1 Std. gehen...) und in Kombination mit Infinitiven ('einkaufen gehen' als Tätigkeitsbezeichnung) oder Präfixen (hin- und hergehen, heimgehen) und ähnlichen Spezialfällen. Alles andere sehe ich genauso. – Ralf Joerres Mar 15 '18 at 14:48

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.