-1

Wie du ja weißt, bin ich zum ersten Mal Ski gefahren. Es hat viel Spaß gemacht, trotz der fürchterlichen Angst, die ich erst vor den Abhängen gehabt habe.

Wie du ja weißt, bin ich zum ersten Mal Ski gefahren. Es hat viel Spaß gemacht, obwohl ich erst fürchterliche Angst vor den Abhängen gehabt habe.

Wie du ja weißt, bin ich zum ersten Mal Ski gefahren. Es hat viel Spaß gemacht, trotzdem ich erst fürchterliche Angst vor den Abhängen gehabt habe.

  • "trotzdem/obwohl die starke Steigungen mir fürchtlichen Angst erst mal gemacht haben" isn't even remotely correct german language. You're not asking here for proofreading your homework again, do you? – πάντα ῥεῖ Apr 20 '18 at 19:24
  • You already were pointed out several times, what's wrong and not useful with question patterns like these. Nuff said. – πάντα ῥεῖ Apr 20 '18 at 19:51
  • "Ich" schreiben die Briten groß, wir bescheidenen Deutschen nicht. Angst ist fürchterlich, Ski kann man fahren und laufen - es gibt auch Skiwandern, aber weniger an Abhängen - an den Abfällen (Mannerschnitten) vielleicht aber doch. Spaß, Substantiv, groß. – user unknown Apr 20 '18 at 21:15
  • @userunknown Das mit dem Editieren habe ich auch schon "fruchtlos" versucht. Es ist ja nicht mal klar was überhaupt in Frage, oder der Kontext ist. – πάντα ῥεῖ Apr 20 '18 at 21:18
  • 1
    @πάνταῥεῖ Ich finde, auch eine Frage die man eigentlich abschießen will, sollte man vorher hübsch frisieren, denn die Frage soll nicht an ihrer ungelenken Präsentation scheitern, sondern daran, dass sie im Kern nicht taugt. Eine holprige Frage kostet auch gerne mal 20 Leser 1 Minute extra, so dass selbst die Investition von 10 Minuten gerechtfertigt scheint. Die Frage lautet m.E.: Stimmt es, dass 'obwohl' und 'trotzdem' weicher wirken als 'trotz'. Diese Frage baut schon auf einer fragilen Prämisse auf. Ich vermute, der Spaß hängt ganz entscheidend mit der Gefahr zusammen. Nicht trotz … – user unknown Apr 20 '18 at 21:55
2

Neither friendliness nor formality are affected by the choice. Thus the answer to the question is no.

Anyhow, the second and the third constructions sound more fluent. Aside from that, the first construction is ambiguous. The word erst in

... trotz der fürchterlichen Angst, die ich erst vor den Abhängen gehabt habe ...

can mean initially (anfänglich) or at first (zunächst) when it refers to the anxiety. So, you were anxious at first about the slopes, but later you were not axious anymore. However, erst can also mean not untill, that is, you were anxious not untill you reached the slopes. Actually, I would have interpreted it this way, if I had not known your intention, because it is not clear that erst refers to the anxiety.

| improve this answer | |

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.