1

Warum heißt das gegenwärtig kontinuierlich? Könnte diese Konstruktion in jedem Fall mit der Vergangenheit + Genitivzeit funktionieren?

Hat der Zoo mittwochs geöffnet?

Is the zoo open on Wednesdays?

5
  • 1
    Das sieht zwar aus wie Vergangenheit (Perfekt), ist aber keine. – tofro May 11 '18 at 17:51
  • @tofro Warum benutzt es dann das Verb hat? – user5389726598465 May 11 '18 at 17:54
  • 1
    @user5389726598465 Wegen geöffnet haben. – πάντα ῥεῖ May 11 '18 at 17:55
  • 5
    Das ist ein tricky Beispiel. "haben" ist hier kein Hilfsverb, sondern Vollverb. Und "geöffnet" wird hier als Adjektiv verwendet. "Der Laden hat offen", "der Laden hat auf", "der Laden ist auf", "der Laden hat geöffnet" – tofro May 11 '18 at 18:13
  • @tofro Ich wär mir nicht so sicher, ob 'haben' hier nicht doch so etwas wie ein Hilfsverb oder ein Zwischending ist, es hat ja eine kopula-ähnliche Funktion. Möglicherweise ist das irgendwann mal aus dem Perfekt entstanden: Wir haben den Laden geöffnet. Es gibt dafür nur keine grammatische Bezeichnung, das ist sozusagen das einzige Problem. Den Absentiv (er ist joggen) gibt's ja wohl auch noch nicht so sehr lange. – Ralf Joerres May 11 '18 at 18:44
2

Hat der Zoo Mittwochs geöffnet? – Der Zoo hat Mittwochs geöffnet.

Ist der Zoo Mittwochs geöffnet? – Der Zoo ist Mittwochs geöffnet.

Wird der Zoo Mittwochs geöffnet? – Der Zoo wird Mittwochs geöffnet.

Teuflisch: Alle drei Satzpaare können genau dasselbe bedeuten.

In allen drei Fällen handelt es sich um das Passiv. Wäre es Aktiv, würde öffnen ein Objekt verlangen, das geöffnet wird. Geöffnet wird jedoch das Subjekt, der Zoo!

14
  • Der Zoo ist geöffnet. ist Zustandspassiv. Der Zoo hat geöffnet. ist die umgangssprachliche Variante. – Janka May 11 '18 at 18:04
  • Ich glaube nicht. Ich glaube auch nicht, dass das umgangssprachlich ist. Duden nennt "Der Laden hat auf" und "der Laden hat offen" (was dasselbe ist, aber kein Passiv sein kann) weder umgangssprachlich noch Passiv – tofro May 11 '18 at 18:18
  • Seit wann sind auf und offen Partizipien? – Janka May 11 '18 at 18:47
  • Das habe ich nicht behauptet – tofro May 11 '18 at 18:48
  • Gut, dann eben andersherum: Sieht man geöffnet als Partizip in Adjektivfunktion, würde es im Satz Der Zoo ist geöffnet. als Adverb eingesetzt, entsprechend einem echten Adjektiv im Satz Der Zoo ist schön. Es würde hingegen niemand Der Zoo hat schön. sagen, was deiner Adjektivthese entgegensteht. – Janka May 11 '18 at 18:51
3

Ich vermute, es gibt noch andere derartige - wahrscheinlich umgangssprachliche - Verkürzungen:

der Knopf ist ab < ist abgegangen

wir haben heute nichts auf < vom Lehrer als Hausaufgabe aufbekommen

hast du dein Wörterbuch mit? < mitgenommen und jetzt dabei (in meiner Region sagt man auch 'hast du das Buch bei?')

Sind also diese verkürzten Sätze eigentlich ein verdecktes Perfekt? Oder sind auch die Langversionen kein 'richtiges Perfekt'? Es gibt in der Tat auch viele andere Fälle mit konjugiertem 'haben' und einem Partizip 2, die nicht als Perfekt zu verstehen sind:

er arbeitet von morgens bis abends und hat dabei das Fenster geöffnet

sie hat seit einer Woche ihr Konto gesperrt und kommt jetzt nicht ohne weiteres an ihr Geld, ihr war nämlich die Brieftasche gestohlen worden

er hat bei sich schon jahrelang den Strom abgestellt

sie hat auf dem Foto den Mund halb geöffnet.

Manche solcher Sätze sind grenzwertig. Aber auch das Perfekt selbst ist oft grenzwertig:

sie hat ihr Auto jetzt wieder repariert und kann damit wieder zur Arbeit fahren.

Das wird wegen dem 'jetzt' vermutlich heißen, dass sie selbst es nicht wieder in Gang gebracht hat, sondern dass es, nachdem es eine Weile kaputt war, jetzt wieder funktionstüchtig im Hof und 'von irgendwem repariert' zur Benutzung bereitsteht, dass es jetzt wieder repariert ist. Und heißt er hat das schon erledigt nicht vor allem, dass es jetzt erledigt ist und sich niemand mehr darum zu kümmern braucht, ebenso wie die Information, dass der Brief angekommen ist so ziemlich dasselbe bedeutet wie der Brief ist da?

Manchen lässt es keine Ruhe, dass solche Zwischenwesen wie 'die Bank hat geöffnet' nicht in irgendeiner Schublade unterzubringen sind, von denen es doch schon so viele gibt bis hin zum Zustandspassiv im Konjunktiv des doppelten Futur 2 (werde geöffnet gewesen gewesen sein - wobei die doppelt zusammengesetzten Zeiten à la 'ich für mein Teil hatte die Sache schon abgehakt gehabt' nicht allgemein anerkannt sind). Wie wäre es für diese Perfekt-Präsens-Zwitter mit 'Schein-Perfekt'?

2
  • Schön. Wirklich. Nur keine Antwort ;) Bin aber vollständig mit dir einig. – tofro May 11 '18 at 20:06
  • @tofro: Die Frage ist für mich so unverständlich, dass ich auf sie beim besten Willen nicht antworten kann. Was wollte der Dichter damit sagen, ging es nicht um diese merkwürdigen Perfekte, die eigentlich keine Perfekte sind? – Ralf Joerres May 11 '18 at 20:14
1

Ein Partizip Perfekt im Deutschen kann die Funktion eines Adjektivs übernehmen. Dabei können Sätze entstehen, die aussehen wie Perfekt, aber tatsächlich im Präsens stehen:

Der Zoo hat Mittwochs geöffnet

Ist eigentlich Präsens (kann aber auch Perfekt sein, das hängt vom Kontext ab), das Partizip ist hier als ein Adjektiv verwendet.

Es lässt sich leichter verstehen, wenn man Formen nimmt, die im Präsens ein anderes Hilfsverb als im Perfekt verwenden:

Der Zoo ist Mittwochs geöffnet

Die Pistole ist geladen

man kann auch sagen

Der Zoo hat Mittwochs offen

oder

Der Zoo hat Mittwochs auf

und dein Beispielsatz ist eine Mischung aus beiden.

4
  • ... hat mittwochs geöffnet kann nicht Perfekt sein, wegen dem 's' hinten an 'mittwochs'. – Ralf Joerres May 11 '18 at 18:49
  • @RalfJoerres Versteh' ich nicht. "Früher hat der Laden immer mittwochs geöffnet, jetzt macht er donnerstags auf". Das ist für mich perfektes Perfekt. – tofro May 11 '18 at 18:50
  • Interessant, nur: Da stand kein 'früher'. Ist aber albern, sich über sowas zu streiten, im Grunde meinst Du ja dasselbe oder jedenfalls etwas sehr ähnliches wie ich. – Ralf Joerres May 11 '18 at 19:44
  • Beim letzten Beispiel kann man „hat auf“ als trennbares Verb ansehen. „Aufhaben“ ist im Duden mit der Bedeutung „geöffnet haben“ drin. „Offenhaben“ und „geöffnethaben“ gibt es aber wahrscheinlich nicht ... – wra May 14 '18 at 22:15
1

Der Zoo hat mittwochs geöffnet

beschreibt eine Eigenschaft des Zoos genau wie

Der Zoo hat tausend Tiere

Indem du sagst

Hat der Zoo mittwochs geöffnet?

verwandelst du lediglich den Aussagesatz in einen Fragesatz, mit Perfekt hat das in diesem Fall nichts zu tun.

Wie tofro richtig bemerkt, spielt das Partizip Perfekt »geöffnet« hier die Rolle eines Adjektivs, man nennt das »attributiver Gebrauch«, der u. a. bei transitiven, passivfähigen Verben wie »öffnen« möglich ist (Quelle).

0

Hat der Zoo Mittwochs geöffnet?

Ja, die Konstruktion funktioniert einwandfrei.

Könntest Du bitte genauer erläutern, was genau Du mit "Vergangenheit+Genitivzeit" meinst?
Ich bin kein Grammatik-Experte, aber der Grund warum die Frage gegenwärtig kontinuierlich gestellt wird, ist das sie sich auf Mittwochs (alle zukünftigen und vergangenen Mittwoche) im Allgemeinen bezieht.

Wenn ein ganz bestimmter Mittwoch gemeint ist, würde man fragen:

Hat der Zoo nächsten Mittwoch geöffnet?

Is the zoo open on next Wednesday?

oder

Hat der Zoo am Mittwoch den 16.05. geöffnet?

Is the zoo open on Wednesday the 05/16?

2
  • Es ist nicht Mittowchs, die mich verwirrt. Ich verstehe nicht, hat geöffnet, was auf Englisch bedeutet "has opened", während die Bedeutung Präsens ist – user5389726598465 May 11 '18 at 17:56
  • 1
    @user5389726598465 Die Bedeutung des von Dir exemplarisch angeführten Satzes ist: "Is the zoo always open(ed) on Wednesdays." for very literal translation. The meaning is presence, and that's just fine. – πάντα ῥεῖ May 11 '18 at 18:03

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.