3

Der Duden beschreibt "pragmatisch" (u.a.) mit

auf die anstehende Sache und entsprechendes praktisches Handeln gerichtet; sachbezogen

und mit folgenden Synonymen:

anwendungsbezogen, den Erfahrungen entsprechend, handlungsbezogen, ideologiefrei, lösungsorientiert, sachbezogen

Für mich klingt "pragmatisch" daher sehr positiv konnotiert. Jedoch habe ich oft den Eindruck, dass andere Muttersprachler "pragmatisch" eher mit einem negativen Beigeschmack benutzen. Welche Bedeutung entgeht mir dabei?

  • 4
    Wie immer hängt das völlig vom Kontext ab... Vielleicht magst Du uns ein Beispiel geben, in dem solch ein bitterer Beigeschmack vermutet wird? – Takkat Jul 17 '18 at 14:12
  • Ein "pragmatischer Innovationsbeauftragter" oder ein "pragmatischer Konservativer" sind sicher zwei sehr verschiedene Dinge. – tofro Jul 17 '18 at 14:51
  • @tofro Wieso, was ist der Unterschied? – Cyberfox515 Jul 17 '18 at 14:58
  • Von einem "Innovationsbeauftragten" erwartet man eben nicht, dass er pragmatisch (handlungsbezogen), sondern innovativ (visionär) ist. – tofro Jul 17 '18 at 15:00
  • 1
    @tofro Ich sehe keinen großen Unterschied zwischen pragmatischer Konservativer und pragmatischer Innovationsbeauftragter (oder von mir aus auch: pragmatischer Revolutionär). Pragmatisch heißt in allen Fällen, dass die Person geneigt oder in der Lage ist, von der strengen Lehre zugunsten einer alltagsrealistischen Konzilianz abzuweichen und fünfe auch mal grade sein zu lassen. Dass weder Konservative noch Innovationsbegeisterte oder Revolutionäre regelmäßig mit so viel Pragmatismus glänzen, wie der gemeine Alltagsschluffi, ist eine andere Frage. – Christian Geiselmann Jul 17 '18 at 15:07
10

Negative Konnotationen können enstehen, wo der Pragmatismus mit anderen Zielsetzungen in Konflikt steht.

Zum Beispiel kann man einer pragmatischen Lösung vorwerfen, dass sie nicht den Prinzipien und Idealen einer Organisation (oder auch den eigenen) entspricht. In der Politik zum Beispiel werden Mitglieder von Parteien häufig einem ideologischen Flügel oder dem pragmatischen (kompromissbereiten) Flügel zugerechnet. Dort erntet die kompromissbereite Seite dann manchmal Kritik für ihren Pragmatismus.

In Unternehmen werden pragmatische Lösungen teilweise auch nicht gern gesehen, wenn sie Verfahrensregeln und festgelegte Prozeduren missachten. Wer etwas "auf dem kurzen Dienstweg regelt" (das heißt im direkten Gespräch und nicht über die entsprechende Hierarchie) handelt zwar pragmatisch, kann aber auch für die Missachtung von Arbeitsvorschriften ermahnt werden.

| improve this answer | |
  • 1
    Danke! Der Absatz über Unternehmen war sehr hilfreich. – Cyberfox515 Jul 17 '18 at 14:58

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.