7

Ich suche eine sinngemäße Übersetzung des englischen "dietary restrictions" für eine Abfrage der Teilnehmer einer Tagung. Hier sollen Teilnehmer angeben können, ob sie wegen Allergien, Unverträglichkeiten, religiöser Vorschriften oder eigener Entscheidungen (z.B. vegetarische Lebensweise) auf bestimmte Nahrung verzichten müssen.

Im leo Forum [1] gibt es dazu den Vorschlag "Ernährungseinschränkungen", was mir etwas gestelzt vorkommt, was aber anscheinend durchaus benutzt wird (siehe z.B. Google [2]). Google translate [3] schlägt "diätetische Einschränkungen" vor, das klingt für mich nicht wirklich richtig.

Ist der beste, konzise Ausdruck, den ich hier verwenden kann, tatsächlich "Ernährungseinschränkungen"?

  1. https://dict.leo.org/forum/viewUnsolvedquery.php?idThread=861877&idForum=2&lang=en&lp=ende
  2. https://www.google.com/search?q=Ern%C3%A4hrungseinschr%C3%A4nkungen
  3. https://translate.google.com/#en/de/dietary%20restrictions
  • 1
    dietary restrictions klingt doch genauso gestelzt, finde ich – äüö Oct 4 '18 at 13:51
  • Es kommt doch sehr darauf an, in welchem Kontext du das Wort gebrauchen willst. Wissenschaftlicher Aufsatz? Infoblatt für Eltern im Kindergarten? Speisekarte eines Restaurants? Je nach Kontext (Textgattung, Zielpublikum) würde die Wortwahl anders ausfallen. – Christian Geiselmann Oct 4 '18 at 14:00
  • 2
    PS - Ein sehr gebräuchlicher Ausdruck (in bürokratischeren Textumgebungen) ist Nahrungsmittelunverträglichkeit. Es kommt aber - wie gesagt - sehr auf den Kontext an, ob das nun passt oder nicht. - Leute, die gegen demonstrativ zur Schau gestellte Nahrungsmittelunverträglichkeiten von Leuten allergisch sind, leiden übrigens unter Nahrungsmittelunverträglichkeitsintoleranz. – Christian Geiselmann Oct 4 '18 at 14:02
  • Wie beschrieben geht es um eine Tagung; "Nahrungsmittelunverträglichkeit" ist dabei zu eng gefasst, da das ja z.B. religiöse oder Lebenswandelgründe nicht mit einschließt. Aber ein Upvote für "Nahrungsmittelunverträglichkeitsintoleranz" ;) – Wang Tang Oct 4 '18 at 14:12
3

Da es um das Erfragen von Speisewünschen bzw. Ernährungsbesonderheiten von Konferenzgästen geht, und da dieses Abfragen wohl über ein Formular geschehen wird: Muss es wirklich eine Ein-Wort-Lösung sein?

Hier sind ein paar Ausdrücke, wie ich sie für so ein Formular in Erwägung ziehen würde:

Besondere Anforderungen an Speisen:

Kost-Besonderheiten:

Einschränkungen bei Speisen:

Besondere Speise-Regeln:

Einschränkungen bei der Kost:

Beschränkungen bei Lebensmitteln:

Dies sind alles nicht sehr häufige Ausdrücke, aber für deinen besonderen Fall passen sie gut. Alle bemühen sich um höfliche Neutralität, so dass Leute jeglicher Motivation sich angesprochen fühlen können.

Die Ausdrücke sind eher lang; aber Ernährungseinschränkungen wäre ja auch sehr lang. Und anders als Ernährungseinschränkungen sind die Ausdrücke wenigstens in "normalem", nicht bürokratieüberladenem Deutsch gehalten und wirken damit freundlicher.

Wenn du witzig oder sarkastisch sein willst, kannst du natürlich auch schreiben:

Mein Fimmel beim Essen:

Das ist weniger neutral, aber es ist sehr gutes, idiomatisches Deutsch.

  • Mich wundert ja, dass das offiziöse "Diätvorschriften" nicht erwähnt wird. Und als Kompromiss vielleicht die "Ernährungsbesonderheiten" oder -eigenheiten. – LangLangC Oct 5 '18 at 0:51
  • Mein Fimmel beim Essen finde ich grundsätzlich hervorragend, würde ich aber nicht (wie vom OP gewünscht) an Tagungsteilnehmer richten. Das dürfte eher was für private Party-Einladungen sein. – Arsak Oct 5 '18 at 7:04
  • 1
    Das widerspricht jetzt natürlich dem Tag single-word-request, aber du hast natürlich Recht, das muss gar nicht ein Wort sein; keine Ahnung warum ich da so festgefahren war. "Besondere Anforderungen an Speisen" gefällt mir sehr gut, danke. – Wang Tang Oct 5 '18 at 9:47
  • 1
    @LangLangC Für mein Empfinden klingt Diätvorschriften zu stark nach einer medizinischen Indikation. Der Fragesteller sucht aber einen möglichst neutralen Ausdruck, der es vollkommen offen lässt, wo die Motivation für die Beschränkung der Nahrungsmittelauswahl herkommt. – Christian Geiselmann Oct 7 '18 at 8:44
  • 1
    Bei Diät im Deutschen ist doch die erste Assoziation eigentlich "Abnehmen" und die zweite "ärztlicher Rat". Eine Einschränkung des Speiseplans aufgrund religiöser Vorschriften (kein Schwein), weltanschaulicher Entscheidung (vegan) oder "schmeckt mir nicht" wird davon nicht erfasst. Die Bedeutung des englischen "diet" ist da IMHO weiter gefasst und keine 1:1-Übersetzung des deutschen "Diät". – Volker Landgraf Oct 9 '18 at 9:07
10

Das ist üblicherweise auch ein Problem von Fluggesellschaften, die ihren Gästen was zu essen anbieten. Die Lufthansa formuliert das so:

Fluggäste, die aus diätischen, religiösen oder ernährungsphysiologischen Gründen spezielle Kost zu sich nehmen, können auf von Lufthansa durchgeführten Flügen zwischen 14 verschiedenen Mahlzeiten wählen.

Die wörtliche Übersetzung von dietary restrictions in "Ernährungseinschränkungen" klingt auf Deutsch wesentlich negativer als im Englischen. "spezielle Kost" ist wesentlich neutraler.

Die Austrian formuliert noch neutraler und spricht von einem besonderen Essenswunsch.

Die Swiss spricht von Fluggästen mit aussergewöhnlichen Anforderungen und bietet ihnen ein "besonderes Menü" an. Finde ich eher nicht so glücklich.

  • +1 für "besonderen Essenswunsch" – Iris Oct 4 '18 at 14:43
  • 1
    Warum sollen denn die restrictions positiver klingen als Einschränkungen? Ohne Beleg und frei nach Ohr möchte ich dem einfach widersprechen. "Special food" (oder was LH dann nimmt) klingt wiederum nach Sonderschule, mäkelig etc. Bei Essen und Diät kommen Geschmack und Medizin und Spinnereien zusammen: also Religion, Veganismus, Gesundheit, Allergien, Unverträglichkeiten, komische Kulturen etc. Wenn das keine Einschränkungen sind––mindestens die Köche werden da zustimmen. – LangLangC Oct 5 '18 at 0:58
  • @LangLangC Religion ist eine Einschränkung??? Und was bitte sind "komische Kulturen"? – tofro Oct 5 '18 at 13:55
  • 1
    Das hab ich nicht geschrieben, stimme dem aber zu. re-ligare Als Jude auf Schinken, als Moslem auf Alkohol zu verzichten ist eine Einschränkung. – Komische Kulturen sind zB Glutengläubige, die sonst relative gesund sind, Makrobiotiker etc. Solche, die sich das Motto "Du bist was Du nicht isst" mit Distinktionskonsum verbinden. Auf höherer Ebene auch Ernährungsberater, Orthorektiker und sogenannte Gourmets… Allgemein ist der Mensch ein Omnivore und gedeiht bei Mischost prächtig. Krankheiten ausgenommen: der größte Teil aller DIäten ist Schmonzes, Geschmack ist gelernt. Das ist sehr komisch. – LangLangC Oct 5 '18 at 14:11
  • Auch +1 für "besondere Essenswünsche". Das ist doch eine relativ weit verbreitete Bezeichnung, die ich so oft schon gesehen habe, klingt wertneutral und deckt offensichtlich sowohl Allergien, religiöse Einschränkungen und auch reine Vorlieben ab. – jarnbjo Oct 5 '18 at 18:20
5

Statt »Ernährungseinschränkungen« könnte man neutral bzw. beschönigend

Ernährungspräferenzen

sagen.

Beispiel

  • Glutenfreies Brot
  • Kein Schweinefleisch
  • Kein Alkohol in der Minibar / Nur Fassbier
  • 6
    Allergien sind aber keine Präferenzen! Ich hab damit schon schlechte Erfahrungen gemacht, weil sobald es nur eine "Präferenz" ist, nehmen es manche Restaurants nicht mehr ganz so genau mit der Zutatenliste. – Iris Oct 4 '18 at 14:43
  • 2
    "nur Fassbier" ist natürlich eine sehr spezielle Ernährungseinschränkung. +1, weil ich meinen Spass damit habe. Der arme Kerl! – tofro Oct 4 '18 at 17:01
  • @tofro: Nichts zu machen, manche habens schwer, das arme Schwein darf nur Fassbier trinken. – Pollitzer Oct 5 '18 at 7:12
0

Ich sehe nicht ein, warum schon der Begriff die Verneinung (also die Beschränkung) enthalten muss:

Diätrichtlinien

würde

kalorienarm, alkoholfrei, vegetarisch, oder einfach keine als Antwort erlauben.

Die zwingende Vermeidung eines Stoffes (wegen der Gefahr eines allergischen Schocks) ist damit zwar noch nicht abgedeckt, das sehe ich aber auch bei den anderen vorgeschlagenen Begriffen nicht.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.