5

ich bin mir unsicher, welcher der beiden Satzversionen richtig ist. Anders gesprochen, ob das Wort "Praktikant" im Akkusativ gesetzt werden muss. Hier die beiden möglichen Versionen:

Mit mir als Praktikant können Sie....

Mit mir als Praktikanten können Sie....

Für eine kurze Erklärung wäre ich dankbar.

  • Ich nehme an, du weißt, was du fragst. Weibliche Bewerber hätten dieses Problem nämlich nicht, da gäbe es nur »Praktikantin« als Lösung. – Pollitzer Oct 13 '18 at 19:16
6

Kurzantwort:

  • Normalerweise entspricht bei solchen als-Phrasen der Kasus der Konjunktionalphrase dem der Bezugsphrase. Das heißt: Weil mir im Dativ steht, müsste auch Praktikant im Dativ stehen: mit mir als Praktikanten.
  • Aber: Substantive, die den Genitiv, Dativ und Akkusativ Singular eigentlich mit der Endung -en bilden, sind meist endungslos, wenn ihnen kein flektiertes Wort vorangeht: mit mir als Praktikant.

Es sind also beide Varianten möglich. Siehe auch Duden, Das Wörterbuch der sprachlichen Zweifelsfälle, 8. Auflage 2016 (Hervorhebung ergänzt):

Schwach deklinierte maskuline Substantive haben im Dativ und Akkusativ Singular eigentlich eine Flexionsendung, die aber unter bestimmten Bedingungen weggelassen wird. Damit werden sie den stark deklinierten Substantiven angeglichen. Als-Gruppen mit diesen Substantiven erhalten häufig keine Kasusendung:

mir als Dozent, ihm als Held, mit dem Sänger Meier als Graf von Luxemburg.

Man kann davon ausgehen, dass Dozent, Held, Graf keine Nominative, sondern Dative ohne Flexionsendung sind. Genau genommen lassen sich aber ohne Kasusendung keine zuverlässigen Aussagen über einen Kasus treffen.

Vollständige Formen sind erforderlich, wenn dem Substantiv ein flektiertes Wort vorausgeht:

mir als jüngerem Dozenten, ihm als großem Helden, mit dem Sänger Meier als verarmtem Grafen von Luxemburg.

1

Weder Nominativ noch Akkusativ. Als verbindet zwei Dinge derselben Sorte. Also muss auch der Fall übereinstimmen:

Mit dem Schüler als der zuhörenden Person können Sie …

Die Präposition mit verlangt eine Dativergänzung, also muss auch nach als eine Dativergänzung folgen. Genauso mit den anderen Fällen.

Die Sache als solche ist gelöst.

An den Mann kann ich mich nicht als einen aus der Gruppe erinnern.

Es muss also

als (dem) Praktikanten

heißen.

  • I thought it should it be in the nominative case because als here introduces a noun Praktikant which is in an apposition with Sie the subject in nominative case. It could be understood as Sie (als Praktikant) können mit mir... Could this sentence be interpreted both ways? – Abdullah Oct 13 '18 at 12:52
  • No, it had to read … Sie als Praktikant … then. The case makes it clear which parts belong together, but the als comparision has a direction left to right. Der Praktikant als Sie is grammatical but Sie is the definition of der Praktikant then, which makes little sense. – Janka Oct 13 '18 at 15:12
  • Der Praktikant war als Sie unterwegs?The intern impersonated YOU? – Janka Oct 13 '18 at 15:16

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.