1

Ich lerne Deutsch und habe Probleme mit dem Unterschied von mir, mich und dir, dich. Ich weiß nur mit Gefühl welches Wort ich verwenden muss und oft mache ich es falsch.

Zum Beispiel:

Ich wasche mir die Hände.

Ich unterhalte mich mit Anna.

Warum ist der erste Satz mit mir aber der zweite Satz mit mich? Wie kann ich das wissen? Gibt es Regeln dafür?

Oder noch ein Beispiel:

Ich wasche mir die Hände.

ABER:

Ich wasche mich.

Warum nicht für beide Sätze mir oder mich? Warum unterschiedlich?

Ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand helfen könnte.

  • 1
    Das sind Deklinationen. mir = Dativ. Frage: Wem oder was? mich = Akkusativ. Frage: Wen?. Bestimmte Verben kommen mit bestimmten Fällen. Waschen kommt mit Akkusativ (wen oder was wasche ich), SICH waschen ist ein reflexives Verb: Frage nach dem Fall: Wem oder was wasche ich die Hände: mir... Dir bleibt nichts, als das zusammen mit den Verben zu lernen. – Torsten Link Nov 20 '18 at 9:21
  • 1
    What is your first language? - That's important to know; your language may or may not have similar syntactical constructs. – Christian Geiselmann Nov 20 '18 at 12:00
4

Ich wasche mich.

Das Wort mich ist das Ding, was gewaschen wird. Ich. Es handelt sich um das Akkusativobjekt des Verbs waschen.

Ich wasche die Hände.

Jetzt wasche ich die Hände. Das ist ebenfalls das Akkusativobjekt des Verbs waschen. Es fehlt aber eine Information: Wessen Hände werden gewaschen?

Ich wasche meine Hände.

Diese Variante benutzt das Possessivpronomen mein um zu erklären, wessen Hände gewaschen werden. Meine. Du kannst das so sagen und schreiben. Deutschsprecher bevorzugen allerdings die folgende Variante:

Ich wasche mir die Hände.

Hier gibt es ein zusätzliches Dativobjekt mir. Es ist der Empfänger der Handwäsche. Ich.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.