2

Zum Jugendwort des Jahres 2018 wurde der Begriff „Ehrenmann“ beziehungsweise „Ehrenfrau“ gekürt, der einen freundlichen Menschen beziehungsweise jemand besonderen beschreiben soll und somit als eine Art Ersatz für das englische „Gentleman“ und „Lady“ dient.

Der Begriff „Ehrenmann“ war mir aber schon vor dem Jahre 2018 bekannt und ist keine Erfindung „der Jugend von heute“. Gehört habe ich ihn aber immer nur in Bezug auf die (italienische (und vielleicht auch die 1920er- bis 1940er-Jahre US-amerikanische)) Mafia (Beispiel 1, 2 und 3).


Meinung:

Mir persönlich drängt sich der Eindruck auf, als stamme das Jugendwort des Jahres 2018 aus dieser Ecke, auch wenn vielen, die dieses Wort gebrauchen, diese Verbindung gar nicht bewusst sein mag und der eigentliche Ursprung des Wortes möglicherweise anderswo liegt.

Dass sich Handlanger des organisierten Verbrechens untereinander als „Ehrenmänner“ titulieren und diese angeblich „ehrerbietige Bezeichnung“ auch von denjenigen „einfordern“, die sie einschüchtern und mit dem Tode bedrohen, ist nicht nur grotesk, sondern nimmt auch noch viel absonderlichere Züge an, wenn die Eingeschüchterten und Bedrohten es am Ende auch noch wirklich für „ehrenhaft“ halten, das Leben eines Mafioso zu führen.

Abgesehen von der italienischen Mafia ist dieser Begriff, glaube ich, auch immer wieder in bestimmten Reihen des deutschen Gangster-Rap und dessen durchaus realen Halbweltverbindungen aufgetaucht, wobei er in einem ebenso grotesken Ausmaße wie in Bezug auf die italienische Mafia verwendet wird. Und hier, vermute ich, setzt die ganze Sache an. Hierüber ist der Begriff wahrscheinlich in die Jugendsprache gelangt.


Könnte ich mit meiner Einschätzung richtig liegen? Wurde der Begriff (früher) hauptsächlich in Bezug auf mafiöse Strukturen gebraucht? Und woher kommt der Begriff ursprünglich und welche Bedeutung hatte er damals?

5

Das Wort Ehrenmann ist mir durchaus geläufig, aber hauptsächlich in der Bedeutung, die es dem tatsächlichen Wortsinn nach hat: Ein ehrenwerter Mann, bzw. ein Mann von Ehre.

Dass in einigen Filmen die Mitglieder der italienischen Mafia auch so genannt wurden ist mir natürlich auch bekannt, aber das habe ich immer als eine ein wenig sarkastische Nebenbedeutung des Wortes angesehen. Ein Ehrenmann war und ist für mich trotz dieser Filme nach wie vor jemand, der es wert ist, geehrt zu werden.

Siehe auch

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.