12

Folgender Satz war Ausgangspunkt einer Diskussion mit unserer Doku-Abteilung:

"Unbefugte Vervielfältigung oder unbefugter Vertrieb dieses Programms oder eines Teils davon sind strafbar."

Ist der Satz so grammatikalisch richtig? Die Duden-Rechtschreibprüfung sagt nein und schlägt vor, "sind" in "ist" zu ändern.

Da Vervielfältigung und Vertrieb aber beide strafbar sind, wäre aber wohl sowieso besser, "oder" in "und" zu ändern?

Erstaunlich ist allerdings, dass laut Google der Satz exakt in der obigen Form sehr häufig verwendet wird.

  • Versuch es doch so: "Sowohl unbefugte Vervielfältigung als auch unbefugter Vertrieb dieses Programms oder eines Teiles davon sind strafbar." Dann ist es eindeutig "sind". Die Verwendung von "und", wie du schon erwähnst macht es auch einfach: "sind", ich weiß aber nicht, ob man dann juristisch später sagen kann: Da steht aber das nur die Kombination strafbar ist (um etwas pingelig zu sein). Andererseits, wenn man nen Strick drausdrehen will, kann man es auch bei "oder". – Em1 Jul 4 '12 at 12:54
  • Ja, das kann man sicher noch etwas klarer formulieren. Meine eigentliche Frage ist aber, ob der Satz in der ursprünglichen Formulierung "oder ... sind" wirklich falsch ist. – Henrik Jul 4 '12 at 12:58
  • 1
    Anmerkung: Nicht auf die Frage bezogen, aber ich würde auf das doppelte unbefugt verzichten. Klingt nicht gut in dem Satz. – Em1 Jul 4 '12 at 12:58
  • Auf das doppelte "unbefugt" können wir nicht verzichten, da wir ja unsere Vertriebsmitarbeiter nicht ins Gefängnis bringen wollen :) – Henrik Jul 4 '12 at 13:12
  • Hahahaha :) Wie wär's mit unberechtigt, unerlaubt, illegal, verboten, ... Und im Falle eines "und" würde sich doch das unbefugt auf Vervielfältigung und Vertrieb beziehen, dann sind die wieder frei ;) – Em1 Jul 4 '12 at 13:15
8

Wenn die Subjektteile mit oder, entweder...oder oder beziehungsweise verknüpft sind und im Singular stehen, steht das Verb meistens im Singular.

Daher:

"Unbefugte Vervielfältigung oder unbefugter Vertrieb dieses Programms oder eines Teils davon ist strafbar."

Gibt es eine Vermischung von Plural- oder Singularwörtern ist durchaus beides richtig. [*] Genaueres dazu und Beispiele finden sich auf canoo.net. Dort wird auch erwähnt, dass in Ausnahmefällen auch der Plural bei Singularobjekten Verwendung finden kann, aber ob dein Beispiel zu den Ausnahmen gehört... Ich denke nicht.


[*] Bitte hierzu die Hinweise auf canoo.net beachten!

6

Hier werden zwei singuläre Entitäten verglichen (die eine Vervielfältigung oder der eine Vertrieb), folglich ist nur die Verwedung des Singulars (ist) korrekt.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.