2

This question already has an answer here:

Schreibt man von Namen abgeleitete Adjektive groß oder klein?

das Hegelsche Werk oder das hegelsche Werk?

marked as duplicate by PiedPiper, Robert, Hubert Schölnast, IQV, Community Jan 10 at 10:54

This question has been asked before and already has an answer. If those answers do not fully address your question, please ask a new question.

1

Adjektive auf der Grundlage von Namen können auf mehrere Weisen gebildet werden, unter anderem:

  • mit -esk (vom dem frz. -esque), wenn ausgedrückt werden soll, dass etwas nach Art einer Person geschieht (z. B.: kafkaeske Stimmung)
  • oder mit -sch, wenn ausgedrückt werden soll, dass etwas von dieser Person stammt (z. B.: das hegelsche Werk).

Für die Bildung gibt es laut Duden (D 135), was die Groß- und Kleinschreibung anbelangt, zwei Möglichkeiten (sofern nicht andere Regeln greifen, etwa bei Werktiteln):

  1. Von Personennamen abgeleitete Adjektive werden kleingeschrieben <§ 62>.
  2. Adjektive auf -sch werden großgeschrieben, wenn die Grundform des Namens mit einem Apostroph verdeutlicht wird.

Es heißt also

kafkaeske Stimmung, nicht aber Kafkaeske Stimmung.

Es kann aber heißen:

das hegelsche Werk oder das Hegel’sche Werk

  • 2
    Nur zur Ergaänzung: andere Endungen sind -istisch (wie in marxistisch, calvinistisch), -ianisch (wie in kantianisch, cartesianisch) – jonathan.scholbach Jan 9 at 15:16
  • 1
    Wahrscheinlich sollte man -istisch aber eher als das von dem mit -ismus gebildeten Nomen abgeleitete Adjektiv ansehen. – jonathan.scholbach Jan 9 at 16:06

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.