1

Ich lese jetzt "Casanovas Heimfahrt" von Arthur Schnitzler. Hier ist der Satz:

Wir wohnen ja längst nicht mehr in der Stadt, die ich übrigens niemals habe leiden können, so wenig wie Amalia sie leiden mag.

Ich verstehe den Satz auf diese Weise: Olivo konnte es nie genießen, dass er und Amalia von der Stadt zum Lande umgezogen sind, ebenso wie Amalia auch kein Spaß davon hatte.

Es gibt aber so viele Negationen und Vergleiche hier, dass ich gar nicht sicher bin, ob ich es richtig oder nicht richtig verstanden habe.

8

Nein, du hast es falsch verstanden. Die beiden mögen laut der Aussage die Stadt nicht leiden.

Wir wohnen ja längst nicht mehr in der Stadt, …

Dieser Teil dürfte klar sein.

… , die ich übrigens niemals habe leiden können, …

Olivo konnte die Stadt niemals leiden.

…, so wenig wie Amalia sie leiden mag.

Für Amalia gilt zumindest momentan genau dasselbe.


Die Floskel etwas leiden können bedeutet etwas mögen.

Ich kann dich gut leiden. == Ich mag dich sehr.

Ich kann ihn nicht leiden. == Ich hasse ihn.

Die Floskel etwas leiden mögen bedeutet genau das gleiche.

  • 7
    Nur weil ich jemanden nicht leiden kann, hasse ich ihn nicht gleich. Hassen ist deutlich stärker. – infinitezero Jan 19 at 16:33
  • 1
    "Ich kann ihn nicht leiden" is better translated as "I can't stand him" – PiedPiper Jan 23 at 13:59
  • 1
    "Ich kann ihn nicht leiden. == Ich hasse ihn" Das stimmt so nicht! – Iris Feb 5 at 9:44
  • Jemanden nicht leiden können bedeutet nur, ihn nicht zu mögen! Jemanden nicht zu mögen ist aber was ganz anderes, als ihn zu hassen! – Thorsten Dittmar Feb 5 at 9:51
  • Es ist nicht etwas ganz anderes. Es gibt Überschneidungen und Unterschiede in den Bedeutungen, je nach Kontext. nicht leiden könne lässt durchaus offen, ob damit Hass gemeint ist. hassen bedeutet in jedem Fall nicht Leiden können (wollen). – vectory Feb 5 at 17:54
2

Versuchen wir es mit mögen und ausstehen können, vielleicht hilft dir das.

Wir wohnen ja längst nicht mehr in der Stadt, die ich übrigens niemals habe leiden können, so wenig wie Amalia sie leiden mag.

Wir wohnen ja längst nicht mehr in der Stadt, die ich übrigens niemals gemocht habe, so wenig wie Amalia sie mag.

Wir wohnen ja längst nicht mehr in der Stadt, die ich übrigens niemals ausstehen konnte, so wenig wie Amalia sie ausstehen kann.

2

Leiden ist verwandt mit loath. Komischer weise ist die Bedeutung aber fast entgegen gesetzt, aber nicht gleich stark:

I loathe this city (Ich kann die Stadt nicht leiden).

Das erklärt sich sicher analog zu ertragen, ausstehen:

Ich kann diese Stadt nicht ertragen (this city is insufferable).

loath, Leid weisen starke ähnlichkeit auf mit oath, Eid. In diesem Sinne erinnert die Phrase an abschwören (renounce, leave for good, swear off), sowie Ausstand "Abschied, Abschiedsfeier" (vgl. ausstehen können).

  • "Ich kann X nicht leiden" --> "I can't stand X". "Ich kann X gut leiden" --> "I like X much" – Rudy Velthuis Feb 4 at 22:23

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.