1

Gibt es einen Unterschied zwischen den Formulierungen: einen Preis einsetzen und einen Preis ansetzen? Z.B.

In den meisten Fällen sind 2 Preise eingesetzt, nämlich für 10 und 100 Gramm.

Sein Unternehmen hat die Preise immer viel höher angesetzt als andere Hersteller.

Beide Sätze bedeuten für mich, dass der Preis festgelegt wurde, oder liege ich hier falsch?

  • 1
    Einen Preis kann man i.A. nicht einsetzen, zumindestens nicht im Sinne von "ansetzen, festlegen" – tofro Feb 2 at 17:49
  • 2
    @tofro: Es gibt Steckkarten, insbesondere bei Obst, Gemüse, Käse, Wurst und Fleisch, wo der Preis tatsächlich eingesetzt wird. – user unknown Feb 2 at 19:21
  • @userunknown das würde ich jetzt als auszeichnen bezeichnen – tofro Feb 2 at 20:12
  • 2
    Man könnte den Preis als Parameter bei einer Berechnung o.ä. einsetzen. Ob das gemeint ist kann man nur aus dem Kontext herleiten. – Rudy Velthuis Feb 2 at 20:19
  • @tofro: Auszeichnen ist es auch, wenn man mit einem Etikettenroller ein Papperl draufpappt. – user unknown Feb 3 at 0:34
5

Ja, es gibt einen Unterschied:

Die Formulierung

einen Preis einsetzen

ist unüblich und daher stilistisch schlecht. Man sollte diese Formulierung nicht verwenden. Was genau sie bedeuten soll, wenn man sie mal hört oder liest, muss man aus dem Kontext erschließen.

Einsetzen kann man unter anderem auch Dinge, die in bestimmte Aussparungen passen. Wenn diese Dinge kleine Täfelchen mit aufgedruckten Ziffern sind, und wenn sich die Aussparungen in Preisschildern befinden, dann kann man eben diese Ziffern in die Aussparungen des Preisschildes einsetzen, so dass dann diese Ziffern einen Preis anzeigen.

Dann kann man natürlich auch Personen in Ämter einsetzen, Fische in einem Teich einsetzen, man kann Werkzeuge einsetzen um ein Ziel zu erreichen, Regen kann plötzlich einsetzen, und Personen können sich für eine Sache einsetzen.

Aber Preise einzusetzen ist unüblich.


Einen Preis ansetzen

bedeutet, dass man für eine Ware oder eine Dienstleistung vorerst einen Preis festlegt, der möglicherweise bald wieder verändert werden muss, oder vielleicht auch längerfristig in Verwendung bleibt. Beim Verb ansetzen klingt eine gewisse Unentschlossenheit mit.

Will man aussagen, dass man sich endgültig für einen Preis entschieden hat, ist diese Formulierung besser:

Einen Preis festlegen

  • für mich sind zwar solche Fragen nicht out of topic, sie sind auch nicht irrelevant ... aber die Diskussionen darüber - was richtig ist und was nicht - sind doch immer subjektiv und sophistisch, nachdem wir doch wissen, dass die Regeln des Duden einfach dem Volksmund folgen. Wenn statistisch genug Leute etwas falsch schreiben, wird es als gültig betrachtet. – Albrecht Hügli Feb 3 at 9:31
  • 1
    @AlbrechtHügli: Ich nehme an, du wolltest schreiben: »Wenn statistisch genug Leute etwas anders schreiben, wird es als gültig betrachtet.« Denn wenn es gültig ist, ist es ja nicht mehr falsch. Aber ja: Genau so funktioniert jede lebende Sprache. Aber die Tatsache, dass eine Sprache lebt und sich ständig in einem Zustand des Wandels befindet, verbietet nicht, trotzdem danach zu fragen was richtig und was falsch ist. Daher sind solche Fragen durchaus relevant. Anderenfalls könnte man ja gleich postulieren, es gäbe keinen Unterschied zwischen richtig und falsch. – Hubert Schölnast Feb 3 at 9:39
  • Nein, selbst wenn etwas gültig ist, kann es immer noch falsch sein. Nimm die Trennungsregeln, die Komma Regeln, da gibt es vielen Unsinn, den die neue Rechtschreibung des Duden zu gelassen hat, obwohl viele Schriftsteller und Germanisten dagegen protestiert haben. Mit dem Rest deiner Aussage betreffend des Wandels einer Sprache bin ich 100% einverstanden. – Albrecht Hügli Feb 3 at 9:52

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.