0

Ich habe dir gesagt, nach Hause zu gehen.
Ich habe gehofft, dir geholfen zu haben.

Warum ist nur der zweite Satz korrekt?

Ich hoffe, dass Sie gut an meiner Schule angekommen sind, ohne Probleme gehabt zu haben.
Ich hätte mir die Haare selber schneiden sollen, anstatt sie schneiden zu lassen.

Warum kann man nicht beim 2. Satz sagen: anstatt sie schneiden gelassen zu haben?

2

Das Partizip II kann man bei allen Verben verwenden. Ohne ein Partizip II kann man die Zeitformen Perfekt, Plusquamperfekt und Futur II nicht bilden.

Als Beispiel mögen hier die Verben »schlafen« und »landen« dienen, deren Partizip II »geschlafen« und »gelandet« sind.

  • Perfekt
    Bildung des Perfekts:

    • Eine Präsens-Form des Hilfsverbs »haben« oder »sein« plus
    • das Partizip II des Vollverbs:

    Ich habe geschlafen.
    Ich bin gelandet.

  • Plusquamperfekt
    Bildung des Plusquamperfekts:

    • Eine Präteritum-Form des Hilfsverbs »haben« oder »sein« plus
    • das Partizip II des Vollverbs:

    Ich hatte geschlafen.
    Ich war gelandet.

  • Futur II
    Bildung des Futur II:

    • Eine Präsens-Form des Hilfsverbs »werden« plus
    • das Partizip II des Vollverbs plus
    • die infinitive Form von »haben« oder »sein«:

    Ich werde geschlafen haben.
    Ich werde gelandet sein.

Da man alle Verben in allen Zeitformen verwendet kann, kann man auch von allen Verben das Partizip II bilden.

2

Der erste Satz ist auch nicht unbedingt falsch, nur unglücklich. Wenn man das "gesagt" durch "befohlen" ersetzt, erscheint es mir als korrekt.

Beim zweiten Beispiel benutzt du das falsche Verb. Nicht "lassen" sondern "schneiden" muss umgesetzt werden:
"Ich hätte mir die Haare selber schneiden sollen, anstatt geschnitten zu bekommen."

(Falls ich mich irre, berichtigt mich bitte)

  • Erster Satz: Wieso "auch"? – tofro Feb 25 at 8:16
  • "Der zweite Satz ist korrekt." "Der erste Satz ist 'auch' korrekt." Bezieht sich auf die Aussage in der Frage. – miep Feb 25 at 8:18
0

Beim ersten Beispiel klingt der erste Satz bestenfalls ja ein bisschen seltsam. Das liegt daran, dass man hier eigentlich einen Nebensatz erwartet. Der Ausdruck "nach Hause zu gehen" ist aber kein (Neben)satz (es fehlt ein Subjekt). Man bildet den Satz einfach wie bei indirekter Rede: "Ich habe dir gesagt, dass du nach Hause gehst (gehen solltest)" oder, im alltäglichen Deutsch, "Ich habe dir gesagt, (kurze Pause) du gehst nach Hause".

Im zweiten Satz nimmt das Verb "hoffen" nicht unbedingt einen Satz als Objekt. In diesem Fall ist das Objekt kein Neben(satz) sondern der Sachverhalt jemandem geholfen zu haben.

Beim zweiten Beispiel kommt "lassen" als Modalverb vor. Deswegen setzt man in diesem Fall kein Partizip.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.