2

Wie erfragt man richtig – wird wohin (so wie mit „gestellt“) oder wo positioniert?

Die Wortstellung wird invertiert und das Verb wird ... Satzanfang positioniert.

An den Satzanfang oder am Satzanfang?

Ich neige zum Akkusativ, bin mir aber nicht sicher.

  • 2
    Herzlich willkommen bei German.Stackexchange! Dankesformeln sind hier nicht üblich, daher habe ich deine Antwort editert. Wir sind alle hier, weil wir Fragen haben oder gerne Klugscheißen ;) – Iris Feb 19 at 15:03
  • +1 für obigen Kommentar wegen des "... weil wir gerne Klugscheißen" :-) – Volker Landgraf Feb 21 at 9:52
6

Analog zum Duden-Beispiel:

einen Satelliten im Weltraum positionieren

würde ich den Dativ verwenden:

Die Wortstellung wird invertiert und das Verb wird am Satzanfang positioniert.

3

Beides ist möglich, abhängig davon, ob es dir um die Bewegung (also das Verschieben an den Satzanfang = Akkusativ) oder das Ergebnis (dass das Verb hinterher am Anfang steht = Dativ) geht - Die Verwendung von Dativ oder Akkusativ bei Wechselpräpositionen wie "an" entscheidet sich also danach, ob Richtung oder Lage spannend sind. Da das bei deinem Beispielsatz mehr oder weniger auf dasselbe herauskommt, kannst du wählen.

  • Etwas dorthin zu positionieren ist zwar grammatikalisch nicht falsch, aber doch reichlich unüblich. – Volker Landgraf Feb 21 at 9:54
  • @VolkerLandgraf Sucht man nach Fundstellen für positionieren, findet man überwiegend weder Verwendung mit Dativ noch Akkusativ, sondern eher eine reflexive. – tofro Feb 21 at 12:43

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.