6

Wie nennt sich das Kleidungsstück mit langen oder kurzen Ärmeln aber ohne Beine, das sich zwischen den Beinen des Babys zuknöpfen lässt? Babys tragen es als erste Schicht über der Windel.

Es gibt noch den Strampelanzug oder Strampler, der jedoch Beine hat und eher über dem body getragen wird. Ansonsten fiel mir das Wort Leibchen ein, aber damit verbinde ich eher Trikots oder farbige (grellgelbe) Sporthemden als Mannschaftskennzeichnung,: Das Leibchen ist unten offen wie ein normales Oberteil.

Wir haben von anderen Eltern das Wort body übernommen, aber gibt es auch ein deutsches Wort?

Leo nennt als Übersetzung für das textile body nur »Body«. Bei Wikipedia steht es unter Body, kurz für »Bodysuit«, Englisch für »Körperanzug«, aber das ist doch kein Wort.

enter image description here

  • 1
    Das gibt es unter gleichem Namen übrigens auch für Erwachsene, meist Frauen. – Carsten S Mar 25 at 7:10
10

Ich stell jetzt einfach mal die Behauptung auf:

Nein, es gibt kein anderes Wort im Deutschen dafür. Jedenfalls kein gebräuchliches und es wird ähnlich wie die Jeans für alle Kleidungsstücke dieser Art verwendet (und jetzt komme mir bitte niemand mit Nietenhose ;) ).

Allerdings könnte man den Body/Bodysuit noch als

Einteiler

bezeichnen, doch würde das auch die Strampler mit einschließen.


Regionalismen will ich allerdings nicht ausschließen. Immerhin wird das T-Shirt, von dem ich sagen würde es gebe auch keine Alternative, anscheinend regional als an das oben angedachte Leibchen/Leiberl/Leible oder Nicki bezeichnet.

  • 2
    Zustimmung. Die Generation vor mir kannte das Kleidungsstück nicht, da bestand Unterwäsche für Babies aus (Flügel-)Hemden und Höschen. Ständiges Rausrutschen war normal. – Stephie Mar 24 at 21:27
  • @Stephie Das ist interessant. Ich war davon ausgegangen, dass man das Kleidungsstück schon zu Zeiten benutzte, als englische Wörter noch nicht so häufig waren. – Philipp Mar 25 at 7:39
  • Meine Kids sind zwar schon eine Weile aus dem Alter (9 und 15 Jahre), aber schon als die klein waren, hießen die Dinger "Body"... deshalb: Full Ack! – Torsten Link Mar 25 at 7:54
  • 1
    Zur zeitlichen Einordnung: In der Kiste mit Babysachen aus den 70ern, die meine Mutter vom Speicher holte als das erste Enkelkind unterwegs war, fanden sich Strampler und die besagten Teile Unterwäsche, aber keine Bodies. – Stephie Mar 25 at 8:15

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.