2

The paragraph is in the book. link

Der Regierungssprecher bedauerte die Veröffentlichung. Die Dokumente seien „auf illegale Art und Weise an die Öffentlichkeit gelangt“. Die robusten und festen Beziehungen zu den USA würden aber in „keiner Weise“ betrübt. Es gebe eine in Jahrzehnten gewachsene tiefe Freundschaft, die auf gemeinsamen Werten beruhe und durch die Publikation „nicht ernsthaft beschädigt wird“. Passagen über deutsche Politiker hätten eher das „Niveau des Lästerns“.

My question is about the sentence:

Die robusten und festen Beziehungen zu den USA würden aber in „keiner Weise“ betrübt.

Normally I see " würde + infinitive present (simple würde-form) or würde + infinitive perfect (würde-perfect)" structure in the subjunctive II form, though in the above sentence würden seems to precede adjective "betrübt" so I would like to know whether the structure is fine or I am missing something.

  • 4
    Since the link does not work for me: Are you sure, it is betrübt? I would have written and expected getrübt. Something as abstract as "friendship" is difficult to make sad…. – guidot Apr 24 at 22:28
  • 1
    @guidot see if this is working. [link] (books.google.co.in/…) – ughi tudhi Apr 25 at 5:00
  • 2
    @guidot, in der Quelle steht "betrübt", ich hätte aber auch "getrübt" erwartet. – Iris Apr 25 at 6:49
  • 1
    @Iris Es geht hier eben nicht um das Verb trüben, sondern um betrüben. – Björn Friedrich Apr 25 at 7:12
  • 1
    @Björn Friedrich, das ist mir klar, aber kann "eine Beziehung betrüben"? Ich kann jemanden betrüben, aber kann ich etwas betrüben? – Iris Apr 25 at 7:40
4

This is the Konjunktiv II mood of werden used as a full verb. It's used as a copula and betrübt is a predicative. The Partizip II is used as an adjective here.

Die Beziehungen werden dadurch nicht betrübt. (Indikativ)

Die Beziehungen würden dadurch nicht betrübt. (Konjunktiv II)

This seems hard to identify. I recommend to keep in mind the tenses/voices/aspects using sein and werden have this kind of copula Doppelgänger. The good message is that Doppelgänger means exactly the same – it's just another view on the grammar.

Also, bleiben and the als-verbs (sehen als, gelten als etc.) are used similarily and you may draw a line from those to the two kinds of passive voice (using either sein+Partizip II or werden+Partizip II) German has. It's all talking about the properties of an item.

  • 1
    Was sagst Du zu guidots Anmerkung, es müsse "getrübt" heißen? – user unknown Apr 24 at 22:55
  • 1
    @userunknown Trüben und betrüben sind zwei verschiedene Verben. Warum also sollte der Verfasser getrübt schreiben, wenn er betrübt meint? – Björn Friedrich Apr 25 at 7:14
  • 3
    @BjörnFriedrich Ich glaube nicht, dass der Verfasser betrübt gemeint hat. Er hat sich einfach vertan bei der Wortwahl. Hätte er drüber nachgedacht, wäre er draufgekommen, dass Beziehungen nach aller existierenden Sprachpraxis getrübt werden, und dass die Beteiligten darüber dann betrübt sein können. Man muss nicht jedes Wort glauben, nur weil es gedruckt wurde. Nicht zuletzt: Die Leute lügen wie gedruckt (und nicht etwa wie bedruckt.) – Christian Geiselmann Apr 25 at 8:04
  • Würde da getrübt stehen, wäre es naheliegend, von einem Vorgangspassiv des Verbs trüben auszugehen. Es steht da aber nicht. – Das Verb betrüben im Vorgangspassiv kommt mir arg seltsam vor. Wer verwendet bitte dieses Verb überhaupt als Verb? Mir ist nur die Verwendung als Partizip/Adjektiv geläufig. Daher auch meine Antwort. Von der Bedeutung her ist es ohnehin mit dem Vorgangspassiv identisch. – Janka Apr 25 at 9:10
  • @ChristianGeiselmann Ich glaube, dass betrüben in dem Satz „Die Beziehungen wurden betrübt.“ anders gemeint ist, und zwar analog zu anderen, seltenen Verben mit der Vorsilbe be-, die im Passiv verwendet werden. Beispiel: „Der Rasen wurde beregnet.“ Der Satz klingt ungewohnt, ist aber korrekt. Daraus „Der Rasen wurde geregnet.“ (immer noch Passiv) oder „Der Rasen hat geregnet.“ (Aktiv) zu machen, wäre falsch. Betrüben ist hier meines Erachtens im Sinne von etwas trübe machen gemeint, und nicht im Sinne von trautig werden. – Björn Friedrich Apr 25 at 11:48
3

Trüben, betrübt, betrüben

As guidot surmised in a comment, there is a mistake in the sentence you quoted: betrübt should be getrübt. A slightly modified version of the sentence in question would be:

Die Beziehungen zu den USA würden durch die Veröffentlichung der Dokumente nicht getrübt.

Würden… getrübt is Konjunktiv II Passiv of trüben. Note that würden… getrübt werden is also possible (see below). Konjunktiv II is used instead of Konjunktiv I because the latter is identical to the indicative in the plural. The purpose of the Konjunktiv is to indicate that the sentence is to be understood as reported speech, i.e. the spokesperson must have said,

Die Beziehungen zu den USA werden durch die Veröffentlichung der Dokumente nicht getrübt.

or, in the active,

Die Veröffentlichung der Dokumente trübt die Beziehungen zu den USA nicht.

The literal meaning of trüben is to make something opaque. The figurative meaning is like that of English to tarnish, to make worse, which fits perfectly.

Betrübt is another kettle of fish. It is a deverbal adjective indicating sadness.

Der Regierungssprecher war betrübt.
Er zeigte sich betrübt.
Wenn sie an den Klimawandel denkt, wird sie ganz betrübt.
Ihre Miene war betrübt.

As the examples indicate, the adjective betrübt requires a person as a subject (or a bodypart metonymically denoting a person). Beziehungen is not a valid subject here, and the meaning doesn't fit either because Beziehungen can't get sad.

Finally, there is also the transitive verb betrüben, which means to make sad:

Die Situation betrübt mich zutiefst.
Der Gedanke betrübt uns alle.

Again, since the object is required to denote a person, Beziehungen cannot possibly be the subject of a passive sentence with betrüben, and the meaning is off as well (Beziehungen can't get sad).

würde plus infinitive

As you are already aware, würde plus infinitive is used in place of Konjunktiv II in certain cases.

Die Beziehungen verschlechtern sich. →
Die Beziehungen verschlechterten sich. (ambiguous, could be past indicative)
Die Beziehungen würden sich verschlechtern.

This is called the periphrastic Konjunktiv II, periphrastic meaning that two verbs combine in order to express a grammatical feature.

However, what about the Konjunktiv II of werden itself, when werden is used as a passive auxiliary or a copula? There are two possibilities: Either würde is used to form a Konjunktiv II on its own, or it is combined with another werden in order to form a periphrastic Konjunktiv II (so that there are two forms of werden present). The latter use is considered more colloquial.

Die Probleme werden von einigen vernachlässigt. →
Die Probleme würden von einigen vernachlässigt.
Die Probleme würden von einigen vernachlässigt werden.

Die Probleme werden jeden Tag größer. →
Die Probleme würden jeden Tag größer.
Die Probleme würden jeden Tag größer werden.

  • 1
    Since OP expected some form of "würden" + infinitive, it might be useful to point out that the form that most closely corresponds to their expectation is "würden betrübt werden", but that Konjunktiv II is (at least in higher registered) preferrably (if possible) not expressed by the paraphrastic form (würde + Infinitive) but by the simple conjunctive form of the verb. – sgf Apr 25 at 13:54
  • @DavidVogt lately I found this sentence. Will it fall under "würde + adjective" structure? - Was würden wir sagen, wenn die Gletscher immer größer und die Eiskappen am Süd- und Nordpol immer dicker würden? – ughi tudhi May 6 at 7:01
  • @ughitudhi I wouldn't call it a structure. There are 4 different kinds of werden: 1) future auxiliary Wir werden Sie benachrichtigen, 2) passive auxiliary Sie werden von uns benachrichtigt, 3) copula Die Probleme werden größer and 4) subjunctive auxiliary Ich würde gern mitkommen. Werden in 2) and 3) can appear in the subjunctive, just as in your example. – David Vogt May 6 at 10:44
  • @DavidVogt Thank you very much – ughi tudhi May 6 at 11:45

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.