3

Ich gebe ein paar Beispiele an:

  1. My car really got beat up driving through the forest.

  2. Linebackers usually get pretty beaten up during the game (American football).

Mein Versuch einer Übersetzung:

  1. Mein Auto wurde richtig zusammengeschlagen, als wir durch den Wald gefahren sind.

  2. Linebackers werden schon viel bei Spielen zusammengeschlagen.

  • The literall translation of the bare word is aufschlagen, that does mean equally zusammenschlagen or hit the floor. The second almost fits the examples,. but not the intended semantics. Compare similarly einschlagen "impact". – vectory Apr 28 '19 at 19:56
  • No? The literal translation would be "aufgeschlagen werden" and that can only happen to books. "Sie haben ihre Bücher auf Seite 14 augeschlagen". The first example has nothing to do with punches, though. Literal translation is not useful here. – infinitezero Apr 28 '19 at 20:06
  • 1
    "Zusammengeschlagen werden" means physically being beaten up. "Verprügelt werden" can be used in a metaphorical sense, but in the context of sports it means to lose heavily. It doesn't work with cars. – RHa Apr 28 '19 at 20:41
  • 2
    Bitte das englische Plural-s bei Linebacker nicht ins Deutsche übernehmen-das ist falsch – tofro Apr 29 '19 at 3:56
12

The phrase you are looking for is "etwas abbekommen" or in stronger form "[richtig/ordentlich/ganz schön] etwas abbekommen" (colloquially etwas shortens to was).

Mein Auto hat ordentlich was abbekommen, als wir durch den Wald gefahren sind.
Mein Auto hat ganz schön was abbekommen, als wir durch den Wald gefahren sind.

Linebacker bekommen während des Spiels ordentlich was ab.

Edit: You may also use "etwas mitmachen müssen" or "aushalten müssen".

Mein Auto musste ganz schön was mitmachen/aushalten, als ich durch den Wald gefahren bin.

Linebacker müssen während ihres Spiels ordentlich was aushalten.

Note that this doesn't necessarily imply damage. It can also mean that the suspension just go to good use.

| improve this answer | |
  • Einst wurde Apfelmus verschenkt und ich hab ordentlich was abbekommen. Dann hat jemand Wasser aus dem Fenster geschüttet, ich Stand drunter und hab was abbekommen. "To get a share, part" is much wider, and less impactful than beat ... unless perhaps you think of ab "off", ich bekomme es nicht ab "it doesn't come off". – vectory Apr 28 '19 at 20:01
  • 3
    Well, it has multiple meanings, but I don't see how the above sentences are ambigious. – infinitezero Apr 28 '19 at 20:04
  • It ambiguous about the degree of damage. It sounds too nice, not rough enough. There are many idioms in that register, mitgenommen sein, etwas haben einstecken müssen. Comparing the entries for the Germanic roots of böse, bad and beat, one can find similarities, but I see no connection. Nevertheless would "böse was abkriegen, abbekommen" surely more significantly transfer the meaning. – vectory Apr 28 '19 at 20:22
  • 1
    @vectory "Ganz schön was abbekommen" or "Ordentlich was abbekommen" do sound nice on a literal level... but here they are idiomatic/euphemistic. The same way the pretty is used in the second English example. – Annatar Apr 30 '19 at 10:00
5

ramponiert werden ist eine schöne Übersetzung, die auf beide deiner Beispiele passt:

Mein Auto wurde ordentlich ramponiert als wir durch den Wald gefahren sind

Linebacker werden während des Spiels ordentlich ramponiert

zusammengeschlagen werden passt für beide deiner Beispiele nicht (für die Linebacker bedeutet es etwas anderes als getting beat up, für das Auto passt es gar nicht)

| improve this answer | |
  • 1
    Im ersten Beispiel paßt das gut, aber im zweiten? – Martin Peters Apr 29 '19 at 7:29
  • für den zweiten Satz würde ich das nehmen, was vectory in seinem Kommentar schon erwähnte (ist wohl in der Aufzählung etwas untergegangen): Linbacker müssen während des Spiels einiges/ganz schön viel einstecken – Volker Landgraf May 2 '19 at 10:12
1

"Get beat up" has multiple meanings, and "zusammengeschlagen werden" doesn't cover all of them. "Jemanden zusammenschlagen" basically means to clobber somebody, to give somebody a (severe) beating. So the phrase doesn't fit with your examples.

A fitting phrase might be "jemanden / etwas durch die Mangel drehen", "to put somebody / something through the wringer". With that, your example sentences would be

Ich habe mein Auto richtig durch die Mangel gedreht, als wir durch den Wald fuhren.

Linebackers werden während des Spiels oft richtig durch die Mangel gedreht.

| improve this answer | |
  • 1
    I disagree. "Jemanden durch die Mangel drehen" means to put severe preasure on someone, harassing or threatening them. It does not mean to cause actual, physical damage. – jarnbjo Apr 28 '19 at 19:26
  • Not sure where "die Mangel" is from, but if a relation to "to munch" or Fr. "manger" is found, then "chewed up" comes to mind. But that doesn't strike me as likely, as "to mangle" relates, although it's hard to find a trace of a root beyond Latin. Wiktionary glosses "to put through the wringer" as scrutinize, which reminds of Abklopfen that does for better or worse translate the parts of beat up quite well (I arrived at the thought picturing the car having to be scrutinized for damage after driving through the woods; does knock it up work in that case? not really). – vectory Apr 28 '19 at 20:10
  • en.wikt gives "putzen" as cognate to "beat", though the page for putzen mentions that several theories exist. Anyhow, ein Auto wird nicht durch die Mangel gedreht, das sagt keiner. abreiben, aufreiben vielleicht? Auch nicht. Aber irgendwas in der Richtung fände ich nicht schlecht. – vectory Apr 28 '19 at 20:15
  • @jarnbjo Maybe you're thinking of "jemanden in die Mangel nehmen"? – Henning Kockerbeck Apr 28 '19 at 21:17
  • @vectory The "Mangel" in this expression refers to the actual mangle. If you were put through one of those, you'd be a bit disheveled, to say the least ;) – Henning Kockerbeck Apr 28 '19 at 21:20
0

Mein Auto wurde richtig durchgeschüttelt, als wir durch den Wald gefahren sind.

Linebackers werden bei Spielen ganz schön abgeklopft.

Ramponiert werden, was abbekommen und durch die Mangel gedreht werden gefallen mir auch, teils besser, teils weniger.

Ein ramponiertes Auto hat mindestens Dellen und Kratzer. Auch wenn es etwas abbekommen hat gehe ich von sichtbaren, bleibenden Schäden aus. Beim Sportler vielleicht nur blaue Flecken, die nach ein paar Tagen verschwinden. Durchgeschüttelt worden zu sein ist da noch etwas zurückhaltender.

Durch die Mangel drehen verwendet man als Metapher fürs Foltern - das ist für den Sport schon ein ziemlich harter Ausdruck, aber vielleicht gerade gewollt.

| improve this answer | |
  • 1
    Abgeklopft wie ein Teppich oder beim Spielerwechsel im Fußball? Das klingt viel zu harmlos mMn. – infinitezero Apr 29 '19 at 7:50
  • Nun ja, to beat heißt auch schlagen, klopfen, ... - aber ich kenne die englische Verwendung nicht so gut, um die Nuancen beurteilen zu können. "Die Nr. 10 wurde von der gegnerischen Mannschaft reihum abgeklopft" ist ziemlich verharmlosend. Das heißt schon mindestens blaue Flecken. – user unknown Apr 29 '19 at 8:00
  • 1
    Ich verstehe darunter einen sportlichen/freundschaftlichen Schlag auf die Schulter. Auch der Polizist kann die Hosentaschen in einer Durchsuchung abklopfen. Ich verbinde nichts gewalttätiges damit. Auch der Duden nicht. duden.de/rechtschreibung/abklopfen Bist Du Ösi oder Schweizer? – infinitezero Apr 29 '19 at 8:14
  • Weder noch. Freundschaftliche Schläge kenne ich als Abklatschen. – user unknown Apr 29 '19 at 8:36
  • Nachdem ich abgeklopft selbst in die Runde geworfen hatte, finde ich es im Bsp. doch nicht passend, weil es nicht idiomatisch ist (was beim Sport in Sachen Zugehörigkeit zeigen relativ wichtig ist). War auch nur eine theoretische Überlegung. Zu der fiel mir noch ein, dass English "check-up" und "body-check" ungefähr das ausdrücken, was ich dachte. Liefert aber soweit ich sehe auch keine Erfolg versprechenden Ansatz. – vectory Apr 30 '19 at 19:33
0

geschunden

schinden* ist ein pejoratives verb, das in beiden Bsp. im Sinne von belasten [bis an die Grenzen] und dabei Schaden zufügen passt. Das Partizip lautet geschunden.

Falls beat-up nicht so derbe ist, wie ich denke, wäre die Übersetzung leicht sarkastisch. dict.cc nennt to be beat-up - De. upgefuckt. Wiktionary erklärt es als "Worn out by overuse; in a state of disrepair", noch ohne Übersetzung. Weitere Wörterbücher ... siehe dort.

| improve this answer | |
  • Meinen Sie abgefuckt? – infinitezero Jul 28 '19 at 9:09

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.