2

Is there a commonly used translation in German musicology for the term 'common practice period'?

I couldn’t find a translation to German for ‘common practice’ except the naming of the 3 epoques:

It is about the period 1650-1900 and meant the common language of the composers among themselves and the audience (tonality, harmony, rhythm, notation etc) of Baroque-Classic-Romanticism.

Can these three eras be summarized under the term "Klassische Musik"?

6

You could call the common practice period Klassische Musik and the man on the street wouldn't bat an eye, even though it's technically incorrect.

The common practice period covers the eras of Baroque, Classical and Romantic music, spanning from ~1600 to ~ 1910.

The German term Klassische Musik includes these eras and their predecessor the Renaissance, extending the time slot to ~1400.

As you said there seems to be no (official) German term. Articles or books in German use the English term without translating it. Like this, this or this one.


But what if ... we make one up?

English wiki says

In the history of European art music, the common practice period is the era of the tonal system.

So let's call it

Die Ära/das (Haupt-) Zeitalter der Tonalität/(der Tonalen Musik)

or just take it literally

Die normale/übliche Periode (der klassischen Musik)

or as one of the books cited above said

Klassische europäische Instrumentalmusik

| improve this answer | |
  • 1
    I consider the last one, even if a citation, wrong: common practice also covers choral music. Still, +1 – tofro May 13 '19 at 18:14
  • Die Antwort auf diese Frage habe ich nun wirklich nicht gewusst: also vielleicht die Zeit der Dur-Moll-Tonalität (inklusive Notenschrift, Rhythmus, Sonatenform, Instrumental-Musik und - später noch Wohltemperierung?) – Albrecht Hügli May 14 '19 at 13:30
  • Ich bin mit der Übersetzung von tonal system als Tonalität nicht ganz einverstanden. Ich würde ja davon ausgehen, dass europäische Musik auch vor der Rennaissance schon tonal war. (Damit folgt sie, ob bewusst oder nicht, zu der Zeit natürlich schon einem Tonsystem, aber nicht, wie auf dem englischen Wiki, dem Tonsystem. (Sondern, soweit ich weiß, vor allem einem pentatonischen.)) – sgf May 15 '19 at 9:34
  • Ein anderes Problem mit dem Ausdruck "klassische Musik" ist natürlich, dass der Mann auf der Straße darunter auch etwa Zwölftonmusik, und grundsätzlich vermutlich jede Art von E-Musik (auch, sagen wir, Gershwin), womöglich aber nicht Filmmusik verstehen würde; das scheint mir jede Übersetzung, die sich auf Charakteristika der Musik statt die Epochen selbst bezieht, sehr zu erschweren. – sgf May 15 '19 at 9:36
-3

There isn't obviously a German term or translation to German for ‘common practice’ except the naming of the 3 epoques. But when looking up this link

This article is about Western art music to the present.

Classical music is art music produced or rooted in the traditions of Western culture, including both liturgical (religious) and secular music. While a more precise term is also used to refer to the period from 1750 to 1820 (the Classical period), this article is about the broad span of time from before the 6th century AD to the present day, which includes the Classical period and various other periods.[1]

The central norms of this tradition became codified between 1550 and 1900, which is known as the common-practice period.

Ich gebe jetzt meine Antwort auf Deutsch. dass ich die Frage auf englisch gestellt habe war ein Missverständnis der Spielregeln...

Bearbeitet:

Es gibt offensichtlich keinen deutschen Begriff oder eine Übertragung ins Deutsche für ‚common practice‘, mit Ausnahme der Benennung der drei Epochen "Barock, Kassik und Romantik" - und common practice meint, alles was für diese Zeit gemeinsame, "gängige Praxis" war, nämlich:

Insbesondere ein tonales Dur-Moll-System mit einem tonalen Zentrum, die gängigen Tonarten und Tonleitern, die Kadenz von Tonika-Subdominante-Dominante-Tonika, die gemeinsame Harmonik (inklusive Generalbass) die allgemeinen Formen wie Lied, Suiten, Sonaten, Fugen, Orchesterkonzerte und Solokonzerte, Kammermusik, Streichquartette, der vierstimmige Satz, die allgemeinen Stimmführungsregeln, und insbesondere auch die Notation in einem oder mehreren Notensystemen bestehend aus 5 Linien mit Notenschlüsseln, die Notenwerte und üblichen Taktarten. Also kurz gesagt: in etwa das, was der "normale Mensch" unter "normaler Musik" versteht. Ich finde den Ausdruck sehr unglücklich gewählt und es ist schade, dass keiner meiner amerkikanischen Freunde in der Lage war mir eine Erklärung zu geben. Vielleicht könnte man sagen: "allgemein verständliche Musik".

| improve this answer | |
  • Can you merge this into your question please. It is not meant as answer, isn't it? – Thomas May 13 '19 at 7:10
  • no, this is the answer. – Albrecht Hügli May 13 '19 at 9:23
  • 2
    The answer part of this is "I couldn’t find a translation to German for ‘common practice’ except the naming of the 3 epoques.", plus maybe the part before that. – Carsten S May 13 '19 at 10:53
  • That's an answer about an English term, so I don't think it fits on German.SE. – sgf May 13 '19 at 10:59
  • 3
    @AlbrechtHügli: So weit ich es verstanden habe: englische Frage, englische Antwort. Deutsche Frage, deutsche Antwort. Sprache für den gesuchten Begriff Deutsch. D.h., ich kann auf englisch fragen, um einen deutschen Begriff erklärt zu bekommen und die Antwort sollte dann auf englisch sein. Oder deutsch fragen für deutschen Begriff mit Antwort in Deutsch. Einen englischen Begriff erklärt zu bekommen, das ist Teil von Englisch.SE (oder so) – Shegit Brahm May 13 '19 at 12:52

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.