4

Öfters sieht man in Texten, dass nach "gemäß" entweder Substantiv mit einem Artikel oder ohne kommt.

Als Beispiel wäre z.B.

gemäß der Aussage von...

oder

gemäß Aussage von ...

Welche Form der wäre hier richtig? Wann verwendet man die Form mit einem Artikel und wann ohne?

  • 3
    Übrigens findet man manchmal die Präposition gemäß fälschlicherweise auch mit dem Genitiv („gemäß des Befehls“); richtig muss hier allerdings der Dativ stehen („gemäß dem Befehl“). – Faded Giant Jun 13 '19 at 20:08
  • @Loong genau, das ist einer von 3 Fällen, die mir bekannt sind, bei denen viele Leute instinktiv den Genitiv verwenden, obwohl der Dativ korrekt ist, in Umkehrung der ansonsten weit verbreiteten Unsitte von "wegen dem". Die anderen beiden Fälle sind "laut" und "entsprechend". – Volker Landgraf Jun 14 '19 at 7:00
3

Im Grunde ist "gemäß" eine ganz normale, wenn auch seltene Präposition. Das heißt, ihre Nomen tragen den Artikel, wenn sie ihn auch anderswo tragen wúrden, und umgekehrt.

Allerdings tritt sie besonders häufig im juristischen Kontext auf: "gemäß Paragraph 113 des StGB", "gemäß Verordnung vom 21.5.1973", etc. In diesen Konstruktionen sind die Nomen oft juristische Regelwerke, die auch sonst keine Artikel tragen: "Artikel 1 der Verfassung sagt ausdrücklich..." Daher hat sich eine Assoziation zwischen dem "gemäß" und dem Fortfall des Artikels entwickelt, so daß nun auch andere Nomen im juristischen Kontext häufiger den Artikel verlieren, als sie es vielleicht sonst täten: "gemäß Aussage von...".

(Solche Entwicklungen, die von einzelnen besonders häufigen Verwendungen auf das gesamte Verhalten eines Lexems übergreifen, sind von der kognitiven Linguistik vielfach beschrieben worden, siehe z.B. Joan Bybee: Language Change.)

| improve this answer | |

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.