3

Was ist der Unterschied zwischen abkürzen und verkürzen (sind sie jemals Synonyme) wenn es um etwas Schriftliches oder eine Veranstaltung (etwas was dauert) geht?

Im Duden gibt es auf der einen Seite:

eine Rede, ein Verfahren, einen Besuch abkürzen (Duden)

und auf der anderen Seite:

den Urlaub verkürzen (Duden)


Und:

Ein Wort, einen Namen abkürzen


Eine verkürzte Fassung, Namensform

Eine Rede verkürzt abdrucken

  • Nicht als Verb, aber als Adjektiv gibt es den Begriff des verkürzen Verfahrens. Ansonsten fällt mir kein Zusammenhang ein, bei dem man die Wahl zwischen beiden Begriffen hätte. – Volker Landgraf Jun 14 at 14:05
2

Auch beim DWDS ist z.B. in der Etymologie kein Unterschied zwischen abkürzen und verkürzen ersichtlich.

Dennoch sehe ich diesen Verwendungsunterschied:

  • abkürzen: ich erreiche das selbe Ziel, der "Aufwand" ist kleiner
  • verkürzen: ich erreiche ein ähnliches Ziel mit demselben Kern, der "Aufwand" ist (meist) kleiner

Angewendet auf Beispiele:

  • ein Wort abkürzen = aus Bundesrepublik Deutschland wird BRD, ist inhaltlich dasselbe
  • den Weg abkürzen / eine Abkürzung nehmen = ich komme immer noch bei A an, doch mein Weg war kürzer
  • einen Weg verkürzen = das Zielobjekt ist anders als vorher => es ist immer noch Weg, nur ist das Ziel anders geworden, es mag die gleiche Funktion erfüllen (sonst wäre das verkürzen zwecklos)
  • eine Rede abkürzen = den unwichtigen Teil weglassen
    • z.B. aus "Hallo liebe Gäste, ich erzähle Ihnen erst die Schlossgeschichte, dann die Parkgeschichte und dann zeige ich Ihnen das Haus." wäre abgekürzt "Hallo liebe Gäste, ich zeigen Ihnen das Haus(, mehr Zeit ist leider nicht)."
    • => es ist wichtig, beim Abkürzen von Text die Zielinformation zu identifizieren, sie muss für das Abkürzen identisch bleiben, für das Verkürzen nur im Kern:
  • eine Rede verkürzt wiedergeben = die Kern-Aussage der Rede bleibt erhalten & (mind.) Details fehlen, die Form schrumpft
    • z.b. statt "Sehr geehrte Damen und Herren, ich heiße Sie in unserem wunderschönen Hotel aufs allerherzlichste Willkommen!" wäre die verkürzte Version "Hallo und Willkommen im Hotel!"
    • z.B. alle Füllwörter & Nebensätze weglassen
    • d.h. also Text verkürzen geht mit Stiländerung und Informationsverlust einher, z.B. falls im Original etwas ausdifferenziert wurde
  • einen Strick verkürzen = ihn z.B. abschneiden => es ist immer noch ein Strick, doch aufgrund geringerer Länge anders zu verwenden

D.h., abkürzen und verkürzen unterscheidet sich vor allem darin, was ich danach habe. Setzt vorraus, dass klar ist, was ich habe.

  • 3
    Ich kann das nicht nachvollziehen, dass verkürzen ein anderes Ergebnis bedeuten soll. Für mich erschöpft sich der Unterschied in der Konnotation: abgekürzt ist neutral bis positiv (ich bin eher da, weil ich einen kürzeren Weg kenne), verkürzen neutral bis negativ. Bei einer verkürzten Wiedergabe besteht eben die Gefahr, dass sich Missverständnisse einschleichen oder der Sinn entstellt wird. Dazu passt, dass in der Frage Urlaub eher verkürzt als abgekürzt wird. – guidot Jun 14 at 15:33
  • 1
    schließe mich da guidot an, abkürzen heißt eher, etwas zu langes vereinfachen oder abbrechen (die negative Eigenschaft der Länge verringern), verkürzen eher etwas (ungewollt) zu kurz werden zu lassen (die positive Eigenschaft Länge verringern). Wenn ich z.B. eine Besprechung abkürze, dann wäre sie sonst unnötig langatmig gewesen, ohne dass man mehr gelernt hätte. Eine verkürzte Besprechung ist hingegen nicht abgeschlossen worden (weil vorzeitig abgebrochen) und lässt Fragen offen. Eine Abkürzung entstellt den Sinn nicht, eine Verkürzung unterschlägt etwas. – Chieron Jun 14 at 15:49
  • Ich bedanke mich ganz herzlich für die hilfreichen Kommentare. Nur noch eine Frage: wie wäre es mit Büchern oder Filmen - [z.B. Der Film Apocalypse Now erschien zuerst in seiner gekürzte/abgekürzte/verkürzte Fassung.] Im Internet bin ich nur auf "gekürzt" gestoßen. – Lina Jun 14 at 16:11
  • 1
    @Guidot: Beim Versuch die Worte abkürzen u. verkürzen den Kategorien positiv und negativ zuzuordnen am Beispiel einer Rede - wessen Perspektive ist da relevant und wieso, die des Redners, die desjenigen, der sie wiedergibt, die des Hörers/Lesers, die desjenigen, der darüber berichtet oder die seiner Leser/Hörer? M. E. ist der Term "verkürzt" überhaupt kein Indiz für eine Wertung. Eine solche kann sich immer nur aus dem Kontext ergeben. Ebensowenig ist abkürzen ein wertender Begriff. Die Rede von Konnotationen ist mal wieder verfehlt. – user unknown Jun 14 at 21:00
  • Shegit Brahm: @Chieron s Kommentar muss ich genauso widersprechen. verkürzen bedeutet nicht etwas zu kurz werden zu lässen. Ich kann eine Fahrradkette kürzen oder verkürzen - diese werden üblicherweise zu lang geliefert, um auf viele Modelle zu passen, man muss sie quasi für jedes Modell einkürzen. – user unknown Jun 14 at 21:05
1

Verkürzen wird vor allem in Verbindung mit Zeit genutzt. Verkürze Veranstaltung, verkürzter Film. Dies kann sich dann auch auf die Zeit zur Rezeption eines Inhalts (verkürzter Text) übertragen.

Abkürzen hingegen ist zumeist Räumlich gemeint. Abkürzen eines Weges, etc. Wird ein Wort abgekürzt, was sich ja nur auf die Schrift, nicht aber auf das Lesen bezieht, wird ebenfalls der von den Buchstaben eingenommene Raum verkleinert.

  • Das stimmt nur, wenn man immer laut liest, und die Abkürzungen dann ungekürzt vorliest, sei es nun PKW oder F.D.P. Außerdem würde ich sagen, dass man ein Kabel kürzt oder verkürzt, nicht abkürzt. – user unknown Jun 14 at 21:07
  • @userunknown Meine Formulierung lässt bewusst Ausnahmen zu. Ein Kabel würde ich generell kürzen, also weder ver- noch abkürzen und nur "kürzen" war ja nicht teil der Frage. Sonst fällt mir auch noch "einkürzen" (z.B. einen Zweig einkürzen, beim Gehölzschnitt) sowie "zurückkürzen" (z.B. von finanziellen Mitteln) ein. – scienceponder Jun 15 at 11:51

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.