3

Mir fällt es immer schwer, zwischen auch [Adverb] und auch [Modalpartikel] zu unterscheiden. Zum Beispiel, ziehen wir mal diesen Satz aus dem Duden in Betracht:

"Darf er das auch tun?"

Ohne den obengenannten Satz zu hören, hat man keine Ahnung von der Betonung. Also wenn mir beim Lesen solche Sätze begegnen, da weiß ich nicht, was damit gemeint ist, nämlich: (Im Englischen!)

1º) Is he allowed to do that too? (besides other things) 2º) Is he really allowed to do that? (showing doubt, uncertainty)

Kann der Satzbau (bzw. Wortstellung) darauf hinweisen, was damit gemeint wird?

Ich bedanke mich im voraus für Eure Antworten!

1 Answer 1

3

Du kannst es am Hingeschriebenen oft nicht unterscheiden. In deinem Beispiel hilft nur die Betonung im Satz.

  • Modalpartikel sind grundsätzlich unbetont.

Darf er das auch tun?

Hier ist auch ganz offensichtlich ein Adverb.

Darf er das auch tun?

Darf er das auch tun?

Darf er das auch tun?

Darf er das auch tun?

Hier ist auch hingegen ein Modalpartikel.


Adverben wie auch sind manchmal ein qualifizierendes Element für das Subjekt oder ein Objekt. In diesem Fall ist es schon anhand des Niedergeschriebenen klar, dass dieser Satzteil betont werden muss:

Darf auch er das tun?

Darf er auch das tun?


Im Grunde genommen ist es aber so, dass, wenn man den Unterschied im Niedergeschriebenen auch anhand des vorherigen Kontextes nicht erkennen kann, dies Absicht ist. Ein Stilmittel. Es klärt sich dann meist ein paar Sätze später auf.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.