4

In conversation, I said jokingly:

Er muss uns reingelegt und sich die Beute selbst unter den Nagel gerissen haben!

In hindsight, I'm wondering how using "etw. an sich reißen" might have been nuanced. Does "sich etw. unter den Nagel reißen" carry a more pejorative connotation?

3
  • reißen hat bzw hatte unterschiedliche Bedeutungen. Vgl das reißen einer Beute oder das reißen am Reißbrett, letzteres verwandt mit write. Ich möchte nicht fug und fest behaupten, sich etwas zuschreiben hätte die Bedeutung aneignen, doch selbst bei das Steuer an sich reißen fehlt die physikalische Komponente (ie. there's no denotional semantics). Grimm betont reißen gehe sonst auf aufreißen auch im Sinne pflügen zurück (vgl zer-rüttet aber auch rütteln, rattern, retten), daher würde ich die Grenzen neu ziehen unterstellen. Während Nagel an der Wurzel eh schwierig ist – vectory Aug 6 '19 at 20:59
  • Obwohl das Steuer an sich reißen bei Seegang auch einfach fest halten, mit vollem Körpereinsatz bedeuten mag. – vectory Aug 6 '19 at 21:04
  • In the context of your example, unter den Nagel gerissen is indeed the better (more idiomatic) phrase than an sich gerissen, so you said it well. – Volker Landgraf Aug 8 '19 at 8:48
2

Sich etwas unter den Nagel reißen is more colloquial, and has a slightly more aggressive connotation because it implies stronger that the person had greedy motivations.

2

It is interchangeable.

My core nuance is that:

  • an sich reißen = you gain power over sth./ you possess sth. now
  • etwas unter den Nagel reißen = you own sth. now

Thus, the first might come with the latter: if you gain power over an object (de jure: possession (Besitz)), it might also be yours (de jure: property/ownership (Eigentum)) [now].

As already known: In both cases it was not yours and - at least for bystanders - it looks like the one changing of ownership/ possession took the other(s) by surprise/ cought them unaware of the situation/ opportunities. If it is or feels unfair depends on circumstances and point of view.

That means, that if anybody else would have had the same thoughts and overview of the situation, they would "simultanously run for the thing to gather". Just some realize it to late/ don't have capacities to do (like to less money to buy, less uncaring to take advantage).

My distinction in usage:

  • an sich reißen: I use that more for taking the power that comes with a job/function/authority role
  • unter den Nagel reißen: I use that more for taking objects

DWDS has examples for "an sich reißen" - and most refer to positions/ jobs:

  • Kommando an sich gerissen (~ took command)
  • die Präsidentschaft an sich riß (~ took presidency)

In wiktionary are examples for "unter den Nagel reißen" - and all refer to objects, not positions/ jobs:

  • die teure Uhr unter den Nagel reißen (~ being the first one to take watch)
  • Anbauflächen unter den Nagel reißen (~ being the first buyer for the agriculture area)
8
  • Unfairness ist m.E. sehr selten im Spiel, Überrumpelung schon. Es ist viel mehr sehr rasches Handeln bei einer sich bietenden Gelegenheit, wie wenn die Katze sich eine Maus unter den Nagel reisst, das ist auch nicht unfair gegenüber den anderen Katzen. – user unknown Aug 6 '19 at 20:57
  • There is significant overlap, but not intercvangeable, i.e. in Q's example sentence. – vectory Aug 6 '19 at 21:05
  • @user-unknown wenn ein Wolf [sich] ein Schaf [unter den Nagel] reißt, ist das auch nicht unfair gegenüber dem Schäfer. Der Schäfer sieht das aber anders. – vectory Aug 6 '19 at 21:08
  • @Shegit read the examples in wiktionary closely. Of course unter den Nagel reißen is used with abstract objects (a company for example). – vectory Aug 6 '19 at 21:11
  • Ich glaube nicht, dass viele Schäfer von Wölfen einen Sinn für Fairness überhaupt erwarten. Gemessen an den Möglichkeiten von Schäfern (Schäferhunde, Elektrodraht, Nachtsichtgeräte, Feuerwaffen) kann sich der Schäfer m.E. nicht beschweren. Erfolgreich Beute machen, Jagdverhalten schwingt mit - Unfairness oder Rechtswidrigkeit nicht. – user unknown Aug 6 '19 at 21:16
2

The difference is that "unter den Nagel reißen" is putting something into your possession while "an sich reißen" is taking control. The former is more "they bagged something" and the latter is more "they grabbed something".

"Er hat das Projekt an sich gerissen" means that he has grabbed control of a project in-house whereas "Er hat sich das Projekt unter den Nagel gerissen" is something you'd rather say for an outside contractor having bagged a contract you would have wanted.

Your usage of

Er muss uns reingelegt und sich die Beute selbst unter den Nagel gerissen haben!

is a bit iffy since it implies that he was part of a group making the booty. It would fit perfectly if a group of thieves hired a guide and the guide made off with the booty instead of (or in addition to) the agreed price. If he was a member of the group of thieves, you'd say "Er muss uns reingelegt und sich die Beute allein unter den Nagel gerissen haben!".

"Unter den Nagel reißen" carries a connotation of reckless selfishness and exploitative behavior (as does "an sich reißen") but not outright stealing (from the complaining party). It's more indicative of "I'd have had the same or more right to this" rather than "this was outright theft".

1

Both expressions are similar. In your example you could use both: die Beute an sich reißen and sich die Beute unter den Nagel reißen.

In my opinion, sich unter den Nagel reißen sounds significantly more negative: You hastily and greedily acquire possession over an object that is free for grabs, even though you are probably neither the most deserving nor the most needy person.

An sich reißen has the same connotations, but less strong. There are cases for an sich reißen, for which the other expression can't be used:

  • "Als ich aus dem Bus aussteigen wollte, hatte ich das Gefühl, dass sich jemand an meiner Handtasche zu schaffen machte. Ich riss ich sie sofort näher an mich, damit mir nichts geklaut wird."
    (No change of possession, simply an abrupt pull movement.)
  • "Er musste stark an sich reißen, um nicht lautstark loszulachen."
    (Totally different context.)
  • "Sie riss die Gesprächsführung (Verantwortung, Aufgabe,...) an sich."
    (Note: "sich unter den Nagel reißen" doesn't work, even if the meaning is the same as in your example - apart from being figurative.)
0

To my understanding, both variants of "reissen" have a negative, agressive connotation. However, while "an sich reissen" could also mean an aggressive taking of something (that could either belong to the actor or someone else), the "unter den Nagel reissen" is more of the kind of taking something which does not belong to you.

1
  • 3
    Die Bedeutung sich etwas auf aggressive Weise anzueignen muss keineswegs negativ bewertet werden. Im Gegenteil, man verwendet es auch in der ersten Person, ohne es selbstkritisch verstanden wissen zu wollen, etwa: "Gestern hat jemand zwei Beamer in den Ebay-Kleinanzeigen verschenkt - die habe ich mir gleich unter den Nagel gerissen!" – user unknown Aug 6 '19 at 20:49
0

Sich etwas unter den Nagel reißen wird eigentlich immer metaphorisch benutzt und man könnte dann auch immer an sich reißen sagen. Umgekehrt kann man aber Objekte oder Personen im Wortsinne an sich reißen, etwa den Sohn, während der SUV nur wenige Zentimeter entfernt auf der Landstraße an diesem vorbeizischt. Das könnte man nicht gleichbedeutend mit unter den Nagel reißen ausdrücken.

Zwar kann Gier das Motiv des sich unter den Nagel Reißens/an sich Reißens oft angenommen werden - es kann aber Wachheit, Clevernes, Entscheidungsfreudigkeit, Reaktionsschnelligkeit auch anerkennend ausdrücken.

12
  • 2
    If the question is in English, please also answer in English – infinitezero Aug 6 '19 at 20:53
  • Da nicht nur Englischsprachige Fragen zur deutschen Sprache haben plädiere ich eher dafür, die Fragen auf Deutsch zu stellen. – user unknown Aug 6 '19 at 21:04
  • 1
    Also jeder muss auf Deutsch fragen? Das ist doch überhaupt nicht praktikabel. Es soll in der Sprache geantwortet werden, in der gefragt wurde. Ist doch einfach, oder? – infinitezero Aug 6 '19 at 21:07
  • Nicht jeder muss - weder kann ich das alleine bestimmen, noch wollte ich so restriktiv sein. Ich finde aber, jeder sollte es versuchen. Ist doch auch einfach, oder? – user unknown Aug 6 '19 at 21:08
  • 1
    Was ist mit Leuten, die kein Englisch können? Wie soll denn jemand, der gar kein Deutsch kann, überhaupt auf die Frage kommen? – user unknown Aug 8 '19 at 11:13
-1

For me the difference between an sich reißen and sich unter den Nagel reißen is in the way in which the object has been taken. When somebody etw. an sich reißt it is obvious for every one. But when somebody sich etw. unter den Nagel reißt it may take some time before the missing object is discovered. And the whole action has been carried out with more secrecy.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.