5

Wenn man ein Buch aus der Bibliothek ausleiht, kann man nicht "entleihen" verwenden? Zum Beispiel: "Er hat ein Buch aus der Bibliothek entliehen."

Bitte antworten Sie auf Deutsch, vielen Dank.

  • 2
    Entleihen ist gehobene Sprache, außer Bürokraten sagt das keiner. – Janka Aug 7 '19 at 4:09
  • Vgl Lehen, Darlehen. Vgl dazu eventuel korumpiert entlehnen, ablehnen, ablösen (vgl En lease), erlösen, entlassen, verlegen, Verlag, Auslagen, wobei lage- wie Nagel immer noch niederdeutsch leie, bzw neil entspricht (vgl En lay). – vectory Aug 7 '19 at 5:07
  • 1
    siehe auch german.stackexchange.com/questions/6356/… – mtwde Aug 7 '19 at 9:43
2

Der Unterschied zwischen ausleihen und entleihen ist sehr subtil.

Thomas hat ein Buch aus der Bibliothek ausgeliehen.

Hier wird auf neutrale Weise berichtet, dass Thomas etwas ausgeliehen hat. Der Fokus liegt auf dem Akteur Thomas und seiner Tätigkeit des Ausleihens.

Thomas hat ein Buch aus der Bibliothek entliehen.

Die Vorsilbe ent- kennzeichnet, dass durch die Haupttätigkeit etwas weggenommen oder entnommen wurde. Entleihen trägt die Hauptbedeutung ausleihen und die Nebenbedeutung entnehmen, wodurch das Entnommene, in diesem Fall ein Buch, etwas mehr Gewicht bekommt. Entleihen ist demnach spezifischer als ausleihen. Das erklärt auch, wieso im Alltag eher ausleihen statt entleihen verwendet wird. Da spielt die Nebenbedeutung häufig keine Rolle.

  • 1
    OP wollte auch noch etwas zu 'leihen' erfahren - vielleicht ein Hinweis, dass man etwas (ver-)leihen kann, aber auch (aus-)leihen, gerade im normalen Sprachgebrauch nur über den Fall aufgeklärt: "Ich leihe mir etwas (aus)" vs. "ich leihe ihm etwas" (= "ich verleihe etwas an ihn") – bukwyrm Aug 7 '19 at 12:53
0

Es ist zwar eher unüblich zu sagen: "Ich entleihe ein Buch aus der Bibliothek." Normalerweise benützt man zumeist "ausleihen", wie zum Beispiel: "Ich leihe mir ein Buch aus der Bibliothek aus." Oder noch häufiger würde man sagen: "Ich leihe Bücher aus der Bibliothek."

Es handelt sich dabei allerdings einfach um den üblichen Sprachgebrauch, wie er sich eingebürgert hat. Möglich wären wohl alle drei Optionen.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.