13

Bringt man an einem Ding links und rechts weitere Sachen an, so sind diese seitlich angebracht.

Gibt es ein Wort wie seitlich, nur für oben und unten?

Gesucht ist ein einzelnes Wort, keine Umschreibung (wie ober-/unterhalb).

  • Ober -oder unterhalb ist keine Umschreibung. Oder irre ich mich da? – Ahmad Oct 20 '12 at 23:38
  • 1
    Soweit ich weiß, gibt es kein Wort, dass äquivalent zu seitlich ist, also wirst du wohl oder übel mit ober- bzw. unterhalb leben müssen ;) – Em1 Oct 21 '12 at 4:16
12

Die richtigen Antworten sind:

Oben:

darüber
oberhalb

Unten:

darunter
unterhalb

Da die Richtung der Schwerkraft ständig wahrnehmbar ist, hat sie auch starke Auswirkung auf unsere Sprache. Die absoluten Richtungen (Norden, Süden usw.), in die links und rechts weisen, ändern sich ständig, wenn wir uns bewegen. Oben bleibt aber immer oben, und unten immer unten. Daher verwechseln manche von uns gerne mal links und rechts, aber niemals oben und unten. Und aus demselben Grund gibt es das Wort „seitlich“, das sowohl „links“ als auch „rechts“ bedeuten kann, aber kein Wort, das zugleich „oberhalb“ und „unterhalb“ bedeutet. („Vertikal“ passt noch am ehesten, wird aber anderes verwendet als „seitlich“.)

Es gibt noch mehr Richtungen:

vorne:

davor

hinten:

dahinter

Auch vorne und hinten kann man nicht verwechseln, weil vorne immer da ist, wo wir gerade hinschauen, und hinten auf der anderen Seite ist. Auch für diese Richtung gibt es kein Äquivalent zu „seitlich“, nicht einmal so etwas wie „vertikal“.


Es gibt aber auch Sprachen, in denen Richtungen nicht, wie bei uns, relativ zum Standpunkt des Betrachters angegeben werden, sondern absolut:

nördlich
östlich
südlich
westlich

(Wer eine dieser Sprachen spricht, muss jederzeit genau wissen, wo Norden ist, was starke Auswirkungen auf die räumliche Wahrnehmung hat.)

  • außerhalb ist das Gegenteil von "innerhalb" und kann "seitlich", "oberhalb", "davor" usw. bedeuten. – Hubert Schölnast Oct 21 '12 at 16:15
  • Der Punkt geht an dich ;) – Em1 Oct 21 '12 at 18:05
  • 1
    @userunknown Es geht hier darum, daß wir aus den genannten Gründen einen viel deutlicheren Unterschied zwischen vorn und hinten sowie oben und unten wahrnehmen als zwischen links und rechts. Deshalb verwechseln wir letztere häufiger, und aus demselben Grund hat ein Wort, das beide ohne Unterscheidung zusammenfaßt, mehr Nutzen als eines für eines der beiden anderen Paare. – Matthias Nov 9 '14 at 21:37
  • 1
    @Matthias: Das ist ein an den Haaren herbeigezogener Unfug. Die Leute verwechseln gar nicht rechts und links, sondern nur die Begriffe dafür, soweit ich weiß. Und es ist eine kleine Minderheit die das tut - für den Rest, der auch spricht, schreibt, hört und liest trifft das Argument also nicht zu. Wenn man an der nächsten Kreuzung links abbiegen muss, dann hilft es auch wenig wenn jemand sagt "an der nächsten Kreuzung zur Seite fahren". – user unknown Nov 10 '14 at 4:25
  • 2
    Die Entstehung der Begrifflichkeit hat wohl eher damit zu tun, dass (um beim Pferd zu bleiben) es normalerweise vollkommen egal ist, ob du die Satteltasche rechts oder links hinhängst, aber sehr wohl von Bedeutung, ob du den Sattel oben oder unten dranmachst. Von daher halte ich Huberts Begründung schon für schlüssig. – tofro Oct 24 '17 at 12:48
7

Als Ergänzung und zur Antwort von @HubertSölnast, dass man "davor und dahinter nicht verwechseln könne. Unter Umständen kann man davor und dahinter nämlich schon verwechseln.

Beispiel: Man fährt in einem Auto und der Beifahrer weist den Fahrer an: "Parken Sie hinter dem Auto da vorne."

Jetzt ist es eine Frage des Bezugssystems, ob man erst an dem Auto vorbei fährt und dann parkt, oder ob man nicht an dem Auto vorbei fährt, sondern hinter dem Heck des parkenden Auto parkt. Bei dem einen setzt man das parkende Auto als Ursprung des Bezugssystems, im anderen Falle das eigene Auto.

3

Ich fürchte, Du wirst um "oben und unten" oder "oben bzw. unten" nicht herumkommen.

Wenn ich Dich richtig verstehe, geht es Dir konkret um den Fall, dass irgendetwas an dem "Ding" befestigt ist, nicht dass es sich darüber oder darunter befindet.

Dann scheiden ober- und unterhalb auch gleich mal aus, da sie Deinen Fall nicht abdecken. Wenn etwas "oberhalb" des "Dings" angebracht ist, befindet es sich "darüber", also "höher als", und ist nicht "oben daran befestigt".

("Seitlich" funktioniert in beiden Fällen.)

1

Ein vergleichbares Wort gibt es nicht, und als Ergänzung zur Argumentation von @HubertSchölnast möchte ich die Hypothese aufstellen, daß in unserem Alltag Gegenstände mit Links-Rechts- oder Rotationssymmetrie (mit vertikaler Achse) sehr viel häufiger vorkommen als solche, bei denen Vorder- und Rückseite oder Ober- und Unterseite ähnlich sind, und daß es aus diesem Grunde nützlicher ist, ein Wort zu haben, das einfach nur "an der Seite" bedeutet als eines, das die (eben häufig verschiedenen) Vorder- und Rück- oder Ober- und Unterseiten in einen Topf wirft.

In den seltenen Fällen, in denen die Ober- und Unterseite eines Gegenstandes als die einzigen relevanten Seiten wahrgenommen werden (z.B. Tischplatten oder Regalbretter), kann man mit beidseitig ein Wort benutzen, das dann "oben und unten" bedeutet. Man beachte, daß das Wort selbst keine Information über die Ausrichtung beinhaltet. Angewandt auf bedrucktes Papier meint es "vorn und hinten".

  • It is an addendum to another answer - to the degree that it does not attempt to answer the question at all. As such, it is a very long comment and Not An Answer. 35 minutes ago you were very keen about deleting a NAA post. How about starting with this one? – Hubert Schölnast Jul 4 '15 at 20:38
  • @HubertSchölnast Der zweite Absatz ist sehr wohl ein eigenständiger Versuch, die Frage zu beantworten. – Matthias Jul 4 '15 at 20:43
  • Ganz ehrlich: Ich habe keinen Bock mich mit dir auf diesem Niveau zu streiten. Wenn du meinst, german.stackexchange.com/questions/22602/… wäre keine Antwort, dann unternimm doch die notwendigen Schritte. Aber nörgle nicht wegen einer alten Sache rum. – Hubert Schölnast Jul 4 '15 at 20:52
0

Auf einem anderen Niveau (auch im übertragenen Sinn gut verwendbar) oder Stockwerk (wenn es sich um eine Gebäude handelt) oder Höhe/Tiefe (Berge bzw. beim Tauchen).

0

Man könnte auf der Erde polar riesige Gewinde anbringen, so dass es vom Weltall aussieht, als sei sie Teil eines Globus, aber habe die Halterung verloren.

Je nach Lage (besser: Stand) einer Batterie würde polar dort auch Sinn ergeben können, und man könnte versuchen, dieses polar metaphorisch auf weitere Objekte zu übertragen. Ob dies immer verstanden wird, bleibt zu bezweifeln, insbesondere wenn, wie bei Batterie oder Magnet, andere Bedeutungen von polar verstanden werden können.

Um einer Billardkugel einen Mitläufer- oder Rückläufereffet mitzugeben, muss diese möglichst polar getroffen werden.

Vollkommen abseitig scheint mir meine Idee nicht. :)

0

ich stehe gerade vor einem ähnlichen Problem, bei dem ich das Wort obenseitig genutzt habe (im Sinne von: obenseitig montierter Ventilator an einer Anlage). Da es mir selber komisch vorkam, habe ich es mal gesucht und wirklich oft findet man es nicht. Auf auf der Seite des Duden konnte ich es nicht finden. Einige Patentschriften nutzen das Wort hingegen.

Vielleicht hilft’s ja.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.