1

Im Buch, das ich derzeit lese ( »Der nasse Fisch« von Volker Kutscher), wird der Hauptcharakter von einem Dezernat der Berliner Polizei in ein anderes versetzt. Da sagt ihm sein zukünftiger Chef :

  • »Nun, Herr Rath, hier bei uns werden Sie erst einmal in einer bereits eingearbeiteten Truppe eingesetzt…«

Ich hätte eigentlich den Akkusativ erwartet, also in eine (…) Truppe eingesetzt. Ist der Wen-Fall gar möglich in diesem Satz und, wenn ja, gibt es Bedeutungsunterschiede zwischen den beiden Fällen?

  • In + Dativ kann mit so ziemlich jedem Verb verwendet werden, bei dem eine Ortsangabe Sinn macht. In + Akkusativ geht nur dann, wenn eine Angabe des Ziels oder der Richtung möglich ist. Das ist bei einsetzen zwar möglich, aber in Bezug auf Personen klingt es merkwürdig, da stimme ich der Antwort von The Awful Language zu. – RHa Aug 15 '19 at 16:43
6

Nun, Herr Rath, hier bei uns werden Sie erst einmal in eine bereits eingearbeitete Truppe eingesetzt…

Das ist möglich (im Prinzip) und die Bedeutung ändert sich. In diesem Fall klänge es, als würde Herr Rath platziert (wie in einen Steckkasten). (Mit Bezug auf eine "Truppe" klingt es allerdings sehr seltsam. Da dürfte "Truppe" nicht wortwörtlich, sondern nur als Name verwendet werden.)

Es würde dann in diesen Bedeutungen verwendet:

Duden

  1. a) [als Teil] in etwas setzen, hineinbringen, einfügen, einarbeiten

Wiktionary

3 transitiv: ein Teil passend zu einem Ganzen hinzufügen; Pflanzen auf einem Areal eingraben; Fische in ein Gewässer, Wild in ein Revier einbringen

DWDS

1) etw. in etw. hineinsetzen, einarbeiten

8) etw. einlegen, zusätzlich einfügen

Gemeint ist hingegen

9) etw., jmdn. verwenden, gebrauchen

Siehe Beispielsatz

er war zum Räumen, bei der Polizei eingesetzt worden

Das Problem ist auch das in. Wenn man jemanden z. B. in ein Amt einsetzt (also "Truppe" als Wort für ein Amt wie Richter), wird es mit als gebildet (Herr Rath wurde als Richter eingesetzt. Wenn mit in, dann eher umbauen: Herr Rath wurde in das Richteramt eingesetzt.)

Zum Dativ

Sein Name rührt daher, dass eine typische Funktion des Dativs ist, den Empfänger des Gegebenen zu bezeichnen.

Dativ bei Präposition (Hervorhebung durch Fettdruck von mir)

Präpositionen, die immer den Dativ nach sich ziehen, sind: aus, außer, bei, entgegen, entsprechend, gegenüber, gemäß, mit, nach, nahe, nebst, samt, seit, von, zu, zufolge und einige andere..

Bei einigen Präpositionen des Ortes können sowohl Dativ als auch Akkusativ stehen. Der Dativ gibt den aktuellen Ort an (wo?), während der Akkusativ die Richtung auf ein Ziel bezeichnet (wohin?). So verhält es sich mit in (Beispiel: „wir schlafen in dem Bett“, „wir gehen in das Bett“). Diese Wechselpräpositionen, bei denen entweder Dativ oder Akkusativ stehen kann, sind: in, an, auf, vor, hinter, über, unter, neben, zwischen.

Frage: Wo wird Herr Rath eingesetzt?

Ein weiterer Hinweis ist, dass man den Satz auch mit bei konstruieren kann:

Nun, Herr Rath, hier bei uns werden Sie erst einmal bei einer bereits eingearbeiteten Truppe eingesetzt…

Ich nehme an, dass das in gewählt wurde, damit nicht zweimal kurz nacheinander bei Verwendung findet.

|improve this answer|||||
5

Es geht darum, wo Herr Rath eingesetzt wird, nicht wohin. Herr Rath soll in dieser Gruppe arbeiten.
Wohin im Zusammenhang mit Einsetzen würde man fragen, wenn es darum geht, dass ein Bauteil an einen bestimmten Ort eingesetzt, also platziert wird.

|improve this answer|||||

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.