1

Das Bundesamt für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) schreibt auf neue Autobahnplakate:

Weil die andere kurz abgelenkt war

und

Weil der andere zu schnell war

Wie sind diese Sätze grammatisch zu verstehen? Besonders das Wort "andere"? Sind diese Sätze grammatisch vollständig?

Scheinbar ist andere hier kein Nomen, oder es wäre die/der Andere. Auf Englisch ist other ein Nomen. Und scheinbar kann es entweder der oder die andere sein, obwohl das grammatische Geschlecht auf Deutsch nicht mit dem natürlichen Geschlecht übereinstimmen muss (Vergleich: sie ist jemand, der gerne singt).

Wenn ich das Wikipedia-Artikel über Indefinitpromonen richtig verstehe, ist andere hier ein Indefinitpronomen, das als Substantiv gebraucht wird — genauso wie jemand.

Wann kann ein Indefinitpronomen ein Artikel bekommen? Und wie wird das Genus bestimmt? Ändert sich das denn doch, im Gegensatz zu "jemand", nach dem natürlichen Geschlecht?

Vielleicht ist es ähnlich bei "der eine" / "die eine"?

  • Hätte auch gesagt, dass Andere großgeschrieben werden muss. Kenne die besagte Plakataktion nicht, Andere dürfte sich aber auf einen anderen Autofahrer beziehen. – Bernhard Döbler Nov 8 at 10:18
  • 2
    @BernhardDöbler dvr.de/presse/presseinformationen/… – gerrit Nov 8 at 10:21
  • 1
    @BernhardDöbler § 58(5) des amtlichen Regelwerkes des Rates für deutsche Rechtschreibung: "In folgenden Fällen schreibt man Adjektive, Partizipien und Pronomen klein, obwohl sie formale Merkmale der Substantivierung aufweisen [...] die folgenden Zahladjektive mit allen ihren Flexionsformen: viel, wenig; (der, die, das) eine, (der, die, das) andere [...] Wenn der Schreibende zum Ausdruck bringen will, dass das Zahladjektiv substantivisch gebraucht ist, kann er es nach § 57(1) auch großschreiben [...]" grammis.ids-mannheim.de/rechtschreibung/6194#par58 – johnl Nov 8 at 10:32
  • 1
    Nach (guter) alter Rechtschreibung schreibt man andere immer klein (und zwar auch wenn es substantivisch verwendet wird). - Heute "darf" man's zwar auch groß schreiben, aber es gibt durchaus Leute - und darunter auch viele professionelle Schreiber - die die alte Schreibung vorziehen. – Christian Geiselmann Nov 8 at 11:05
5

Laut Duden darf andere alle drei grammatischen Geschlechter haben und kann aber muss nicht groß geschrieben werden, wenn es als Substantiv verwendet wird.

Bei Substantivierung ist auch Großschreibung möglich D 77, beispielsweise:

der, die, das and[e]re oder And[e]re

Das Geschlecht ist hier dasselbe wie das des durch "andere" ersetzte Wort.

die andere [Frau/Farbe/...]

der andere [Mann/Baum/...]

das andere [Kind/Auto/...]

  • 1
    Ich finde den letzten Satz nicht optimal. Das grammatische Geschlecht hängt davon ab, was mit andere gemeint sein soll. Falls ein Kind gemeint ist, wäre auch Neutrum in Ordnung. (Dass der Autor das festlegt, ist für die grammatikalische Frage ohne Belang.) – guidot Nov 8 at 12:52
2

Zur Frage der Vollständigkeit: Es handelt sich jeweils um Nebensätze als Antwortsätze auf eine Frage wie "Warum kam es (überhaupt) zu dem Unfall?" Die (pronominal realisierte) Nominalphrase "der/die andere" bezeichnet den Unfallgegner. Offensichtlich ist es möglich, dass die Rezipienten der Plakatserie diese und weitere Informationen - z.B. die Kette 'Armprothese > Autounfall' - sofort mitverstehen und stillschweigend ergänzen.

  • Wenn es sich um Plakate an einer Autobahn handelt, würde ich dieses Verstehen/Ergänzen nicht nur für möglich halten, sondern sogar als sicher unterstellen. – Volker Landgraf Nov 10 at 14:05
  • @Volker Landgraf: Natürlich. Ich hatte mein 'offensichtlich ist es möglich' als Ausdruck der Verwunderung darüber gemeint, dass ein Plakat'betrachter' die fehlenden Kontexte, zumal beim Vorbeizischen auf der Autobahn, in nullkommanichts ergänzt und z.B. den (!) 'anderen' sofort als Unfallverursacher und damit Verantwortlichen für die Behinderung des 'Sprechers' erkennt, der ja auch wieder nicht als Sprecher dargestellt ist. Vielleicht versteht es auch nicht jeder sofort, und wahrscheinlich 'funktionieren' die Plakate nur an der Autobahn gut. – Ralf Joerres Nov 11 at 8:52

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.