2

Die deutsche synthetische Stimme, die aus dem GPS-Navigationssystem in unserem Mietwagen kommt, spricht die Autobahnstrecke VR1 auf Madeiera als "vo er eins" aus. Ich habe diese Aussprache "vo" für "vau" nie vorher gehört. Ist das üblich, und etwa vergleichbar mit der Aussprache "zwo" für zwei?

11
  • 5
    Zwo für zwei sagt man, damit es nicht mit drei verwechselt wird. Ich wüsste nicht, womit vau verwechselt werden könnte – infinitezero Jan 1 '20 at 12:13
  • 3
    Ich hatte mal einen Leihwagen von Renault, dessen Navigationsgerät deutsche Sätze mit französischer Aussprache von sich gab. "Biegen Sie rechts ab" wurde zu "Biieh-zhönn ßi rekks app". Daraus lernte ich, dass diese Geräte nicht ganze Sätze gespeichert haben, sondern in der Tat Text Buchstabe für Buchstabe ablesen, wobei sie aber sprachspezifische Verlautungsregeln verwenden. Vielleicht ist das bei Deinem Fall mit "vo" ähnlich? – Christian Geiselmann Jan 1 '20 at 15:10
  • 1
    @ChristianGeiselmann Mein Wagen ist auch französisch (Citroën), der Navigator ist von Tomtom. Die Stimme hat keine Akzent, und hört sich sehr deusch an. – Beta Jan 1 '20 at 15:19
  • 1
    Und das Vo klingt wie Fo? Gibt es auch FR1, und wie klingt das? Und zur Sicherheit WR1? Bei dict.leo.org fand ich als möglichen Begriff für Schnellstraße "via rápida" - also nichts mit vo vorne - hätte ja sein können, dass es kürzere und längere Abkürzungen gibt. – user unknown Jan 1 '20 at 15:59
  • 1
    @userunknown Klingt wie "fo", genau. Steht, wie du schon herausgefunden hast, für Via Rapida, eine Art Autobahn." FR" oder "WR" gibt es keine – Beta Jan 1 '20 at 16:29
3

Es scheint also eindeutig so zu sein, dass es die Aussprachevariante "vo" (=fo) für V im Deutschen nicht gibt. Ein Vorteil mit so einer Aussprache gäbe es wohl auch nicht. Daher müsste es hier um ein Misserfolg in der Arbeit mit der Programmierung der synthetischen Stimme handeln.

0

Ich habe das für ein in Deutsch programmiertes Sprachausgabesystem auch noch nie gehört.

Auf Madeira besteht jedoch die Möglichkeit, dass ein in Portugal programmiertes Sprachausgabesystem für die Aussprache einzelner Konsonanten v(w)o statt v(f)au verwendet.


Schau mal hier ob das weiterhilft, warum da vo statt vau verwendet wurde (korreliert mit Portugiesisch):

enter image description here

Für ein Derivat einer Sprachspezifischen Programmierung passt man eventuell nicht alle Glyphen an (oder sagen wir mal man bevorzugt eine schlampige Programmierung aus "Effizienzgründen").


Gesucht nach:

  • konsonanten portugiesisch

Ist das üblich, und etwa vergleichbar mit der Aussprache "zwo" für zwei?

Im Deutschen ist das nicht üblich.

Wie in infinitezero's Kommentar erwähnt, wird "zwo" zur besseren akustischen Unterscheidung von "drei" verwendet.

Was vo von vau im Deutschen unterscheiden sollte, ist mir nicht plausibel.

4
  • Ist die Autobahnstrecke Deutsch oder Portugiesisch? ;) – infinitezero Jan 1 '20 at 17:49
  • Ich glaube nicht dass "V" im Portugiesischen als "fo" ausgesprochen wird, sondern als "wo". Würde also die Sache nicht erklären. Außerdem ist Tomtom ein niederländisches Unternemen, und es scheint mir nicht glaubenswert, dass die Niederländer den Portugiesen überlassen hätten, die Deutsche Fassung zu programmieren. Was sagen aber die Niederländern zu "V"? – Beta Jan 1 '20 at 18:44
  • @Beta Für Niederländisch konnte ich nichts dergleichen finden. Aber die Anpassung für speziell regionale Navikarten muss nicht zwingend in den Niederlanden erstellt worden sein. – πάντα ῥεῖ Jan 1 '20 at 23:29
  • Wo ist der Zusammenhang? Hast du zumindest gelesen was du verlinkt hast? – c.p. Jan 2 '20 at 19:55

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.