0

I am currently summarizing an article on the theme of "Die Arbeitswelt von morgen" and have put together the following sentence:

Wegen des Aufstiegs der Wissensarbeit dominiert teamorientierte Projektarbeit über unwichtigwerdende Hierarchien.

Is the compound adjective "unwichtigwerdend" used correctly in this context?

9
  • 2
    "Wissensarbeit" sounds like a neologism to me, might need further definition. A modern myth telling that Germans combine things to very long words notwithstanding, i'd write "unwichtig werdend" as two words. Apart from that it sounds ok to me ...
    – user41853
    Mar 8 '20 at 19:43
  • 1
    @Nico - Indeed, a relative clause would work just fine. I wanted to practise using the participle in this case! :) By the way, could you tell me what "red type" means? Mar 8 '20 at 20:01
  • "Unwichtigwerdende" als Kompositum habe ich noch nicht gesehen und sehe auch kein Problem darin, das auseinander zu schreiben; im Gegenteil. A_dondas Kommentare werte ich nicht hoch, weil "Wissensarbeit" mir unproblematisch erscheint. Lt. books.google.com/ngrams/… ngram hat Wissensarbeit um 2000 die Kopfarbeit in Büchern überflügelt, begegnet ist es mir aber zugegebenermaßen selten. Mar 8 '20 at 21:41
  • Kopfarbeit setzt auch einen leicht anderen Schwerpunkt. Viel zu wissen ist ohne viel zu denken möglich und umgekehrt. Inhaltlich bewerten möchte ich den Satz hier nicht. :) Oh, in meinem letzten Kommentar hätte es natürlich heißen müssen "a_dondas Kommentar", Einzahl. Mar 8 '20 at 21:45
  • And I thought those from the future were already included :-)
    – user41853
    Mar 8 '20 at 22:09
3

...dominiert teamorientierte Projektarbeit über unwichtiger werdende Hierarchien.

By separating the words and using the comparative it seems better to me. "Unwichtig" is a normal adjective here, not a prefix to "werden". And "become unimportant" is rather "become less and less important" here.


But there is a kind of mismatch in the comparison:

  • teamorientierte Projektarbeit

  • unwichtigwerdende Hierarchien

The singular/plural does not match. "teamorientiert" is defining, while "unwichtig werdende" is declaring (and questionable). It is logically not clear what the cause and effect is.

I would formulate:

Wegen des Aufstiegs der Wissensarbeit dominieren teamorientierte Projekte mehr und mehr über hierarchische Ansätze.

Now, "Ansatz" is nothing interesting, but just like Wissensarbeit it should be possible to find something from the context. "Hierarchien" alone is not enough, no matter which language.

I also eliminated the doubling of -arbeit in Wissensarbeit and Projektarbeit.

The "mehr und mehr" picks up the movement of "Aufstieg" and in the end replaces the original "unwichtigwerdende".

1

It sounds a bit klunky.

I would phrase it this way

Wegen des Aufstiegs der Wissensarbeit, dominiert teamorientierte Projektarbeit immer stärker über althergebrachte Hierarchien.

1
  • 1
    Das Komma ist zwar nachvollziehbar, aber ich glaube es ist falsch; es ist ja nur ein "wegen", keine Konjunktion. "Wegen des Wetters sind wir umgekehrt" etc.
    – user41814
    Mar 9 '20 at 15:36

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.