4

Ich würde gerne den folgenden Satz aus dem Englischen ins Deutsch übersetzen: „One was able to use the Wifi, even though the shops should have been closed.

Mein erster Versuch ist wahrscheinlich falsch, denn ich habe den Konjunktiv 2 in Gegenwart verwendet.

1) Man konnte den WLAN benutzen, obwohl die Shops eigentlich geschlossen sein sollten.

Der zweite versuch klingelt mir irgendwie komisch und ich bin nicht sicher, ob der Satz tatsächlich korrekt ist.

2) Man konnte den WLAN benutzen, obwohl die Shops eigentlich geschlossen sein sollen hätten.

Wie könnte dieser Satz richtig formuliert werden? Also mit der Verwendung von Passiv des Konjunktivs 2 in der Vergangenheit?

  • 1
    @SwissCodeMen Antworten gehören in die Antwort Sektion und nicht in einen Kommentar. – πάντα ῥεῖ May 6 at 22:19
2

Man konnte das WLAN nutzen, obwohl die Geschäfte hätten geschlossen sein sollen.

| improve this answer | |
  • 4
    Or geschlossen sein sollen hätten, or geschlossen hätten sein sollen... this has surprisingly free word order. – phipsgabler May 7 at 6:57
  • 4
    Warum Wifi? WLAN, wie vom Fragesteller übersetzt, ist meines Erachtens gebräuchlicher – amadeusamadeus May 7 at 12:40
  • 1
    @phipsgabler, nein! Das ist ein typischer Fehler. In einer komplexen Verbform mit Modalverb, Vollverb und Hilfsverb steht das Hilfsverb (hier hätten) in Position 2 und das Modalverb (hier sollen) am Ende des Satzes. Siehe z. B. (6) und (7) in homepages.uni-jena.de/~x1gape/Wort/… – Björn Friedrich May 8 at 10:09
  • 2
    Na wenn die Germanisten das sagen... – phipsgabler May 8 at 10:19
  • @amadeusamadeus Auch wenn WLAN in Deutschland gebräuchlicher ist, war im Originalsatz von WiFi die Rede und genau genommen sind WiFi und WLAN nicht dasselbe. Jedes WiFi ist ein WLAN. Aber nicht jedes WLAN ist ein WiFi. – Olafant May 8 at 11:11
2

Man konnte das Wifi nutzen, obwohl die Geschäfte hätten geschlossen sein sollen.

Ich bin einverstanden mit der Antwort von Cynthia.

"geschlossen" ist aber sowohl partizipisch als auch adjektivisch zu gebrauchen. Im Normalfall wäre das bei einem Laden adjektivisch: Der Shop ist zu.

Ich vermute hier aber den Corona-Ausnahmefall. Der Satz macht v.a. Sinn, wenn mit der Schliessung der Shops auch das WLAN mitgemeint ist. Bzw. es geht hier nicht um das alltägliche "offen/geschlossen" (oder "geöffnet/zu" :-), sondern um eine rechtliche Schliessung.

Also könnte man hier auch mit:

Man konnte das WLAN nutzen, obwohl die Shops hätten geschlossen worden sein sollen.

ausdrücken, dass dahinter eine Handlung steckt, wenn auch passiv.

Z.Bsp. mit "jemand":

Man konnte das WLAN nutzen, obwohl die Shops von jemandem hätten geschlossen worden sein sollen.

Adjektivisch:

Man konnte das WLAN nutzen, obwohl die Shops hätten zu sein sollen.

Ist etwas ugs., aber vermeidet das Partizip-passiv Problem, und vereinfacht.

| improve this answer | |

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.