3

Ich übersetze gerade ein philosophisches Buch eines Physikers, in dem die englischen Wörter parochial und parochialism oft vorkommen. Damit meint der Autor so viel wie Engstirnigkeit, oder einen engen Horizont haben, allerdings nicht als Charakterzug einer Person, sondern als Eigenschaft einer wissenschaftlichen oder philosophischen Theorie und teils auch als Merkmal eines philosophischen Irrtums. Im Englischen hat das Wort parochial zwar auch die kirchliche Bedeutung, die das Wort im Deutschen ausschließlich hat – aber es hat eben auch die andere, etwas weiter gehende Bedeutung der Engstirnigkeit, die sich der Autor zu eigen macht, um die Terminologie in der Philosophie zu erweitern. Da das Wort im Deutschen allerdings nur die kirchenliche Bedeutung hat, kann man es nicht einfach direkt ins Deutsche übersetzen und auch Wörterbücher helfen hier nur bedingt.

Zum Beispiel beschreibt der Autor den Irrtum, wenn man seine eigene Perspektive für universell wahr hält, als parochial error. Und damit ist dieser Irrtum ein Beispiel des parochialism. Ebenso nennt er eine Theorie, deren Anwendungsbereich stark begrenzt ist, parochial – im Gegensatz zu einer Theorie mit sehr hoher oder sogar universeller Reichweite.

Bisher haben wir keine guten Übersetzungen für das Adjektiv parochial und das Nomen Parochialismus gefunden. Engstirnigkeit selbst erinnert zu sehr an Personen. Dem Autor gefällt provinzlerisch als Adjektiv besonders gut. Es ist vor allem deshalb vielversprechend, weil Leo nur eine englische Uebersetzung dafür hat: parochial! Allerdings gibt es das Nomen Provinzlerismus nicht, zumindest steht es nicht im Duden und Google liefert dazu wenige Resultate. (Es gibt zwar Provinzialismus, aber dem Autor gefällt dieses Wort in dieser Kombination nicht, da provinzlerisch nicht davon abgeleitet werden kann – vermutlich weil die beiden Wörter nicht den gleichen Stamm haben.)

Mir fiel noch ein, dass man als Nomen vielleicht Provinzlertum verwenden könnte. Das Wort steht zwar auch nicht im Duden, aber Google liefert dazu viel mehr Resultate als zu Provinzialismus und es hat den gleichen Stamm wie provinzlerisch. Dabei ist aber die Frage, ob die Nachsilbe tum den Anschein erwecken könnte, dass es sich um eine Gruppe von Personen handelt oder ob es so wie im Wort Reichtum völlig unpersönlich interpretiert würde (letzteres wäre vorzuziehen).

Wir könnten nun entweder provinzlerisch und Provinzlertum benutzen, oder stattdessen das deutsche Wort parochial und das eingedeutschte Wort Parochialismus als Neologismus benutzen (mit einer Fußnote als Erklärung der Bedeutung und unter Betonung, dass damit nicht die kirchliche Bedeutung gemeint ist). Oder vielleicht gibt es ein noch besseres Wortpaar? Es gibt vielleicht auch noch Provinzlerei, aber das erinnert womöglich zu sehr an die Kleinstaaterei des 19. Jahrhunderts.

  • 1
    Für altmodische Beschränktheit gefällt mir persönlich das Wort "borniert". – Kilian Foth May 14 at 6:10
  • @KilianFoth: Bitte antworte nicht in Kommentaren. – Wrzlprmft May 21 at 15:44
3

Ich erkenne kein Problem damit das Wort

Parochialismus

als solches zu verwenden. Verwendungen lassen sich mindestens ab 1994, vermehrt ab den 2000er im Deutschen nachweisen. Die Zeitung Die Zeit scheint das Wort auch hin und wieder gerne zu benutzen.

Du hast allerdings damit recht, dass parochial etwas problematischer wäre, da der Begriff diesen strengen Kirchenbezug hat.

Hier lässt sich allerdings auch Abhilfe schaffen, indem man (wie im Fall Extremismus - extremistisch) das Wort

parochialistisch

verwendet. Auch auf diese Idee kamen bereits andere.

Das Wort zu umschreiben mit Engstirnigkeit, Kirchturmdenken, Provinzlertum, beschränktem Denken, etc., finde ich unter dem Gesichtspunkt, dass zumindest der Grundbegriff in der deutschen Literatur bereits verwendet wird, falsch.

Eine einleitende Fussnote beim ersten Gebrauch wäre allerdings trotzdem ratsam.

| improve this answer | |

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.