4

Nehmen wir folgendes Beispiel:

"Morgen gehe ich zu... und mache ..."
- "Du musst es nicht tun"

Hat der zweite Satz die Bedeutung des englischen:

You must not do it.

oder:

You don't have to do it.

Ähnlich betrifft meine Frage das verneinte "dürfen" ("Du darfst es nicht tun").

Bezieht sich die Veneinung auf das "musst"/"darfst", das "tun" oder ist es ohne Kontext unklar?

11
  • 3
    Es muss heissen "You don't have to do it.". "You must not do it." heisst auf Deutsch: "Du darfst es nicht tun". Da aber Fragen zur Übersetzung in andere Sprachen off-topic auf dieser Seite sind, schreibe ich das nicht als Antwort. Jun 21 '20 at 15:19
  • 4
    Vier close votes, alle mit demselben unangemessenen Grund. Es geht nicht um eine Übersetzung. Englisch wird hier nur benutzt, um über die Bedeutung des Satzes zu sprechen. Ein passender Schließungsgrund wäre Duplikat gewesen: german.stackexchange.com/questions/34912/….
    – David Vogt
    Jun 21 '20 at 17:11
  • 3
    @sermonionx "Was würde der zweite Satz auf English heißen:" fragt doch eindeutig nach einer Übersetzung, oder habe ich etwas verpasst? Jun 21 '20 at 18:28
  • 4
    @sermonionx Dann schreib' das doch bitte auch so, und nicht so missverständlich. Jun 21 '20 at 19:41
  • 3
    @DavidVogt Duplikat ist kein Schließungsgrund, da die verlinkte Frage auf Englisch gestellt ist, und diese hier auf Deutsch. Daher votiere ich dafür, die Frage wieder zu öffnen. Jun 22 '20 at 1:33
5

Masatwwos Antwort ist zwar inhaltlich bereits zutreffend und vollständig, ich würde die Frage aber dennoch gerne unter spezieller Berücksichtigung des abschließenden Satzes aus der Frage beantworten:

Bezieht sich die Veneinung auf das "musst"/"darfst", das "tun" oder ist es ohne Kontext unklar?

Genau das ist nämlich der entscheidende Unterschied zwischen den englischen und deutschen Begriffen:

Im Englischen bezieht sich die Verneinung in der Tat auf "tun"; mit so etwas wie mathematischer Klammerschreibweise ausgedrückt also:

You must (not do it).

In anderen Worten: Der Angesprochene ist verpflichtet, "es nicht zu tun".

Im Deutschen hingegeben bezieht sich die Verneinung auf "müssen" (und es ist auch nicht unklar ohne Kontext, sondern immer so):

Du (musst [es] nicht) tun.

In anderen Worten: Der Angesprochene ist nicht verpflichtet, "es zu tun".

1
  • Man könnte noch ergänzen, dass es für "nicht tun" den Begriff "unterlassen" gibt. Das Gegenteil vom Zwang etwas zu tun kann also entweder die Freiheit sein, etwas zu tun, oder der Zwang, etwas zu unterlassen. Jun 22 '20 at 14:22
6

Das ist ein falscher Freund (false friend)

"Must not" ist im Deutschen "nicht dürfen"

"need not" ist "nicht müssen"

Das kann sehr viel Verwirrung stiften.

1

"Du musst es nicht tun" ist praktisch bedeutungsgleich mit "Du brauchst es nicht zu tun". Es scheint allerdings, dass "nicht brauchen" aus der Mode gekommen ist. Immerhin macht die "nicht-brauchen-Variante" klar, dass die korrekte Übersetzung ins Englische "you need not do it" lautet.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.