12

Wenn sich das Wort "Zwielicht" auf die Dämmerung bezieht, was gibt es da zweimal, wie es "zwie" andeutet?

  • 6
    Das i gibt es zweimal im Zwielicht. :) – user unknown Jun 2 '11 at 0:55
17

Zwielicht ist gemeint im Sinne von „weder hell noch dunkel“, möglicherweise auch „Licht von Sonne und Mond“. Wikipedia meint:

Zwielicht (altdeutsch für „Licht aus zwei Quellen“) bezeichnet [...] Lichtverhältnisse, die von einer Mischung aus Licht und Dunkelheit erzeugt werden.

Es ist also nicht nur eine Sorte Licht, die diese Lichtverhältnisse erzeugt, sondern eine Mischung aus zwei verschiedenen Lichtverhältnissen.

6

Im Duden-Wörterbuch (online) steht (Hervorhebungen von mir):

Licht, das durch Mischung von natürlichem dämmrigem und künstlichem Licht entsteht

Bei Herkunft steht, es stamme aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch twēlicht, eigentlich = halbes, gespaltenes Licht.

  • 1
    Verwandt mit "entzweien" oder "zweifel", glaube ich. – ladybug May 30 '11 at 13:30
5

According to etymonline.com it is a cognate with twilight (late 14th century) and Dutch tweelicht (16th century).

They're not sure about the exact connotation of "twi-", but suspect a meaning of "half" light.

This dictionary also mentions a Middle High German Zwischerliecht.

4

Laut Duden kommt Zwielicht

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch twēlicht, eigentlich = halbes, gespaltenes Licht

3

Meine erste Assoziation war nicht "zweimal" sondern "zwiespältig", (noch nicht richtig hell, nicht mehr richtig dunkel) und nicht sozusagen "zwiefältig"("zweifaltig") (also zwei verschiedene Lichtarten/-sorten). (Aber Takkat und splattne haben das erstere ja auch als wahrscheinliche Herkunft bereits aus dem Duden beigebracht)

2

Es kommt bestimmt von "Zwischenlicht" - zwischen hell und dunkel.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.