12

Im Buch "Wo warst du, Adam?" von H. Böll habe ich den folgenden Satz gefunden:

"Die sieben Mann vom Nachkommando saßen dort, wo die Küche gewesen war".

Warum kann man "sieben Mann" statt "sieben Männer" sagen? Man kann schon sehen, dass das Verb im Plural ist ("saßen"), und ich verstehe nicht, warum das Substantiv im Singular ist. Ich habe dieses Konstrukt schon in andere Bücher gefunden (es scheint mir, es ist sehr üblich in der Literatur), aber ich habe bisher keine richtige Antwort gefunden.

Danke im Voraus für die Erklärungen.

Edit: ich habe nach änliche Fragen gesucht, aber die einzige, die ich gefunden habe ist diese (Why is it "Zwei-Mann-Orchester" instead of "Zwei-Männer-Orchester"?), die leider nicht meine Frage geantwortet.

  • Willkommen bei German.SE. D.h., die gefundene Frage samt Antwort erklärt nicht, dass "sieben Mann" hier analog wie drüben eine Zähleinheit ist? Weil die Beispiele dort zur Maßeinheit dann keinen Plural im Verb verwenden? – Shegit Brahm Aug 6 at 6:13
  • 2
    dwds.de/wb/Mann#d-1-3-3 – Roland Aug 6 at 6:14
  • @Shegit Brahm: genau, das ist das Problem. Ich verstehe, dass ich "Ich habe ein Zwei-Mann Betrieb gegründet" sagen kann, dort ist es fast ein Adjektiv. Aber mit dem Verb habe ich Schwierigkeiten – Eugen Aug 6 at 6:36
  • @Eugen: Dann bitte den Unterschied zur anderen Frage etwas deutlicher herausstellen. Das Problem mit dem Singular wird im Fragetext thematisiert, warum jetzt die andere Frage noch Fragen offen lässt, irgendwie nicht so ganz, meine ich. – Shegit Brahm Aug 6 at 10:23
  • 1
    The Usage note in the Wiktionary entry seems relevant. (The German Wiktionary only mentions the dated Mannen btw.) English sometimes uses 'man' when referring to more than one person, e.g. a "twelve man squad"; that's clearly not the case here though. – RDBury Aug 6 at 10:40
10

Das ist kein Singular, sondern die zweite Pluralform von Mann.

Es gibt eine Reihe von Wörtern, die zwei verschiedene Pluralformen haben. Ein paar Beispiele:

  • das Wort

    • die Wörter
      wenn sie bloß eine Anhäufung ohne inneren Zusammenhang sind. (»Wörterbuch«)
    • die Worte
      wenn sie in einem sinntragenden Zusammenhang stehen. (»Er sprach weise Worte.«)
  • der Schild (gemeint ist die Verteidigungswaffe, nicht das Türschild)

    • die Schilder
      wenn sie bloß irgendwo rumliegen, ohne im Verbund ihre Funktion auszuüben
    • die Schilde
      wenn sie gemeinsam Schutz bieten
  • das Land

    • die Länder
      wenn zwischen ihnen kein besonderer Zusammenhang besteht
    • die Lande
      wenn sie irgendwie zusammengehören (»Er zog durch die Lande.«)
  • das Tuch

    • die Tücher
      wenn zwischen ihnen kein besonderer Zusammenhang besteht
    • die Tuche
      wenn sie der Tuchhändler gemeinsam von der Rolle verkauft

Und beim Mann ist es genau so:

  • der Mann
    • die Männer
      wenn zwischen ihnen kein besonderer Zusammenhang besteht
    • die Mann, die Mannen
      wenn sie zusammen gehören (»Mannschaft« statt »Männerschaft«, »alle Mann an Bord«, »die Mannen des Dietrich von Bern«

Bei den oben genannten Wörtern ist die Form, die auf -er endet, die zusammenhanglose. Beim Ding ist es genau umgekehrt. Wenn zwei Dinge zu erledigen sind, haben sie für gewöhnlich nichts miteinander zu tun. Die dicken Dinger einer vollbusigen Frau gehören aber zusammen.


Nachtrag: Belege

In einem Kommentar wurde ein Beleg dafür verlangt, dass die Mann tatsächlich eine valide Pluralform von der Mann ist. Weil ich fürchte, das diese Belege in den Kommentaren untergehen, füge ich hier ein paar ein:

Und wer gerne eine Deklinationstabelle hat: In der Spalte "Mengen" steht die gesuchte Pluralform in allen vier Fällen: Deklination und Plural von Mann

| improve this answer | |
  • 3
    Ist das sicher, dass es zwei Pluralformen für den Schild als Verteidigungswaffe gibt? Während der Online-Duden bei z.B. Wort beide Pluralformen angibt, gibt er bei dem Schild als Schutzwaffe nur "Schilde" als Plural an, und "Schilder" dann nur für Schild im Sinne von Türschild etc. – Lykanion Aug 6 at 8:26
  • 2
    Es gibt eine Reihe von Wörtern mit mehreren Pluralformen. Aber Wörter mit Nullplural sind davon ausgeschlossen, da der Nullplural im Neuhochdeutschen bei maskulinen und neutralen Nomen auf ‑el, ‑en, ‑er auftritt und diese auf den Nullplural festgelegt sind, also keine andere Form haben. Die Vorstellung, das Wörter wie Mann, Glas, Stück etc. einen Nullplural haben könnten, ist daher abwegig. – David Vogt Aug 6 at 9:24
  • 5
    Vielleicht auch noch erwähnenswert ist, dass "der Mann" definitiv Männer meint, während "die Mannen" (und auch sieben Mann) auch Frauen beinhalten können (genauso wie Mannschaften), aber "die Männer" i.d.R. wirklich nur Männer meint. Gerade erst hatte ich den Fall: "Wir sind mit allen sieben Mann in den Zoo" meinte hier die ganze Familie - auch Frauen. – Polygnome Aug 7 at 9:54
  • 1
    @Martin: Der wichtigste Beleg bei lebenden Sprachen ist noch immer der tatsächliche Gebrauch. Und Phrasen wie "alle Mann an Bord", "sieben Mann hoch" wirst du ja sicherlich schon mal gehört haben. Wenn nicht: Buch: Zwei Mann auf Pilgerfahrt. Film: Drei Mann in einem Boot. Kinderbuch: Vier Mann auf Trimarana. Buch: Fünf Mann Ein Brot. ... – Hubert Schölnast Aug 11 at 19:06
  • 1
    Die Alternative ist, dass es sich um Singularformen handelt. Die Duden-Grammatik spricht von Unterlassung der Pluralflexion (§ 270). – David Vogt Aug 11 at 19:42

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.