6

Im Englischen machen viele non-native speaker gerne den Fehler im if-clause "would" zu nutzen.

Meine Frage: Ist dies nicht auch im Deutschen falsch?

Wenn ich die Zeit hätte, würde ich mehr lesen.

statt:

Wenn ich die Zeit haben würde, würde ich mehr lesen.

Oder sind beide Formen richtig?

8

Beide Formen sind gleichbedeutend, aber die würde-Form des Konjunktivs Ⅱ ist Umgangssprache, es sei denn, sie wird genutzt, um eine Verwechslung der regulären Form (ohne würde) mit dem Indikativ Präteritum zu vermeiden (der vor allem bei regelmäßigen Verben mit dem Konjunktiv Ⅱ identisch ist). Allerdings ist die würde-Form mittlerweile so weit verbreitet, dass man sie kaum noch Umgangssprache nennen kann, und selbst viele Muttersprachler nutzen die reguläre Form nur noch bei den häufigsten Verben (sein, können, haben usw.).

Insofern wäre im Beispielsatz korrekt:

Wenn ich die Zeit hätte, läse ich mehr.

Praktisch niemand würde aber über die würde-Form von lesen stolpern:

Wenn ich die Zeit hätte, würde ich mehr lesen.

Die würde-Form von haben wird zwar auch von jedem verstanden, ist aber deutlich ungewöhnlicher als diejenige von lesen, da haben ein sehr häufiges Verb ist und sein Konjunktiv Ⅱ Präsens für die Bildung des Konjunktivs Ⅱ Perfekt vieler Verben nötig ist:

Wenn ich die Zeit haben würde, würde ich mehr lesen.

| improve this answer | |
1

Both forms are correct and equivalent, as far as I know. Hätte and wäre are deemed to be more standard in writing. But würde verben form is much more frequentlz encountered in colloquial speech.

| improve this answer | |
  • Auch in der gesprochenen Sprache sagt man "Das wäre schön" oder "Das hätte ich nicht gedacht". – rogermue Dec 21 '14 at 18:26

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.