1

I responded to a prompt on Italki about a car free day and wrote:

Einerseits haette ein internationaler autofreier Tag ein goesser Wirkung an die Niveau von Karbon dioxid in Atmosphaere

It was then corrected to:

Ein hätte ein internationaler autofreier Tag eine grosse Wirkung auf die Niveau des CO2s in der Atmosphare

Obviously I understand the rest of the corrections made but I dont understand why the sentance can start with 'Ein hätte'

4
  • 4
    I don't understand that correction either. How does the text go on? Is there an "andererseits"?
    – HalvarF
    Jun 9 at 19:45
  • 3
    "Niveau" erscheint mir auch keine gute Wahl zu sein. Vielleicht "Anteil".
    – Carsten S
    Jun 10 at 8:14
  • 2
    Oder Gehalt ? Wenn weniger Gehalt mehr ist :-)
    – user41853
    Jun 10 at 12:25
  • Erst mal ist das für mich sachlich ungenau. Bestenfalls wirkt sich so ein Tag auf den Anstieg der CO2-Konzentration aus, nämlich verlangsamend, nicht aber auf die Konzentration als solche, die steigt weiter, nur ein zwei Tage etwas langsamer. Zu den anderen Fehlern wurde hier schon viel gesagt. Jun 21 at 11:14
6

Einerseits hätte

is correct. Ein hätte doesn't make sense.

There is another mistake in the corrected version. It's das Niveau, not die.

Einerseits hätte ein internationaler autofreier Tag eine große Wirkung auf das Niveau des CO2 in der Atmosphäre ...

4

Neither the original nor the allegedly corrected version is correct. In fact, the latter is even worse, especially, as ein hätte doesn't make any sense.

Einerseits haette hätte ein internationaler autofreier Tag ein goesser eine große Wirkung an die auf das Niveau von Karbon dioxid in Atmosphaere Kohlendioxid in der Atmosphäre, …

As users @CarstenS and @a_donda suggest in their comments below the question, you could additionally replace auf das Niveau by auf den Anteil or auf den Gehalt for stylistic reasons.

3
  • Was ist an "Niveau" auszusetzen? Jun 10 at 22:30
  • 1
    @userunknown, frag Carsten. Ich finde Niveau auch okay, sehe aber auch, dass Anteil oder Gehalt noch treffender sind. Jun 11 at 4:37
  • 1
    @ user unknown - In Deutschland ist es glaube ich üblich, einfach von der CO2-Konzentration oder wie von @Kritiker der Elche weiter unten genannt vom CO2-Anteil (in der Atmosphäre) zu sprechen, aber es gibt auch Belege mit 'Niveau der CO2-Konzentration'. Für mich ist letzteres ansatzweise pleonastisch, wie die Höhe des Preises ist unter 10 Euro. Jun 21 at 11:05
1

That both variants are incorrect has already been explained in the other answers. Here some more remarks concerning the mistakes (mistakes in italics, corrections in brackets):

  • Einerseits haette [hätte] ein internationaler autofreier Tag ein goesser Wirkung [eine große Wirkung] an die Niveau [auf das Niveau] von Karbon dioxid [Kohlendioxid / CO2] in Atmosphaere [in der Atmosphäre].

  • Ein [does not make any sense here!] hätte ein internationaler autofreier Tag eine grosse [große] Wirkung auf die [das] Niveau des CO2s in der Atmosphare [Atmosphäre].

Thus a grammatically correct version is

Einerseits hätte ein internationaler autofreier Tag eine große Wirkung auf das Niveau von Kohlendioxid (CO2) in der Atmosphäre.

However, it still sounds a bit cumbersome. Why is that?

  1. If you begin a sentence with "einerseits", then everybody expects a second part beginning with "andererseits". Perhaps you omitted that part in your question?

  2. Although "auf das Niveau von Kohlendioxid" is linguistically correct, one should better write "auf den CO2-Anteil" or "auf den CO2-Gehalt".

6
  • Of course the andererseits is missing here. but it has nothing to do with the question. Why would a chemical formula be better than the name Kohlendioxid? Or is it about Anteil or Gehalt instead of Niveau? I don't agree with one should better ...
    – Olafant
    Jun 21 at 10:03
  • @Olafant Of course Kohlendioxid is correct, but it is not frequently used in news articles. For example, CO2-Emissionen occurs much more often than Kohlendioxid-Emissionen. A Google search gives 17.300.000 hits vs. 1.180.000 hits. So why arguing against CO2?
    – Paul Frost
    Jun 21 at 10:37
  • @Olafant Would you really use the phrase "Kohlendioxid-Niveau der Atmosphäre"? Look at this text: "Während des monatelangen Lockdowns im Frühjahr 2020 sind die CO2-Emissionen weltweit um fast neun Prozent zurückgegangen. Das berichten Potsdamer Klimaforscher, die an einer internationalen Studie mitwirkten. Einen längerfristigen Rückgang sehen sie aber nicht. [...] Die Autoren weisen darauf hin, Jun 21 at 13:34
  • dass die meisten Volkswirtschaften nach dem Ende starker Corona-Beschränkungen wieder ihr gewohntes Kohlendioxid-Niveau erreicht hätten - bis auf einen anhaltenden Rückgang des CO2-Ausstoßes beim Verkehr. Langfristig würde sich der coronabedingte CO2-Rückgang aber nur geringfügig auf die CO2-Konzentration in der Atmosphäre auswirken: Dort habe sich bereits so viel CO2 angesammelt, dass es Jahrtausende überdauern werde." Here the expression Kohlendioxid-Niveau does not refer to the atmosphere, but to economies. Jun 21 at 13:36
  • @KritikerderElche The original phrase is "... auf das Niveau von [CO2 / Kohlendioxid] in der Atmosphäre ...". CO2 is just Kohlendioxid.
    – Olafant
    Jun 22 at 7:28
1

Zu der Frage, warum "Ein hätte ..." nicht geht:

Das hätte ist der finite (konjugierte) Teil des Prädikats in diesem Satz. Dieser Teil steht in einem deutschen Aussagesatz immer auf Position 2, das ist hier erfüllt. Auf Position 1 kann nahezu jeder andere Satzteil stehen, oft das Subjekt (ich hätte um 14 Uhr Zeit), nicht selten ein Objekt (das hätte ich nicht von dir gedacht), recht oft auch eine Adverbialbestimmung (an deiner Stelle hätte ich noch einen Tag mit der Antwort gewartet).

Mit Position 1 ist nicht Wort mit der Nummer 1 gemeint, sondern ein Platz für die Aufnahme (Einsetzung) einer funktionellen Gruppe. Die gesamte Gruppe ein internationaler autofreier Tag könnte zum Beispiel die Funktionsgruppe Subjekt sein, danach käme das finite Verb hätte, wie gesagt auf Position 2.

Ein Subjekt kann aus einem Wort bestehen, zum Beispiel einem Namen wie London oder Peter, oder aus einem Pronomen wie du oder der (der hätte das anders entschieden - umgangssprachlich für er hätte das anders entschieden). Ein kann immer nur ein unbestimmter Artikel sein, das dazugehörige Pronomen wäre einer (Einer (allein) hätte nicht viel bewirkt von diesen autofreien Tagen - umgangssprachlich salopp für Ein solcher autofreier Tag hätte nicht viel bewirkt.) Ein ohne nachfolgendes Substantiv ist eine unvollständige Funktionsgruppe, vergleiche A would have a significant impact...

Meine normalisierte Version der vermutlich gewünschten Aussageabsicht wäre:

Ein internationaler autofreier Tag würde sich erheblich / merklich auf die (Zunahme der) CO2-Konzentration in der Atmosphäre auswirken.

1
  • "CO2-Konzentration" halte ich für den bisher besten Vorschlag. Jun 21 at 13:38

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.