1

Ich sehe ab und zu Buchtitel o.Ä., wie z.B. von den Grimms: Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich, die durch ein "oder" in zwei Titel unterteilt werden. Ich weiß nicht, ob es nur in dem deutschen Sprachraum so gewöhnlich ist/war, aber ich würde mich freuen über eine Erklärung zu dieser Gewohnheit. Warum soll bzw. will man zwei Namen für sein Buch nennen? Was it der Ursprung dieser Praktik?

14
  • 4
    Ich bezweifle, dass das eine Eigenart des Deutschen ist. Der Titel von "Dr. Seltsam oder wie ich lernte, die Bombe zu lieben" lautet im Englischen "Dr. Strangelove or: How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb". Dafür die Verfilmung des deutschen Kinderbuchs "Konrad oder das Kind aus der Konservendose" auf Englisch "Konrad or the Child out of the Tin". Scheint also im Englischen genauso verbreitet zu sein. – tofro Jun 10 at 18:19
  • 4
    I’m voting to close this question because it's asking for a allegedly German phenomenon which is in fact international. – tofro Jun 10 at 18:31
  • 2
    I think, this question could stay open. Although it is not a phenomenon limited to German, it is still a phenomenon in German literature. That something is not an exclusively German phenomenon, holds true for many things in German literature. Even in a comparative perspective, the question is valid, how this phenomenon came into German literature. Was it imported from different literatures? Was it invented in Germany and later distributed to other literatures? In my humble opinion, there is enough aspects about German to keep this question in scope of german.SE. – jonathan.scholbach Jun 10 at 20:40
  • 2
    Eine Spekulation: Volkstümliche Geschichten können unter unterschiedlichen Titeln kursiert sein, so dass man beiden Kulturkreisen bedeutet, dass sie hier richtig sind. Zweite Spekulation: Man kann sich nicht für einen der Titel entscheiden bzw. möchte die Information beider Titel mitgeben. Dritte: Cargocult. Man hat es bei anderen gesehen und glaubt, es wäre sinnvoll, man müsse das auch machen. – user unknown Jun 10 at 22:53
  • 3
    @HubertSchölnast Man darf ihn aber auch nehmen, wie er ist und mit einem englischen Text ausrüsten - Nein, das ist kein Verbrechen. ;) Die blaue "closed"-Box kommt dann sowieso in Englisch – tofro Jun 11 at 6:42

Browse other questions tagged or ask your own question.