5

Guten Tag!

Ich lese grerade Achtsam Morden am Rande der Welt von Karsten Dusse. Sehr lustig!

Der Herausgeber ist Heyne. Ich nehme an, Heyne hat sehr gute Lektoren.

Gestern waren zwei Sätze kurz aufeinander:

  1. Ein Monat sind gut vier Wochen. (ein Monat sind??)
  2. Eine Folge Bidi und Tina waren knapp 30 Minuten. (eine Folge waren??)

Was geschieht hier?

2
  • "Ein Monat sind gut vier Wochen. " Vom [DWDS][1] "sind" vom Verb "sein" Verb · ist, war, ist gewesen Entweder "1. Wirklich existieren" "umgangssprachlich ⟨etw. ist⟩etw. gibt es, etw. ist vorhanden" Oder "4. gibt eine Klassifizierung an" wieder im umgangssprachlichem Gebrauch [1]: dwds.de/wb/sein#3 [2]: dwds.de/wb/sein#1
    – Trae
    Aug 31 at 5:17
  • 2
    @Trae Bitte nicht in Kommentaren antworten. In der Frage geht es vermutlich um sind vs. ist bzw. um waren vs. war. Das sollte OP vielleicht präzisieren.
    – Olafant
    Aug 31 at 5:57
4

Bei Verwendung des Gleichsetzungsnominativs steht das Verb im Plural, sobald eines der gleichgesetzten Nomen im Plural steht.

An

Ein Monat sind gut vier Wochen.

ist deshalb nichts auszusetzen. Zwei Zeitspannen werden gleichgesetzt und Wochen steht im Plural.

Beim zweiten Beispiel

Eine Folge Bidi und Tina waren knapp 30 Minuten.

stellt sich die Frage, ob das nicht mindestens fragwürdiger Stil ist. Hier geht es ja nicht darum, zwei Zeitspannen gleichzusetzen. Statt dessen wird die Dauer einer Folge angegeben. Jedenfalls sieht es so aus, solange der Satz isoliert steht. Dann sollte es doch besser heißen:

Eine Folge Bidi und Tina dauerte knapp 30 Minuten.

Im Kontext mag das anders sein. Wenn es zum Beispiel heißt:

Ich habe damals viel Zeit damit verbracht, mir Kindersendungen anzusehen. Eine Folge Bidi und Tina waren knapp 30 Minuten.

dann finde ich die Gleichsetzung wieder akzeptabel und dann gilt auch wieder die Regel, dass das Verb im Plural steht, weil Minuten im Plural steht.

11
  • 2
    Das kann nicht ganz stimmen Es heißt nicht »Ich sind zwei Tanks« sondern »Ich bin zwei Tanks«: willi-tank.de/s/cc_images/cache_2477753893.jpg?t=1517409694 Aug 31 at 8:35
  • 1
    @HubertSchölnast Ich bin zwei Tanks ergibt überhaupt keinen Sinn. Mit absurden Beispielen kannst du jede Regel sprengen. Hilfreich für jemanden, der Deutsch lernen will, sind sie aber nicht.
    – Olafant
    Aug 31 at 8:55
  • 1
    1. vs. 3. Person: Nur das sind zwei Tanks (nicht ist).
    – David Vogt
    Aug 31 at 10:30
  • 1
    @HubertSchölnast Ja. Und bei 11880 werden Sie geholfen. Das lief schließlich tausendfach im Fernsehen. Da behaupte noch mal jemand, helfen erfordere den Dativ.
    – Olafant
    Aug 31 at 10:50
  • 1
    Na dann, vielen Dank! Ich bin nun ein Stückchen schlauer!
    – Pedroski
    Aug 31 at 22:49

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.