2

What's the meaning of "es + sein + zu + Infinitiv" in the following sentence?

Es war ein stetiger Anstieg bei den Verkaufszahlen zu verzeichnen.

And does the following sentence convey the same meaning?

Es wurde ein stetiger Anstieg bei den Verkaufszahlen verzeichnet.

2
  • 2
    Your attempt is containing the same overall meaning. The difference comes with the tenses used: first talkes about something happening in the past and its ongoing there. Second just talks about a single point event. Like "i was there and saw it happening" vs. "well, it happened". For the fitting rules I'm the wrong guy, thus no answer from me. Nov 22, 2021 at 12:44
  • One can get rid of the unpersonal "es" here: Ein stetiger Anstieg bei den Verkaufszahlen war zu verzeichnen. Nov 23, 2021 at 5:22

2 Answers 2

6

planetmaker, in their answer, correctly points out the existence of the construction etw. ist zu tun, meaning "something is to be done", "something has to be done", which also exists in Latin - for instance in the famous quote Ceterum censeo Carthaginem esse delendam - "Furthermore, I consider that Carthago has to be destroyed".

With verbs like tun or erledigen, the construction etw. ist zu + infinite verb expresses a necessity, the fact that something has to be done:

  • Was ist jetzt zu tun? - "What has to be done now?"
  • Die Hausaufgaben sind zu erledigen - "The homework has to be done"

However, most often this construction does not express a necessity, but a possibility (often negated), the fact that something can be done. These are some examples for this:

  • das ist zu schaffen - "that can be done"
  • das Spiel ist nicht mehr zu gewinnen - "the game is not winnable any more"
  • das Raumschiff ist nicht zu betreten - "the spaceship cannot be entered"
  • das ist mit mir nicht zu machen - "You cannot count on me doing this"

In constructions with verbs of perception, this construction means that something is perceivable:

  • Vom Balkon ist das Meer zu sehen - "You can see the sea from the balcony"
  • Die Musik war noch in der Ferne zu hören - "You could hear the music even in the distance"

And this applies to your example as well:

  • Es war ein stetiger Anstieg bei den Verkaufszahlen zu verzeichnen. - "One could notice a steady increase of sales numbers."
0

Die Form des oberen Satzes folgt der Form

Etwas ist zu tun

und bedeutet soviel wie

Etwas muss (oder sollte) getan werden

Vermutlich stammt diese Konstruktion aus dem südwestlichen Sprachraum, da es dem französischen 'il faut faîre' von der Konstruktion her exakt folgt - verständlich ist es aber überall.

Deine Alternative Formulierung ist vollkommen korrekt und nach meiner Erfahrung die etwas gebräuchlichere und / oder formalere Formulierung.

3
  • 1
    "Etwas ist zu tun" ist nicht die Bedeutung im Beispielsatz der Frage. Daher gebe ich hier -1 Nov 22, 2021 at 10:25
  • 1
    Na klar. Die Bedeutung des Beispielsatzes ist synonym mit "Es muss ... verzeichnet werden", also analog zu "etwas muss getan (hier verzeichnet) werden". Müssen im Sinne von "es ist offensichtlich beobachtbar / wahrnehmbar" Nov 22, 2021 at 10:30
  • 3
    "X ist zu sehen" hat nicht die Bedeutung "Man muss X sehen", sondern "X ist sichtbar", also "man kann X sehen". Ich denke, "X ist zu verzeichnen" ist eher analog zu "X ist zu sehen" - die Bedeutung im Beispielsatz ist also eher "Man konnte einen stetigen Anstieg der Verkauszahlen beobachten". Nov 22, 2021 at 10:45

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.