1

Beispiele 1:

  1. Greuther Fürth ist deutlich Letzter auf der Tabelle, sie sind wahre ________
  2. Acht Leichtathleten stehen auf der 100-Meter-Linie... Markus und Lucas kommentieren die Leichtathleten, und Markus sagt zu Lucas: "Lucas, siehst du diesen _______ in der achten Linie?! Ich gebe dir 100€, wenn er nicht Letzter ist.."
  3. Jemand der so aussieht, dass er Letzter oder sehr schlecht in etwas sein wird / ist.

Beispiele 2:

  1. Jungs, ich bin die ganze Zeit Erster.. Es muss sein, dass ich mit _______ spiele...
  2. Zwei Leute spielen Schach und ein Spieler macht einen katastrophalen Zug. Jemand kommentiert: "Oh mein Gott, dass is ein Zug von einem ________"
  • Ich suche nicht Wörter wie Amateur oder Beginner, weil sie Erfahrung in einem Feld beschreiben.
  • Das Wort muss nich formal sein, es kann auch ein Slangwort sein.
4
  • 2
    Willst du ein Wort, das beschreibt, dass jemand einfach schlecht ist? Oder dass er keine Aussicht auf Erfolg hat?
    – Jonathan Herrera
    Commented Feb 4, 2022 at 10:44
  • Mann kann an im sehen dass er keine Aussicht auf Efolg hat! Commented Feb 4, 2022 at 12:38
  • Ich habe hierzu eine Frage auf meta gestellt. Commented Feb 6, 2022 at 15:43
  • Hier ist 'ne ganz nette Sammlung. Für die Feinheiten der Bedeutungsunterschiede und beim Gebrauch muss man allerdings selbst weiterforschen. Für mich sind Flasche, das englische Loser und Versager sehr gängig (komme aus Westdeutschland). Für die Beispiele: 1 Arschkrampen - 2 Blindgänger - 3 Opfer (jugendsprachlich, vielleicht wieder überholt) - 1b mit lauter Losern - 2b blutiger Anfänger oder Noob. Commented Feb 16, 2022 at 16:47

8 Answers 8

8

Ganz einfach Verlierer. Ein Verlierer muss nicht jemand sein, der schon verloren hat, sondern kann auch jemanden bezeichnen, von dem erwartet ist, dass er es (immer) tut -- oder der auch nur so "aussieht".

Verlierer selbst kann durchaus auch formell verwendet werden, abgesehen von der Tatsache, dass es sich halt schon um eine eher negative Wertung handelt. Alternativ geht, in gleicher Bedeutung, das englische Lehnwort Loser (gerne auch falsch geschrieben als Looser), welches informell gebraucht wird.

5

Mein Vorschlag:

Lusche (singular) bzw. Luschen (plural).

Weitere Möglichkeiten sind Flasche oder Pfeife.

0
3

Am Allgemeinsten: Verlierer

Beispiele 1:

  • Greuther Fürth ist deutlich Letzter auf der Tabelle, sie sind wahre Absteiger.

Das hängt aber von einem Wettbewerb ab, bei dem es am Saisonende einen Abstieg gibt. Schon bei der Fußball-WM würde man nicht "Absteiger" sagen.

  • "Lucas, siehst du diesen Versager in der achten Spur? Ich gebe dir 100€, wenn er nicht Letzter wird."

Beispiele 2:

  • Jungs, ich bin die ganze Zeit Erster.. Es muss sein, dass ich mit Pappkameraden spiele.

  • Zwei Leute spielen Schach und ein Spieler macht einen katastrophalen Zug. Jemand kommentiert: "Oh mein Gott, dass ist ein Zug von einem Anfänger/Blinden/Idioten".

Auch wenn Du Erfahrungsstatus wie "Anfänger" explizit ausgeschlossen hast - hier wird nicht gesagt, dass jmd. ein Anfänger ist, sondern wie einer spielt.

1
  • Im Schach spricht man auch gerne von einem "Patzer"
    – Lykanion
    Commented Feb 9, 2022 at 10:48
3
2

Ergänzend zu den anderen Antworten: von Leuten unter 50 wirst du dafür umgangssprachlich auch die englischen Wörter "Noob" (vor allem im Bereich Spiele, auch Schach) oder "Loser" hören.

Dein Springer ist nicht gedeckt! Du bist so ein Noob.

Jungs, ich bin die ganze Zeit Erster. Was seid Ihr für Loser?

4
  • 1
    Ich hab auch an Noob gedacht, aber das ist ein Synonym für Anfänger, und die Frage schließt das gerade aus.
    – Jonathan Herrera
    Commented Feb 4, 2022 at 14:10
  • Jain. Newbi ist Anfänger. Noob ist ein merk- und lernbefreiter Anfänger. Commented Feb 4, 2022 at 16:26
  • 1
    Gerade im informellen/vulgären gibt es die beliebte Steigerung: Kacknoob Commented Feb 6, 2022 at 8:58
  • In meiner ganzen 45-jährigen "Karriere" als Klubschachspieler ist mir das Wort "Noob" praktisch niemals als Bezeichnung für jemanden, der einen schlechten Zug macht, untergekommen - und ich habe zwischen Oberliga und Unterverbandsliga so ziemlich alles gespielt. "Patzer", "Blindes Huhn", in Österreich auch "Wurze" (jemanden, den man ausnehmen kann) hingegen schon oft.
    – bakunin
    Commented Mar 23, 2022 at 21:26
1

Der voraussichtliche Verlierer in einem Sportwettkampf wird Außenseiter oder Underdog genannt. Das passt allerdings nicht auf deine Beispiele 2. Für deine Beispiele 2 fallen mir nur Synonyme zu Anfänger ein.

2
  • 1
    Der voraussichtliche Verlierer wird v.a. Verlierer genannt (Slang). Commented Feb 5, 2022 at 21:14
  • @userunknown Ich denke, Verlierer wird man erst nach dem Ausgang des Wettkampfes genannt, Underdog oder Außenseiter ist man schon vor dem Ausgang des Wettkampfes. Es kann vorkommen, dass der Außenseiter gewonnen hat, aber es kommt nicht vor, dass der Verlierer gewonnen hat. Außer, wenn Verlierer als eine Art Charaktereigenschaft verwendet wird, aber dann würde ich zumindest eher Loser sagen.
    – Jonathan Herrera
    Commented Feb 6, 2022 at 20:58
0

Naheliegend, aber nicht oft passend ist

Chancenlose/r

Bei Wahlen (Beispiel: bevorstehende Wahl des deutschen Bundespräsidenten) gibt es einen völlig anderen Begriff:

Zählkandidat, siehe DWDS.

0

Mein Vorschlag ist:

abgehängt

im Sinn von "liegt so weit zurück, dass keine Chance mehr zum Aufholen besteht". Das funktioniert zumindest für die Wettkampf-Szenarien.

1
  • Ich habe die Erklärung etwas erweitert. Für Nichtmuttersprachler reicht es typischerweise nicht, einen Vorschlag ohne irgendwelche Erklärung zu machen.
    – guidot
    Commented Feb 4, 2022 at 15:05

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service and acknowledge you have read our privacy policy.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.