0

Welcher Satz ist richtig? Und warum?

  1. Danach hat mich mein Chef angerufen.
  2. Danach hat mein Chef mich angerufen.
13
  • 4
    Why do you think (only) one sentence is right or one sentence must be wrong? Mar 11, 2022 at 6:22
  • Ich denke, dass ein Satz grammatikalisch falsch ist!
    – FD KM
    Mar 11, 2022 at 7:08
  • Was ist mit "Subjekt oder Objekt" im Titel gemeint? Und warum genau denkst Du, dass ein Satz falsch ist? Entschuldige, ich will nicht nerven, nur genau verstehen, was das Problem ist.
    – Arsak
    Mar 11, 2022 at 7:22
  • 2
    @HubertSchölnast force of habit, I frankly didn't even realise it. mea culpa. Mar 11, 2022 at 10:55
  • 1
    Können wir uns darauf einigen nicht jedes Mal eine halbe Dissertation mit missionarischen Eifer zu verfassen, wenn wer aus Versehen in der "falschen" Sprache antwortet? Insbesondere, wenn es Kommentare betrifft? Mar 11, 2022 at 19:03

1 Answer 1

1

Subjekt oder Objekt

In beiden Sätzen ist »mein Chef« das Subjekt, denn der Satz ist ein Aktiv-Satz und in deutschen Aktivsätzen ist der Täter immer das Subjekt. Außerdem ist »mein Chef« der einzige Teil des Satzes, der im Nominativ steht. Der Nominativ ist exklusiv für das Subjekt reserviert. Eine Ausnahme ist nur der Gleichsetzungsnominativ (»Hans ist Arzt«) der aber nur auftreten kann, wenn der Satz ein gleichsetzendes Verb (»ist«, »wird«, »bleibt«) enthält, was hier nicht der Fall ist.

Der Satz enthält ein Akkusativ-Objekt. Es beschreibt auf wen die Handlung des Satzes eine Wirkung hat, das ist das Personalpronomen »mich«.

Es enthalten also beide Sätze sowohl ein Subjekt als auch ein Objekt. Daher ist mir nicht ganz klar, warum in der Überschrift der Frage »Subjekt oder Objekt« steht. Was auch immer der Grund dafür gewesen sein mag, ich hoffe, das ist jetzt geklärt.

Welcher Satz ist richtig?

Es sind alle Sätze richtig.

Warum? Weil die deutsche Grammatik sehr flexibel ist was die Reihenfolge der Bestandteile eines Satzes betrifft. Deutsch setzt beim Identifizieren der Bestandteile vor allem auf grammatische Merkmale, wie z.B. den grammatischen Fall. Die Reihenfolge spielt eine deutlich untergeordnete Rolle und wird eher dafür verwendet, einzelne Bestandteile hervorzuheben.

Folgende Sätze sind korrekt:

  1. Danach hat mich mein Chef angerufen.
  2. Danach hat mein Chef mich angerufen.
  3. Mein Chef hat mich danach angerufen.
  4. Mein Chef hat danach mich angerufen.
  5. Mich hat mein Chef danach angerufen.
  6. Mich hat danach mein Chef angerufen.

Das finite Verb (jenes Verb, das gebeugt wird, um mit dem Subjekt in Person und Zahl übereinzustimmen) steht in deutschen Aussagesätzen immer an Position 2. Im vorliegenden Satz ist das das Hilfsverb »hat« (eine Form von »haben«). Alle anderen Verben liegen in der infiniten Form vor (also nicht nach Person und Zahl gebeugt) und stehen am Ende des Satzes. Das ist hier das Wort »angerufen«, das ist das Partizip II des Verbs »anrufen«.

Alle anderen Bestandteile (Subjekt »mein Chef«, Akkusativobjekt »mich«, adverbiale Ergänzung »danach«) können (zumindest in diesem Beispiel) beliebig angeordnet werden.

Die unterschiedlichen Reihenfolgen erlauben es, in bestimmten Situationen hervorzuheben, dass man mich (und nicht jemand anderen) angerufen hat, oder dass der Anruf danach (und nicht davor oder währenddessen) erfolgt ist. Um das zu erreichen stellt man jenen Bestandteil des Satzes, das man hervorheben möchte, an eine Stelle, an der er in der Standardreihung nicht stehen würde.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service and acknowledge you have read our privacy policy.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.