0

Is the following sentence correct (could you please suggest a better alternative):

Ich will mir die Backwaren abgewöhnen.

or

Ich will mir die Gewohnheit des Essens von Backwaren abgewöhnen.

2 Answers 2

1

I'm pretty sure both sentences are correct. You can use a concrete noun as long as what you're doing with it/them is implied. The most common concrete noun used is cigarettes: Ich werde mir die Zigaretten abgewöhnen. Though it's more common to say smoking instead: Ich werde mir das Rauchen abgewöhnen.

But the second sentence sounds awkward and wordy to me, something like "I want to break the habit of eating baked goods," instead of "I want to give up baked goods." What else would you be doing with the baked goods besides eating them? And if it wasn't a habit then why would it be so difficult to stop?

Fun fact: You can also use abgewöhnen with Akzent; I guess having an accent is like having a bad habit you need to give up.

2
  • The reasoning in the second paragraph is flawed. 1. A wordy verbal phrase ("the eating of baked goods") is not present in the source text ("das Rauchen"). It's not incorrect if Zigaretten rauchen is implied, and further das Rauchen von Zigaretten, where the determiner ("von") is questionable (? Ich rauche von den Zigaretten). 2. Of course you wouldn't say "I want to stop eating. Period". 3. Strict absence could imply not selling it, not talking about it ...
    – vectory
    Mar 24 at 19:39
  • @vectory: By "the second sentence" I meant Ich will mir die Gewohnheit des Essens von Backwaren abgewöhnen. I apologize if that was confusing. I agree that Ich werde mir das Rauchen abgewöhnen is not unnecessarily wordy, but I was trying to say Gewohnheit des Essens is implied by context and can be dropped without losing the meaning.
    – RDBury
    Mar 24 at 19:52
-1

Abgewöhnen kann man sich nur eine Gewohnheit. Eine Gewohnheit ist immer eine Tätigkeit - insofern kann man strenggenommen sich nur Tätigkeiten abgewöhnen.

In der Umgangssprache kann man sicher einen Satz wie "Ich will mir die Backwaren abgewöhnen" formulieren - jedoch ist das im Prinzip eine Ellipse, die die Tätigkeit (das Essen der Backwaren) impliziert und deshalb auch verständlich ist.

Insofern ist der zweite Satz korrekt, wenn auch mMn. unnötig kompliziert formuliert. Typisch würde man das etwa so formulieren:

Ich möchte mir das Naschen dieser Backwaren abgewöhnen.

Ich möchte mir mal abgewöhnen, dauernd diese Backwaren zu essen

Ich muss mir mal dieses Schokolade-Essen abgewöhnen

4
  • 1
    Deine Satzbeispiele hören sich (obwohl sie definitiv korrekt sind) für mich sehr geschraubt und redundant an. Dass man mit Backwaren (die man sich abgewöhnt) nichts wesentlich anderes machen kann, als sie zu verputzen, ist, wie du richtig schreibst, eigentlich klar.
    – tofro
    Mar 13 at 11:23
  • Ja... Vielleicht eher "ich muss mir mal dies Schokolade - essen abgewöhnen" Mar 13 at 12:48
  • Danke Alle für die Kommentare. Eigentlich möchte ich Sätze formulieren, in denen sowohl das Dativ- als auch das Akkusativobjekt vorkommt. Insofern scheint der Satz von @planetmaker - "ich muss mir mal dies Schokolade - essen abgewöhnen" - treffend. Mar 13 at 14:27
  • Ganz im Gegenteil kann man sich eine Gewohnheit eben NICHT abgewöhnen. Abgewöhnen kann man sich das, was man zur Gewohnheit (gemacht) hat. Wenn man sich zB das Rauchen abgewöhnt, dann raucht man nicht mehr, wenn man sich die Gewohnheit des Rauchens abgewöhnt, dann hat man früher regelmäßig geraucht und tut es jetzt hin und wieder (eben ohne daß es eine Gewohnheit wäre).
    – bakunin
    Mar 14 at 23:30

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.