6

Das Wort Antibabypille ist im Vergleich zu den Bezeichnungen in anderen Sprachen merkwürdig explizit, man könnte es unsachlich nennen, indem es von Babys und nicht von Empfängnisverhütung oder von Schwangerschaft spricht.

Zum Vergleich:

Englisch: birth control pill
Französisch: la pilule contraceptive
Spanisch: píldora anticonceptiva
Polnisch: pigułka antykoncepcyjna
Chinesisch: 避孕片 bìyùnpiàn (vermeiden schwanger Tablette)

Weiß jemand, wie es im Deutschen dazu kam? War das Wort eine Bezeichnung aus dem Marketing der Hersteller? Aus der Ablehnung in der gesellschaftlichen Debatte?

Mir kommen z.B. die "Bild" und andere Medien als Schöpfer ähnlich ausdrucksstarker und einprägsamer Worterfindungen in den Sinn, aber ich frage mich dann, wie ein (zumindest aus meiner Sicht) sehr mit Meinung aufgeladener Begriff aus einem Medium so allgemein angenommen werden konnte.

Der Wikipedia-Artikel sagt nur, dass sich das Wort schnell durchsetzte.

Inspiration für die Frage: Youtube short: "When Germans name their things"

12
  • 2
    In der DDR prägte man den Begriff "Wunschkindpille". Der ist noch mehr explizit. Aber ist das nicht eine Eigenschaft der deutschen Sprache, das alles was nicht brutal direkt ist, als Euphemismus aufgefasst wird?
    – tofro
    Oct 9, 2023 at 17:09
  • 1
    Ich finde das Thema interessant, muß aber sagen: 1. Die Frage wie kann ein so mit Meinung aufgeladener Begriff aus einem Medium dann so allgemein angenommen werden? wird sehr schwer objektiv zu beantworten sein. 2. Begriffsgeschichte ist bei den Historikern besser aufgehoben.
    – David Vogt
    Oct 9, 2023 at 17:48
  • 3
    @DavidVogt: Ja, stimmt, das war auch eigentlich nicht so sehr als Teil der Frage gedacht, sondern nur als Überlegung zu Wahrscheinlichkeiten. Mich interessiert in erster Linie, ob die Quelle dieser Wortschöpfung bekannt ist. Wenn man was dazu weiß, warum er sich so verbreitet hat, ist das nur ein Plus.
    – HalvarF
    Oct 9, 2023 at 17:55
  • 3
    Ich finde den Namen sehr naheliegend. Es beschreibt genau das, was man nicht haben möchte: ein Baby. Anfangs wurde die Pille als Hilfe gegen Menstruationsbeschwerden beworben und Verhütung war nur als Nebenwirkung angegeben. Oct 9, 2023 at 20:03
  • 1
    Als zusätzlicher Aspekt: der Überbegriff lautet sehr wohl "Empfängnisverhütung" (Kontrazeption), was den angeführten anderssprachigen Ausdrücken (Ausnahme: Englisch) entspricht und auch genauer ist, weil ja primär nicht das Gebären bzw. das Kind, sondern die Empfängnis desselben verhindert wird.
    – bakunin
    Oct 11, 2023 at 15:12

0

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service and acknowledge you have read our privacy policy.

Browse other questions tagged or ask your own question.