1

What is the difference between

nicht mehr

or

lange nicht mehr

and

längst nicht mehr?

From DWDS:

Ich habe längst nicht mehr so viel Einfluss wie früher, Mama.

Sie haben das längst nicht mehr unter Kontrolle, oder?

One gets the feeling that there is a subtlety here that I am missing, otherwise, why not just use "lange nicht mehr" all the time?

2 Answers 2

1

längs Präp. Adv. ‘an etw. entlang, der Länge nach’, ... frühnhd. auch längst (mit hinzugetretenem t, s. unten) sind adverbiale Genitive Sing. des Adjektivs. Das Adverb ist in der Gegenwart kaum noch in Gebrauch (etw. längs schneiden, nordd. längs kommen); als Präp. wird längs seit dem 14. Jh. verwendet.

längst Adv. ‘seit langer Zeit, schon lange, bei weitem’, frühnhd. längst, auch langest, leng(e)st. Ursprünglich identisch mit längs (s. oben), dessen adverbiale Verwendung im Sinne von ‘vor langer Zeit’ die durch sekundäres -t erweiterte Form übernimmt; entsprechend unlängst Adv. ‘vor nicht langer Zeit, vor kurzem’, ...

„lang“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, https://www.dwds.de/wb/etymwb/lang -- emphasis mine, @vectory

That the -t is a mere phonetic outcrop (excrescence) is plausible. Conversely, final -t is often dropped, compare nicht, nich' "not", or affricated and velarised, cp. nichts, nischt, nix "naught".

Nevertheless, -st may be understood as superlative (as indicated by subordinate wie früher in collocation: “längst nicht mehr so viel wie früher”), or intensive (e.g. "by far" as suggested in comments, or "for the longest time", I guess: “Sie haben das längst nicht mehr unter Kontrolle”). Translation depends on context.

Note:

  • a) the adverb is similar in formation to bereit-s, nie-mal-s, jedenfalls (cp. anyway(s)), differently jetz', jetze, jetzt (cf. ie-zuo, difficult to explain),

  • b) the meaning may be influenced quite early by Lenz “springtime” (which is related to lang, cf. DWDS), like früh "early" as in Frühjahr "springtime" or indeed ost, austro- as in Oster(n) "easter" (I guess),

  • c) the excrescent -t is also reminiscent of letzt “last, latest", itself related to lassen "let", see also letztens "some time ago, last time", letzten Endes "eventually", zuletzt "at the latest",

  • d) -n- may be excrescent in this view as well, cf. Dienstag from Low German instead of Bavarian Ziestag “Tuesday, Dies Jupiter"

  • e) exhortative?

The formation of adverbs with -e is still productive in a closed class of adjectives. It's quite messy: Hatte die Deutsche Sprache einst Adverbien wie im Englischen?. See also in Dutch: bij lange na niet, meaning ca. "not in the least, not nearly" or "not like that" (“niet in het minst", "in het geheel niet", Philippa et al. via etymologiebank.nl).

That these could be inflected for case like a noun is not observed in the modern language. Any lexicalised difference is purely idiomatic.

Therefore no notable grammatical difference exists between längst / lange nicht. It is simply an intensive preposition with an adverbial head.

1
  • Wonderful! You bring the language alive. Thank you.
    – user44591
    Feb 6 at 15:06
1

längst means the same as schon lange (here) - for a long time in English.

4
  • 3
    While that is true in general, in the case of the example given in the question, längst means "by far". I think, your answer is wrong. Feb 5 at 2:03
  • No, längst is a temporal reference, not quantitative.
    – Zac67
    Feb 5 at 7:32
  • 2
    @JonathanScholbach Nicht mehr in beiden Sätzen und wie früher im ersten weisen eindeutig auf eine temporale Bedeutung hin. Die Bedeutung "bei weitem" ["by far"] entsteht vor allem im synchronen Gebrauch (z.B. Hier ist es längst nicht so schön wie zu Hause). Man könnte allerding annehmen, dass so viel im ersten Satz eine zeitliche und räumliche Mischbedeutung bewirkt. Nichtsdestotrotz ist auch im ersten Satz die zeitliche Bedeutung mit vorhanden.
    – user57303
    Feb 5 at 7:33
  • 3
    @Zac67 It can be argued that in the first example längst also has a quantitative meaning because of so viel.
    – user57303
    Feb 5 at 7:39

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service and acknowledge you have read our privacy policy.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.