0

Bei so einer Ausformulierung wie 200 Jahre deutsche/r Einwanderung nach Brasilien kann ich davon zwei synktaktische Möglichkeiten ableiten:

  • Entweder 200 Jahre wirkt als Attribut, das die Dauer der deutschen Einwanderung nach Brasilien näher bestimmt,
  • oder es kann als Nomen stellvertretend für die Feier stehen, also das "200. Jubiläum" oder den "200. Jahrestag".

Liege ich hier bei der letzteren Deutung falsch und klingt diese Konstruktion einfach unüblich, auch in einem werbesprachigen Zusammenhang?

Beim Googeln nach Häufigkeit ergbibt sich, dass die erste Möglichkeit am verbreitesten ist, doch ich habe mich gefragt, ob es nicht eher eine Frage der Neuigkeit dieser bestimmten Wortwahl wäre, da die Feier erst dieses Jahr stattfindet. Deswegen wollte ich extrapolieren und nach grammatikalisch ähnlichen Konstruktionen suchen. Ich habe Titel wie Fünf Jahre deutscher Kolonialpolitik und Zwanzig jahre deutscher Literatur gefunden, denen ich auch eine Interpretation z.B. als 20 Jahr lange Zusammenstellung/Zeitleiste der deutschen Literatur entnehme.

Meine Frage ist eigentlich folgende: Hören sich beide Möglichkeiten bei einem muttersprachlichen Ohr gut an?

2
  • Das letzte Beispiel klingt nicht so gut, das ist aber völlig unabhängig vom verwendeten Fall. Ich würde eine 20 Jahre umfassende Zusammenstellung/Zeitleiste schreiben, weil sich die Jahresangabe nicht auf die Zusammenstellung selbst bezieht.
    – guidot
    Commented Feb 8 at 15:25
  • 200 Jahre von etwas.
    – user57303
    Commented Feb 8 at 16:31

1 Answer 1

3

Sowohl Nominativ als auch Genitiv sind "normal" und gängig. Der Genitiv wird typischerweise als gehobene Sprache betrachtet und ist normalerweise eher in geschriebenen Texten anzutreffen - In gesprochener Sprache wird man das sehr selten hören.

Die Genitivkonstruktion im Speziellen ist hier ein genitivus quantitatis, der einfach "eine Menge von etwas" ausdrückt. Es gibt also außer im "Anwendungsbereich" keinen Bedeutungsunterschied zu deinem ersten Beispiel.

1

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service and acknowledge you have read our privacy policy.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.