0

Was ist richtig?

Meine Eltern glauben, sie könnten mich davon abhalten, meine Lebensziele zu erreichen! Aber sie täuschen nur sich.

Meine Eltern glauben, sie könnten mich davon abhalten, meine Lebensziele zu erreichen! Aber sie täuschen sich nur.

1
  • 1
    Wiederum: beides ist richtig. Aber die Bedeutung ist unterschiedlich. Commented Mar 16 at 20:48

2 Answers 2

2

Auch ich halte beide Sätze für problematisch, weil in beiden Fällen das 'nur' und auch das 'täuschen' nicht passt. Ich paraphrasiere sie einmal so, wie ich sie verstehe.

Satz 1:

  • Meine Eltern glauben, sie könnten mich davon abhalten, meine Lebensziele zu erreichen! Aber das glauben auch nur sie! [= die Eltern]

oder:

  • ... Aber da täuschen sie sich, ich werde es ihnen (schon noch) beweisen!

oder

  • ... aber mich können sie nicht überzeugen.

oder:

  • Meine Eltern versuchen, mir einzureden, dass ich meine Lebensziele nicht erreichen kann. Aber ich werde nicht darauf hereinfallen.

  • ... aber ich schenke ihren Reden keinen Glauben.

Satz 2

  • Meine Eltern sind überzeugt, sie könnten mich davon abhalten, meine Lebensziele zu erreichen! Aber damit machen sie sich nur selbst etwas vor.

  • ...(besser:) aber da irren sie sich.

  • ...(umgangssprachlich:) aber damit lügen sie sich nur selbst etwas in die Tasche.

Das Verb täuschen passt hier meistens nicht, weil es um Überzeugungen und um Glauben geht und nicht um die Wahrheit. Jemanden 'täuschen' heißt, ihm die Unwahrheit oder irgendwelche Halbwahrheiten sagen. Man kann jedoch über die Zukunft nicht in derselben Weise wie über Vergangenes oder Gegenwärtiges lügen, weil die Zukunft keine Tatsache ist, sondern nur eine Möglichkeit.

3

Keiner von beiden Ausdrücken passt in diesem Zusammenhang. Normalerweise drückt man es so aus:

Aber da täuschen sie sich!


Lass mich den Unterschied zwischen nur sich und sich nur an einem anderen Beispiel verdeutlichen:

Er hat nur sich entschuldigt. — nur sich, niemanden sonst

Er hat sich nur entschuldigt. — nur entschuldigt, nichts sonst

Dieses Adverb nur qualifiziert immer das, was folgt. Genau wie zum Beispiel das Adverb gern oder das Adverb nicht. Nun ist es im Deutschen aber so, dass im Hauptsatz das konjugierte Verb vom Ende des Satzes an die zweite Position wandert. Das ist die sogenannte V2-Regel.

Im oberen Beispiel ist das konjugierte Verb hat. Lass es mich im Präsens formulieren:

Er entschuldigt nur sich. — nur sich, niemanden sonst

Er entschuldigt sich nur. — nur entschuldigt, nichts sonst

Dieses Verschieben des konjugierten Verbs ist die letzte Regel zur Reihenfolge der Satzglieder, die angewendet wird. Aus Sicht des nur steht da weiterhin:

Er (——) sich nur entschuldigt. ← vor der Anwendung der V2-Regel!

Und genau dasselbe passiert auch in deinem Beispiel.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service and acknowledge you have read our privacy policy.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.