Questions tagged [dialects]

Dialekte - Questions on varieties of a language in different regions.

Filter by
Sorted by
Tagged with
0
votes
3answers
211 views

In welchem Teil Deutschlands sagt man “durchschauen” anstatt “verstehen”?

Ich lerne Hochdeutsch, um von der deutschen Gemeinde durchschaut zu werden. Ich lerne Hochdeutsch, um von der deutschen Gemeinde verstanden zu werden. In welchem Teil von Deutschland verwendet ...
3
votes
3answers
292 views

Wie sagt man “abstellen” auf Schweizerdeutsch?

Ich stelle meinen Wagen vor dem Park ab. Ich möchte wissen, wie man "abstellen" in der Schweiz sagt.
3
votes
1answer
76 views

Wörterbücher zu norddeutschen Dialekten

Diese Woche las ich in dem gut gemachten, und auch lustigen Buch von Jürgen Meyer Wat is - Is wat? Das Ruhrstadt-Wörterbuch. Kann jemand ähnliche Bücher für norddeutsche Dialekte empfehlen?
3
votes
4answers
4k views

Ist die Form »mein Gutster« akzeptabel im Hochdeutschen?

Ist die Form mein Gutster als liebevolle Anrede akzeptabel und korrekt auch in der hochdeutschen Sprache? Hier in Dresden habe ich das ziemlich oft so gehört.
13
votes
2answers
2k views

Was heißt „O’zapft is“?

Passend zum aktuellen Anlass möchte ich fragen, was denn nun O’zapft is! eigentlich bedeutet und wo es herkommt. Prost!
4
votes
3answers
311 views

Meines wissens vs meinet wissens

In a recent discussion we talked about the phrase meines Wissens but I recalled a variant with a t: meinet Wissens. Is this a regionalism or what? If I google it the first dozen hits or so come up ...
5
votes
2answers
947 views

Dialects of Austria—Resources?

From a linguist’s perspective if possible — i.e., not popular media or informal descriptions; I’m looking for any online resources that can give me clear explanations of accent, vocabulary, and ...
2
votes
1answer
233 views

Southern Austrian Dialect word for “Patenonkel”

I am from Southern Austria (Eastern Tyrol/Carinthia) and during my childhood we used to say Gete to our Patenonkel (like a godfather) and Gote if female. Yet I remember my cousin always calling ...
1
vote
1answer
114 views

Beziehungen: as “attitude towards”

In Yiddish the word baziehungen of course means relationships as it does in German, but it can also mean "attitude towards", which I don't think is found in German. I came across the phrase "the ...
6
votes
2answers
2k views

Can other verbs form contractions like “gemma”?

In Austrian and Bavarian speech it's common to use ma instead of wir, and what in Standard German would be gehen wir is often realized as gemma. Does this sort of contraction happen with any other ...
3
votes
0answers
351 views

Was ist mit »Österreichisch« gemeint (in sprachlicher Hinsicht)? [duplicate]

Gelegentlich liest man hier im Deutsch-Forum Fragen und Antworten, in denen es darum geht, ob ein bestimmtes Wort ein österreichisches Wort sein könnte. Das halte ich für problematisch, wenn nicht ...
13
votes
2answers
2k views

Swiss German: origin of gsi (gewesen)

Swiss German speakers use gsi in place of gewesen. What is the origin of gsi? Was there ever a old form gesein that sounds like gsi in the dialect? (my amateur opinion)
5
votes
1answer
3k views

In welchen Gebieten ist ohne + Dativ (bzw. nur “ohne dem”) gängig?

Als ich zum ersten Mal diese Frage gelesen habe, dachte ich es wäre einfach ungrammatisch ohne mit dem Dativ zu verwenden. Ich habe also danach gefragt, ob die Person, die meinte, das sei richtig, ...
6
votes
1answer
2k views

Mundart: fuffzehn und fuffzig (15 und 50). Warum nicht “fuff” für 5?

In Mundart (zumindest in Österreich) wird oft "fuffzehn" anstatt "fünzehn" gesagt. Ebenso wird "fuffzig" für "fünfzig" verwendet. Beide Wörter finden sich auch im Duden. (fuffzehn, fuffzig) In ...
2
votes
3answers
298 views

Pronunciation of Brötchen

In my family, we never pronounced Brötchen with a long ö, but rather a sound reminiscent of a diphthong oi or öi. In any case, Brötchen with a long ö sounds totally alien and unfamiliar to me. But ...
3
votes
1answer
5k views

Was bedeutet “das was”? [closed]

Wenn die Kassiererin mich fragen möchte, ob ich noch etwas mehr einkaufen möchte, fragt sie schnell Das was? Was bedeutet das? Ist das mit Das war's? gleichbedeutend?
1
vote
1answer
1k views

Wer sagt “Mann oh”?

Ist der Ausdruck Mann oh einer bestimmten Region bzw. einem bestimmten Dialekt in Deutschland zuzuschreiben? Hier in Bayern höre ich den Ausdruck sehr selten, und wenn dann nicht in Kombination ...
5
votes
3answers
265 views

“Wie alt das(s) er ist”

Jemand fragte mich vor Kurzem: Und, haben Sie geschaut, wie alt das(s) er ist? Der Sprecher hat »Honoratiorenschwäbisch« gesprochen, ich kannte das allerdings von einer deutlich als solche ...
4
votes
4answers
828 views

Who replaces “Was für ein” by “Was ein”?

I'm a native German speaker from Austria, but cannot tell (or find online) which German dialect tends to replace, for example, Was für ein schönes Auto! with the shorter form Was ein schönes ...
13
votes
3answers
1k views

Ursprung der stimmhaften Aussprache von <s>

In zahlreichen Büchern über historische Sprachstufen des Deutschen (z. B. Alt- und Mittelhochdeutsch von Bergmann/Pauly/Moulin) wird darauf hingewiesen, dass die beiden Grapheme <s> und <z> ...
5
votes
4answers
4k views

'Blau machen' and other phrases for absenteeism

I was watching a video about various idioms that have 'machen' in them. This included the sentence 'Er macht blau', which would formally translate into English as something like 'To be absent from ...
5
votes
4answers
304 views

Etymologie des kölschen “Mer” (1. Person Plural)

Das Pronomen der ersten 1. Person Plural in der kölschen Mundart lautet "Mer", und in einigen angrenzenden Dialekten "Mir". Diese Pronomen können gedeutet werden als Variation des deutschen "wir". ...
2
votes
3answers
1k views

Are “fuchzehn” and “fuchzig” dialectal expressions?

I noticed that people sometimes use fuchzehn and fuchzig instead of fünfzehn and fünfzig. Is there a certain reason or is this just dialect?
5
votes
1answer
480 views

Bifurcation of the “ei” vowel in Yiddish: why?

In Yiddish, about half the "ei" words are pronounced the same as German (mein, sein, drei...) but the others shift to an "ey" sound (rhymes with "day"): éins, zwéi, kléin… We had a discussion here (...
4
votes
2answers
2k views

If “Plattdüütsch” is a completely different language than “Hochdeutsch” (standard German), then why is it called “German”?

“Plattdeutsch” is closer to Dutch language dialects than to “Hochdeutsch”. Then why is it called “German”? Here’s an example of “Plattdeutsch” on Youtube.
17
votes
10answers
6k views

Can native German speakers identify each other's dialect even if they are speaking “Hochdeutsch”?

If yes, how? For example, what are the strongest markers to differentiate between bairisch and frankisch first language?
15
votes
9answers
23k views

Is low German (Niederdeutsch) a completely different language?

I heard that there are special interpreters for translating books from Niederdeutsch to standard German. The question is: Is it possible to understand Niederdeutsch if you can speak German?
7
votes
3answers
2k views

In what regions do you say “Das ist mir”?

To express possession you normally say Das gehört mir. or Das ist meins. But there are regions where people regularly say Das ist mir. Which are these regions and is there are terminus ...
20
votes
6answers
4k views

Unterschied zwischen einer Sprachvarietät und einem Dialekt am Beispiel Österreichisch?

In einer Diskussion um »korrekte« Aussprache wurde angemerkt, dass das in Österreich gesprochene Deutsch kein Dialekt sei, sondern eine »Standardvarietät der deutschen Hochsprache«. ...
2
votes
1answer
500 views

The Conjuction “nun da”

Nun da wir auf der Tagung sind, können wir über das Problem sprechen. Now that we're here in the Meeting, we can talk about the problem. Can one just write it in this manner: Jetzt sind wir auf ...
3
votes
1answer
803 views

The Usage of “so” and “wie”

So weit Sacramento auch sein mag, fährt er noch dahin. However far Sacramento may be, he's still going to drive there. Wie stark mein bester Freund sein mag, kann er noch nicht dieses schweres ...
9
votes
2answers
618 views

Hat das Österreichische keine Auslautverhärtung?

Ich habe in diversen Diskussionen hier den Eindruck erhalten, dass das Österreichische eventuell keine Auslautverhärtung zeigt. Die andere Erklärung ist natürlich, dass man, wenn man nicht viel ...
2
votes
2answers
298 views

Is it an insult calling a lady “die alte Huhn”?

Is the expression “die alte Huhn” an offense? A: Kennste Frau X? B: Die alte Huhn? Ja, die kenne ich.
11
votes
2answers
6k views

Difference of “da” and “weil”

Da ich nichts zu tun habe, gehe ich ins Fitnessstudio. Weil ich nichts zu tun habe, gehe ich ins Fitness. Which one is more commonly used? Da or weil? And which one is dialectal?
4
votes
2answers
392 views

Buchstabieren = to spell?

In another question Carsten mentioned that buchstabieren has a somewhat narrower meaning than to spell. I wonder if people would care to elaborate on this? Also, does German have the Yiddish variant ...
10
votes
6answers
44k views

Der / Die / Das Butter?

Ein beliebtes Streitthema. Der Duden definiert Butter als feminin. Wikipedia merkt an, dass im Norddeutschen auch der männliche Artikel verwendet wird. Woher aber kommt die Verwendung des neutralen ...
2
votes
1answer
217 views

Das Quiz / Der Quiz

Der Duden sagt eindeutig Das Quiz. Aber ich bin mir ziemlich sicher, Der Quiz war (zumindest im Osten) auch in Gebrauch. Ist das regional, oder hat sich das so weiterentwickelt oder ist das Dialekt? ...
6
votes
1answer
739 views

Präteritum of “sein” in Southern dialects

As in Southern dialects the Präteritum or Mitvergangenheit is often dropped in favor of the perfect tense, I was wondering about some things regarding the "i wår" (apparently the Präteritum of "sein") ...
7
votes
1answer
871 views

Reduplikation in der deutschen Sprache

Gemäss Wikipedia gibt es im deutschen beinahe keine Reduplikationen. Bei uns in der Schweiz sind diese aber in der gesprochenen Sprache sehr weit verbreitet. Beispiele dafür gibt es auch in Wikipedia,...
10
votes
2answers
7k views

Wieso schafft man wie ein “Brunnenputzer”?

Im Schwäbischen gibt es die Redewendung "der schafft wie ein Brunnenputzer" für hart arbeitende Menschen. Er arbeitete sich vom Verkäufer zum Marketing-Direktor hoch. Die ersten 15 Berufsjahre ...
19
votes
5answers
14k views

A strange greeting! Servos?

Ever since I have arrived in Germany, I have been picking up words I hear often and then going back home to check their meanings. There is one word that still baffles me. It is a form of greeting. ...
3
votes
4answers
4k views

What is “Hochdeutsch”? Which dialect should I learn?

If I want to learn the German language, which dialect should I learn? In other words, I would like to know about the dialect which is most common? (I have just arrived in Germany and living in ...
10
votes
2answers
15k views

Gebräuchlichkeit von Wörtern mit und ohne “-s” am Ende (Beispiel: “nochmal / nochmals”)

Es gibt einige Wörter im Deutschen, die am Wortende gegebenenfalls mit einem -s geschrieben werden können, wo es aber auch durchaus weggelassen werden kann. Historisch gibt es viele Wörter, die einst ...
10
votes
1answer
272 views

Schwäbisch, Badisch: „Schenossewasser“ o.ä. in der Bedeutung von „Peanuts“?

Gibt es im Schwäbischen oder Badischen ein Wort, das so ähnlich klingt wie Schnosselwasser, Schenossewasser und bedeutet: ein zu vernachlässigender Geldbetrag (Peanuts)? Beispiel: Das ist doch …...
12
votes
2answers
766 views

Woher stammt die (regionale) Bedeutung “seltsam, komisch” für “glatt”?

Unter den vielfältigen Bedeutungen für "glatt" kann ich eine, zumindest hier im süddeutsch-schwäbischen Raum gebräuchliche Bedeutung nicht finden. Beispiel: Fritz findet seine Pantoffeln nicht wie ...
10
votes
2answers
276 views

Wie erkärt sich die irreguläre Flexion von “gehen”?

Das unregelmäßige Verb "gehen" wird im Präsens wie folgt gebeugt: ich gehe, du gehst, wir gehen Nur als Partizip und als Nomen findet sich der Wortstamm "-gang-": ich bin gegangen - der Gang, ...
0
votes
3answers
579 views

Is this a dialect of German or incorrect usage of the language?

Recently, in our school we've had some foreign exchange students over from Switzerland, Austria and Germany. I found a notebook one of them was using and on it was some language, which I thought, ...
4
votes
4answers
2k views

Was ist eine “Lätsch” auf Hochdeutsch?

Im schwäbischen Dialekt gibt es für den im folgenden Bild gezeigten Gesichtsausdruck den Ausdruck "Lätsch" (hergeleitet von italienisch laccio, Schlinge). Typischerweise werden die Mundwinkel ...
7
votes
1answer
556 views

When do we omit the trailing “-e” in 1st person singular?

When I hear Germans speak - but sometimes in writing too - I observe that the trailing "-e" from verbs in 1st singular person is often omitted: "Ich geh mal schnell zur Tanke." "Ich krieg noch ...
9
votes
2answers
823 views

What is the meaning and origin of “Butzen”?

Presently around the Swabian-Alemannic "Fasnet" we can often read of "Butzenzunft", or "Butzenlauf", or "Butzen", obviously referring to people in traditional costumes. Image showing a "Butzen" ...