New answers tagged

1

ob ... gilt is a relative subordinate clause (Relativsatz/Nebensatz). It relates to the surrounding sentence: it further explains which Frage the rest of the sentence refers to. As such, it needs to be surrounded by commas. See Duden D118 and §74 (on page 81) of the official rules (released 2018, PDF) (online version) based on the 2016 recommendations of the ...


0

Die Frage darf man nur stellen .. is interrupted by ob ... gilt and such an embedded clause needs to be separated by commas. So Die Frage, ob ... gilt, darf man nur stellen, wenn ... is perfectly fine.


1

Mit "falls" nutzt du eine konditionale Satzverbindung, die - wie der Name sagt - zwei Sätze miteinander verbindet. Bei der konditionalen Satzverbindung werden zwei Sätze verbunden, bei denen ein Satz eine „Bedingung“ beschreibt, unter der eine „Folge“ eintreten kann. Bei der Verbindung zweier Sätze werden beide fast immer mit Komma getrennt - ...


6

Ich würde kein Komma setzen, weil das nur bei sinnvoller Betrachtung (entgegen der Charakterisierung in der Frage) selbst zum Konnektor gehört. Das ist vielleicht nicht hundertprozentig eindeutig (siehe weiter unten), aber syntaktisch naheliegend und wird in der Literatur auch so nachvollzogen (namentlich von Breindl et al, HdK II/1, 2014, 18, 43: nur dass ...


4

Das Komma zwischen wörterlicher Rede und sagte Peter rührt laut amtlichem Regelwerk aus folgender Regel: § 93. Folgt nach dem angeführten Satz der Begleitsatz oder ein Teil von ihm, so setzt man nach dem abschließenden Anführungszeichen ein Komma. Ist der Begleitsatz in den angeführten Satz eingeschoben, so schließt man ihn mit paarigem Komma ein. Dass vor ...


Top 50 recent answers are included