14

mein Schatz Articles do never change. And it is not uncommon at all to say "mein Schatz" to a woman. Compare to the use of "das Mädchen" :)


10

Yes, it's genitiv of "die" (singluar and plural). So you might say: Alle, deren Muttersprache Deutsch ist, ... Jack, dessen Muttersprache Deutsch ist, ... Alice, deren Muttersprache Deutsch ist, ... See also here, here, or here. There is no alternative for it with your current sentence structure.


10

There are a lot of German nouns whose genitive have two different forms, typically one ending on -es and one on -s. This has historic and etymologic reasons. The older form of the genitive which was the only acceptable one a few centuries to a millenium ago is the -es form which adds another syllable to the word. The vowel in this final syllable got reduced ...


10

unterhalten These are two different verbs with different meaning but same spelling (see link to the DWDS dictionary) Only the more common meaning to entertain, chat is non-separable and hence does not have the ge- prefix on inflection. The other meaning to hold sth. under sth. is separable and inflected to untergehalten. For all inflections also see: ...


9

a) Den Kindern hat der Besuch im Planetarium Spaß gemacht. b) Der Besuch im Planetarium hat den Kindern Spaß gemacht. c) Spaß hat den Kindern der Besuch im Planetarium gemacht. 'Den Kindern' is in the dative case because, in the German sentence construction, 'the children' is the indirect object (a.k.a. dative object) of the verb 'Spaß machen'. The ...


9

Viel ist hier ein unbestimmtes Zahlwort. Dass es hier im Singular steht, liegt also an der Unzählbarkeit der Substantive. Genauso gut könnte es zum Beispiel heißen Es gibt viele Thunfische in Japan. Dies hätte natürlich eine andere Bedeutung. Wie du auf vieler kommst ist mir nicht klar, vielleicht kannst du das noch spezifizieren. Die Verwendung ...


9

Flexion des unregelmäßigen Verbs »sein« Präsens: Ich bin daheim. Ich bin Zuckerbäcker. Ich bin in der Stimmung. Präteritum: Ich war daheim. Ich war Zuckerbäcker. Ich war in der Stimmung. Perfekt: Ich bin daheim gewesen. Ich bin Zuckerbäcker gewesen. Ich bin in der Stimmung gewesen. Plusquamperfekt: Ich war daheim gewesen. Ich war Zuckerbäcker ...


8

Beides ist nicht falsch. Die Version mit lassen verwendet den sogenannten Ersatzinfinitiv; bei manchen Verben, insbesondere den Modalverben wie müssen, ist der Ersatzinfinitiv zwingend, bei manchen anderen Verben kann man ihn verwenden oder auch nicht. Weitere Details findet man bei Canoo. Das Thema Ersatzinfinitiv wurde auch schon in diesen Fragen behandelt:...


8

We do decline names. This will also include an article even if this is part of the name. Sometimes the article will even be omitted when building a contraction with a preposition. Examples: Der Spiegel: In Artikeln des Spiegels wird Hintergrundwissen vermittelt. Die Zeit: In der Zeit lese ich regelmäßig das Dossier. Süddeutsche Zeitung: Journalisten der ...


8

It is something inbetween. noch is could be part of a temporal adverb. It could be a short form vor gerade/eben noch. The construct is used to focus on "she is going home", adding her shopping stop as a side line of what she did immediately before that. Sie kauft ein und geht (dann) noch nach Hause. would focus on her shopping. Her going home right after ...


8

Some German verbs take dative objects, even though the equivalent English verbs take (accusative) direct objects; folgen is one of these verbs. So Steinen is dative plural in your sentence.


7

Because "staatlich" here is actually an adverb and applies/relates to "anerkannt", not to "Krankenpflieger". I had the same question, see "Eine schrecklich nette Familie": why? and the questions referenced from there.


7

Der Gedanke geht etwas zu weit. Grundsätzlich ist es so, dass der Konjunktiv II anhand des Präteritalstamms gebildet wird, wobei bei starken Verben nach Möglichkeit der Umlaut des Präteritalstamms gesetzt wird. Zum Beispiel: geben - Präteritalstamm: gab - Konjunktiv II: gäbe helfen - half - hälfe gebären - gebar - gebäre Eine Reihe starker Verben weichen ...


7

Inzwischen weiss ich schon weshalb es so ist (denke ich). In diesem Fall ist es ein Adverbiales Adjektiv, daher verändert seine Form nicht.


7

Betrachtet oder verwendet man ein Bit als eine Maßeinheit, dann darf es nicht im Plural stehen (Maß- und Währungseinheiten bekommen keinen Plural). Der Commodore Amiga arbeitete mit einer Busbreite von 16 Bit Betrachtet man individuelle Bits, womöglich auch noch mit individuellen Bezeichnern, sollte man den Plural verwenden. Die Bits 2 bis 5 des ...


7

Whose correctness? The correctness of her actions. "Ihres Handelns" is genitive (interrogative: whose?). So the correct sentence is: "So konnte sie doch die ganze Welt von der Richtigkeit ihres Handelns überzeugen." "So she was able to convince the whole world of the correctness of her actions." "Note that although ...


6

Short answer to your question: yes this is because sponsern is an anglicism. See also Korrekturen.de on this. As for your second question, whether there are similar examples, I’d say pretty much every word that is taken from English is a potential candidate. This depends on how “correctly” the verb was taken into the German language. An example: the verb ...


6

The question is, if 'folgend' is used as a noun or as an adverb. Is it 'das Folgende' or 'die folgende Erklärung'? So your options are Die Testanweisung ist Folgendes, das was folgt: or Die Testanweisung ist folgende, Anweisung, die folgt: As a reference, check out the Duden entry for folgend and Regel 72 for capitalization of adjectives and ...


6

Rather than word order the grammatical case determines the subject or objcect of a sentence. Note the difference in meaning after we changed cases in the given example: Den Kindern (O) hat das Planetarium (S) Spaß gemacht. Die Kinder (S) haben im Planetarium (O) Spaß gemacht.


6

Die See denominates the abstract concept sea instead of a specific sea (except, of course, proper names like Nord- and Ostsee). The concept is basically the entirety of the seas. You have a lot of idioms like raue See, auf hoher See, in See stechen and so on, but you can not really say Ich bade gerne in der See or Ich gehe auf der See segeln (note: der See = ...


5

Scroll down for English translation! In „eine schrecklich nette Familie“ ist das erste „Adjektiv“ gar kein Adjektiv, sondern ein Adverb! Das Wort „schrecklich“ bezieht sich nämlich nicht auf das Substantiv „Familie“, sondern auf das Adjektiv „nett“. „Schrecklich“ wird hier verwendet um das Wort „nett“ zu verstärken. Die Familie wird mit dieser Phrase als ...


5

Yes, it is always „mein Schatz“, grammatical gender trumps natural gender. It could only become confusing if you introduced her into your speech as „mein Schatz“ in the first sentence and would then continue to talk about her in the next sentence, because grammar would dictate that you then use „er“. Usually people will avoid this and switch to „sie“. The ...


5

Oh it is quite common to use Schatz for your girlfriend or wife / children. You would always refer to her as mein Schatz as the word is masculine. When this masculine word refers to a female it is still masculine, and thus requires masculine declension of adverbs and adjectives. for the last. Schatz is more common with Girlfriend / Wife and i would deem ...


5

Auf Grund der übereinstimmenden Position zwischen Ende und Jahres wird das Demonstrativpronomen (diese,-r/s) als Adjektiv (wie z.B. letzte, -r/s) fehlinterpretiert, die Übereinstimmung im Sprechrhythmus bestärkt die Annahme, es handle sich um dieselbe grammatikalische Konstruktion. Ende letzten Jahres Ende diesen dieses Jahres Ende nächsten Jahres Den ...


5

Adjectives only inflect strongly if they come without an article (but they may follow a numeral). When the attributes qualify a feminine or plural noun, it also doesn’t matter whether the article is definite (die) or indefinite (eine), because weak and mixed inflection are the same for these two genders/numbers. mit requires dative case, but you got that ...


5

Naja drückt eigentlich eher eine Art Skepsis aus. Das bedeutet, dass derjenige, der das naja sagt, nicht von der Aussage des Vorsprechers überzeugt ist. Beispiel: A: Was hältst davon, wenn wir davor noch mal schnell in der Eisdiele vorbeischauen? B: Naja, eigentlich bin ich schon satt, außerdem vertrage ich doch kein Eis. Naja kann aber auch bei ...


5

Üblicherweise wird die Totale mit bestimmtem Artikel - wie vom Duden korrekt dargestellt - wie folgt dekliniert: Singular Plural Nominativ die Totale die Totalen Akkusativ die Totale die Totalen Dativ der Totale den Totalen Genitiv der Totale der Totalen Das belegen auch diverse Zitate aus dem Textkorpus des DWDS: ...


5

Das Buch, das dich (wenn auch nur halbherzig) in deinem Plädoyer unterstützt, ist im 17. Jahrhundert erschienen (»Im Jahr des Herren 1691.«). So ein alter Schinken erwärmt zwar jedem Sammler antiquarischer Bücher das Herz, ist aber als Referenzwerk für die deutsche Sprache des 21. Jahrhunderts völlig wertlos. Was sagen moderne Nachschlagwerke? Die Seite ...


5

»Projekt Omen« ist kein feststehender Begriff, jedenfalls nicht fester als »Land Salzburg«, »Berg Sinai« oder »Bruder Jakob«. Diese Begriffe sind nach folgendem Schema aufgebaut: <Kategorie> <Name> Wenn ein solcher Ausdruck im Genitiv verwendet wird, wird nur die Kategorie gebeugt: der Erfolg des Projekts Omen die Regierung des Landes ...


Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible