24

First thoughts would be: Wer ist dabei? Wer macht mit? Wer geht / kommt mit? (depending on context)


24

I would translate it as (Nur) Ums mal zu erwähnen. / Ums mal erwähnt zu haben. or Wills nur mal gesagt haben. or Falls ihrs noch nicht wusstet. / Nur damit ihrs wisst. But to be honest I wouldn't add another sentence, I would add another word at the beginning at the sentence to achieve your intention Übrigens (By the way) which leads to ...


18

Kann man fast wörtlich übersetzen: Ich sag's nur. Wie πάντα ῥεῖ anmerkt in vielen Variationen denkbar: Ich sag's ja nur. Ich sag's nur mal. Ich erwähn's nur. Wollt ich (ja) nur mal gesagt (erwähnt, angemerkt, ...) haben. Nur für's Protokoll. Nur so zur Info(rmation). Ich mein ja nur. Nur mal so (gesagt). Nebenbei/Nur so am Rande gesagt/angemerkt/...


16

just saying is a filling phrase which does not have a close correspondent in German In most cases, just saying is a filling phrase and could well be omitted without hurting the meaning. However, just saying is a pretty common filling phrase in English. For translating it, it is important to understand that it is much more common in English than any of its ...


12

There is such a thing, but it may still sound strange. ;-) (Depending on how much one is used to online chatting etc.) It is called Inflektiv or Erikativ (after Erika Fuchs, translator of comic strips) and formed by dropping the infinitive ending -(e)n. Your example would thus become sauerwerd (also sauer werd, sauer-werd; official spelling rules don't ...


11

Vieles wurde ja schon genannt. Ich ergänze um: Ich glaube.... Ich denke, dass... Das ist doch... Ich sage doch schon immer, dass... Ich hatte in der Zeit nach der Wende (ist ja schon ein bißchen her...) die interessante Erfahrung, dass plötzlich neue Formen dazu kamen, die alle den Konjunktiv gebrauchten: Ich würde meinen, dass... Ich würde mal sagen, ...


10

Wird einem einladend etwas zu trinken, zu essen oder zur Benutzung angeboten (auch wenn es durch ein schluffiges »willst 'n / magst 'n Kaffe?« ausgedrückt wird) ist »ja, gerne« / »nein, danke« die ebenso freundliche Standardantwort, »ja, bitte« geht auch. In dieser Situation wäre »ja, will/möchte ich« eine eher untypische Verstärkung, die eine gewisse ...


10

I'd say that if this is the initial letter you're writing, I'd certainly go for the formal version when addressing the parents and for the informal version when addressing the kids. You can refer to the entire family as ihr, which reduces the degree of formality a bit, but not as much as addressing everybody informally. For following letters, I'd decide ...


9

Do you mean oral conversation only or are you asking mainly about online chatting. Reason I ask is because you put "getting angry" between angle brackets, employed frequently by online chatters. For both types of conversation, a "meta" comment about one's momentary feelings can be and does often get interspersed with the "regular" back-and-forth about the ...


9

There are several possibilities, including your first version: vom 20. an ab dem 20. nicht vor dem 20. nach dem 19. However, the separated prefix of anrufen must be at the very end of the sentence: Rufen Sie mich ab dem 20. an. This makes vom 20. an quite awkward due to the repetition an an, so one of the other options would be preferred in ...


9

A number of languages allow omitting pronouns (even) in formal speech and writing. Spanish is one of them, although the pattern is restricted to subject pronouns. German, like English, is generally "non-pronoun-dropping". However, in informal and colloquial speech, it's not uncommon in either language. Some often-heard examples: Kann sein. (Could be.) ...


8

Seemingly nonsensical talk is sometimes called Geblubber in German. This most probably derives from the sound bubbles make when emerging from the water - it is a sound that is annoying enough to be heard but meaningless. I'd guess that Blob, like Plopp oder Blubb, is used here to indicate that what the person said was just a waste of air. The word itself - ...


8

Meines Erachtens [ist diese Frage berechtigt.] (gehobene Ausdrucksweise) Meiner Meinung nach [ist heute Ostermontag.] Meiner Ansicht nach [ist Frank Plasberg das, was sich das Ausland unter einem Deutschen vorstellt.] Meiner Überzeugung nach [sind die Würfel längst gefallen: Russland wird immer größer.] Meiner Auffassung nach [zählt man Nachbarn nicht zu ...


7

The answer See https://www.dwds.de/wb/ur- which is very helpful, especially when you have a look on the etymology. You are right in stating that ur- is used to refer to the origin of something far back: bezeichnet den Anfang, das erste, etw. sehr weit Zurückliegendes" Examples are Urbevölkerung Urwald Urmensch other examples, but with ...


7

Ja, die Bedeutung ist "durchreichen", und das Verb ist trennbar. Wir schleifen den Parameter durch. Hingegen empfände ich *Wir durchschleifen den Parameter. so als durchquerte jemand schleifend einen Parameter, was nicht viel Sinn ergibt.


7

I am certainly old fashioned (probably more of the parents generation), but I have been an exchange student in a similar situation. I was spared the decision as I was going the other way - my hosting country was the US. Talking to the parents, I would go for the formal version. It shows respect and leaves the choice to the ones it belongs. They most ...


6

This contraction of "friend" and "enemy" is only rarely found in contemporary German media, but it may be the starting point of a new loanword that will eventually make its way into common usage over time: Vielleicht lernen ja alle Beteiligten etwas daraus. Etwa, dass auf Dauer Kompromissbereitschaft unter geschäftlichen Frenemys wertvoll ist - Frenemy, ...


6

Rufen Sie mich ab dem 20. an. oder Rufen Sie mich vom 20. ab an. Also bis auf den Satzbau schon richtig, aber das anrufen wird aufgesplittet, und das an ganz ans Ende gesetzt. Rufen Sie mich mit Ihrem neuen Smartphone ab dem 20., aber nicht nach 17 Uhr zuhause mit Ihrer schönen Stimme an. Eine Richtung muss man bei der Zeit noch nicht angeben, ...


6

It is a short version of Du kannst mich mal am Arsch lecken. Literally: You can lick me at my ass. In English you would say: Kiss my ass. Maybe interesting to know: In previous times, German speaking people did not lick at the ass, but in the ass: Leck mich im Arsch. Two famous quotes: Johann Wolfgang von Goethe wrote this lines in the ...


5

I don’t think there is a conventional way to ask for this, although it is sometimes difficult to know whether to use “Sie” or “du” for native speakers as well. You could use something like this: Wollen wir uns duzen oder siezen? Still, in cases where I am unsure I’d prefer to avoid any pronoun completely, or if it is unavoidable, use Sie. If the other ...


5

Du kannst mit beiden antworten, möchten ist bloß netter als wollen.


5

Einer Aussage wie Das ist … wird ugs. oft eine nicht satzfähige Phrase nachgestellt: … – meine Meinung! Häufig ist das ein regional gebräuchlicher Fragepartikel: …, ne? …, nich(t)? …, nicht wahr? …, wa? …, gell(e)? …, woll? …, oder? …, hmm? …, stimmt’s? Es gibt auch einige längere einschlägige Fragefloskeln: … Hab(e) ich nicht Recht? … Das wird man doch ...


5

Blob doesn't mean anything in German. Thus no other meanings, and no etymology. With a lot of imagination, I could imagine it is a onomatopoeic expression featuring a goldfish in the glass, even if the text makes no further reference to it.


5

Der Begriff Durchschleifen in der hier gesuchten Bedeutung kommt ursprünglich aus der Elektrotechnik und wird dort seit langem gebraucht (bei Google Books habe ich ihn in einem Dokument der AEG von 1937 gefunden). Er bezeichnet eine Verdrahtungsart, bei der die Kabel, die in ein Gerät hineingeführt werden, um es anzuschließen, aus diesem auch wieder ...


5

Although I fear that your usage of the English word to poke is at least, say, uncommon, I have to place a bit of a guess on what you might think this means in English -the best way for a close to literal translation to German would maybe be jemanden anhauen. Wenn du mal wieder Hilfe brauchst, kannst du mich ja einfach anhauen. Ich hab' den um 'ne ...


5

A recommended read on the topic is Vorfeld-Analepse bei Aussagen. It's rather long and difficult, but covers a lot of ground. Custom requires that I mention at least a few pertinent points. It is not wise to conceive of this as dropping pronouns. It's about the Vorfeld being left empty in declarative sentences. In contrast, in a pro-drop language such as ...


4

Das trennt man durch-schlei-fen. Ist wirklich IT-Umgangssprache. Es ist mehr als übergeben, dabei wird ein Parameter nur an eine Funktion gegeben. Durchschleifen ist mehr, kann über mehrere Programmteile weitergegeben werden. z. B. eine Funktion bekommt den Parameter übergeben, ruft eine andere Funktion auf, die dann auch den Parameter übergeben bekommt. ...


4

The only adjectives you want to prefix with ur- in formal conversation are "uralt" and "urplötzlich". Using "ur" to intensify other adjectives as in "urschön" is Viennese youth language. (And really only used in Vienna and Lower Austria.)


4

Keinesfalls ist wegabstrahieren unglücklich gewählt oder gar umgangssprachlich, allenfalls vielleicht ein wenig schwer verständlich. Wir kennen zwei Bedeutungen von "abstrahieren": das Wesentliche vom Zufälligen ab-, herleiten, verallgemeinern, zum Begriff erheben. "absehen, verzichten, außer acht lassen" und "absondern, loslösen" Unter ...


Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible