Hot answers tagged

21

Man beachte, dass im Englischen auch disinfected und disillusioned auftreten. Ein kurzer Blick in den Duden klärt die Ursache: Es handelt sich tatsächlich um zwei verschiedene Vorsilben, nicht um ein Fugen-S. Des- kommt von lateinisch dis- drückt in Bildungen mit Verben aus, dass etwas aufgehoben, rückgängig gemacht wird drückt in Bildungen mit ...


21

Since the cases in German closely correspond to the cases in Latin, and since the Latin language is such a significant cultural possession of the Roman Catholic church, the name "Jesus Christus" is often declined in German according to the case endings in Latin. The Latin case endings are: Nominative: Jesus Christus Genitive: Jesu Christi Dative: Jesu ...


11

Der Plural von Status wird mit langem "U" gesprochen und das ist auch die Bedeutung des Lautschrift-Symbols. Das lange "U" hört sich dann an wie in "Mus". Etwas überspitzt formuliert, hört sich der Plural also nach "Statuuus" an. Der Hintergrund hierfür ist die Herkunft aus dem Lateinischen. Für "status" gilt die so genannte U-Deklination und die ist im ...


10

Das lateinische nexus ist nicht aus der verbreiteten a/o-Deklination, sondern der etwas selteneren u-Deklination, der Plural ist dann nexus (langes u) statt des nichtexistenten nexi*. Nexi* wäre im Deutschen vielleicht zu Nexen* eingedeutscht worden. Plurale der u-Deklination scheinen aber resistenter zu sein, zumal das Wort nicht sonderlich häufig ...


10

German expression has it the other way round: Ich mache nicht, ich lasse machen This might at first look a bit different from the original Latin, but means the same in today's working society.


8

You want a snappy phrase. The latin "ducor/duco" leads you to the impression you had to use first person, passive voice and indicative which is all super-lame in German. For those reasons German mottos are given in impersonal imperative usually. Nicht führen lassen, führen! That's a snappy phrase a soccer trainer or other motivational coach would use.


7

No. The German word Nacht (Middle and Old High German: naht), English night, Swedish natt and Gothic nahts (Gothic is an extinct east-germanic language) derive from Proto-Indo-European *noku[t] (nák in Vedic Sanskrit) The Latin word that derives from that root is nox (genitive: noctis), and this word simply means: night. Also the Russian word ночь (in ...


7

Es gibt im Lateinischen mindestens zwei Deklinationen, die im Nominativ Singular auf -us enden. Diejenige, die den Plural auf -i bildet, hat diese Endung auch im Genitiv. Nexus gehört nicht dazu, siehe Georges und hier.


7

In most cases it is really simple: You are almost NEVER forced to use any other grammar but German grammar when terms from foreign countries are embedded in German sentences. Otherwise you had to learn the grammar from every language of the world to build proper german sentences including foreign terms. A few examples: The word "Kimono" is from Japanese ...


7

Die Transformation von Co- zu Ko- ist eine Anpassung von Fremdwörtern an die deutschen Rechtschreibkonventionen (zumindest seit 1901) und wird als solche in der Regel erst vorgenommen, wenn das Fremdwort zu einem gewissen Maße etabliert ist. Die Aufnahme in Wörterbücher erfolgt zu einem ähnlichen Zeitpunkt. Vermutlich legt auch teilweise der Wörterbuchautor ...


6

Normally you would use Jesus Christus. So you would say: Das ist Jesus Christus. (This is Jesus Christ) The genitive is Jesu Christi, retaining the Latin form: Das ist einer der Jünger Jesu Christi. (This is an apostle of Jesus Christ.) Der gehört zu Christi Jüngern. (That one is one of Christ's disciples.) Either is often shortened to a simple ...


6

Es ist wohl einfach das Hauptgebäude des Klosters. Das lateinische Wort bedeutet neutral 'Gebäude' und selbst im italienischen Original verwendete Eco das italienische Wort für 'Gebäude'. Bei Eco ist das Gebäude ein Anachronismus. Er ließ sich bei dem Aufbau des Aedificiums von Castel del Monte inspirieren. Roy MacLeod schreibt in The Library of ...


5

Latin There is an article in English Wikipedia that describes the different regional pronunciations of latin. In the German spoken area there are two different pronunciations important (both linked articles are in German language): the school-pronunciation the German pronunciation In music (i.e. for singing christian masses from Italian composers) there ...


5

"Wo ich bin ist vorne." Das Motto der Schweizer Späher. Nicht genau übersetzt aber mindestens genauso badass.


5

Nexus und Status sind beides Wörter, die in der Originalsprache (Latein) im Nominativ im Singular und im Plural identisch sind. Normalerweise muss man keine Fremdsprachen-Grammatik lernen wenn man Fremdwörter in einem deutschen Satz verwendet. Niemand muss Suaheli lernen, wenn er von seinen Safaris erzählt, oder Japanisch, um das Aussehen eines Kimonos zu ...


4

I think that it's important to distinguish between two types: Words that were adopted into the german language in old times, maybe even during the roman empire. As the other contributors have pointed out, these words have changed and degenerated over the centuries and now have often different articles than their origins. Words that found their way into ...


4

It is a motto of São Paulo (Brazil), in Wikipedia article it has translation "Ich werde nicht geführt, ich führe"


4

Nicht immer wenn beide Versionen "erlaubt" sind, sind auch beide üblich; "Coautor" z. B. habe ich noch nie gesehen. Der Duden kennt recht viele Beispiele anderer Wörter, die sowohl mit Co- als auch mit Ko- geschrieben werden dürfen: Cobalt/Kobalt (das Element) Cocain/Kokain Cochenille/Koschenille (ein Farbstoff) Coda/Koda (Auslaut einer Silbe) Codein/...


4

You are comparing Latin words with German words in attempting to find cognates. While both languages have Indo-European origins, they belong to different low-level branches as shown in this family tree of the Indo-European languages taken from Wikipedia: To go from Latin to German, you need to go back to the most fundamental branch, indicating a rather ...


4

Aedeficium vielleicht auch von seiner etymologischen Herkunft, aus dem Wort facere, etwas machen, herstellen. Die Unterscheidung von scholastischer Geistlichkeit und Mechanik wird im Prolog des Romans an William thematisch. Auch strenge Mönche müssen wohnen. Die Architektur gehört aber nicht zu den freien Künsten sondern zur Mechanik. Vielleicht errichtet ...


3

Fluidum ist im Duden (Link), insofern kann man es offiziell wohl benutzen. Aber aufgepasst. Das Wort ist sehr ungebräuchlich. Laut Google ngram (Link) wird Fluidum seit dem 19. Jahrhundert immer weniger benutzt. Ich als Muttersprachler habe es noch nie im Sprachgebrauch angetroffen.


2

As Ingmar's answer already covers the usage in current times, I want to lose a few words on why the Latin declension was used in earlier times. Even until the early 18th century, Latin was the language of choice for academic purposes. The wikipedia article in German wikipedia has some nice information on that too: Generationen von Kindern lernten seit ...


2

By and large, German declination is used, in particular if there is a loan word, like Kollegium in your example. Only occasionally will you hear somebody use the "correct" Latin declination, and then usually in a professional (legal, e.g.) or academic context. Lawyers might say something like "der Brief Doktoris Mueller" (the letter of Dr. Mueller) or "die ...


2

Das DWDS hat einen Eintrag zu Fluidum, dessen Etymologie hier hilft. Zu einer Zeit, wo die Physik noch nicht genug über Aggregatszustände der Materie, Energien, Kräfte und Wirkungen wusste, hat man den Begriff benutzt, um Wirkungen zu beschreiben, die keines Vorhandenseins fester Körper benötigen, sondern stattdessen nur eines Fluides (also Flüssigkeit ...


2

Im Deutschen benutzt man als Bild Lichtstrahlen, wobei es auch »Dunkelstrahlen« gibt. Sie hat eine positive/negative Ausstrahlung. Sie strahlt viel Frohsinn/Neid aus. Oder du benutzt das Fremdwort Aura. Eine Aura des Positiven/Negativen umgab ihn.


2

Ich kenne da nur das lateinische dulcamarus von dulcus (süß) und amarus (bitter) https://en.wiktionary.org/wiki/dulcamarus


1

Hubert's answer is excellent, but to put it short for your special use case: Names of symptoms are put in the school pronounciation (c→k, t→t) because patients would hardly use it and that pronounciation is clearer. Names of drugs and brand names are put in the German pronounciation (c→ts, t→z) because the patient has to pronunce the name when talking about ...


1

The German Rechtschreibrat has added a chapter on German pronounciation and, especially, a sub-chapter on how to pronounce foreign words to their set of rules. It can be found here. The rules for foreign words start on page 24. You should be able to read IPA phonetic symbols, though.


1

I agree with your disagreement, provided I understood the question. Ablösung ultimately comes from the PIE root *leṷ(H)-, probably meaning “divide, loosen, separate” (Pokorny, I, 681). Latin solu- is coming from a compound *se-leṷ- of the same root with the reflexive particle *s(w)e- (de Vaan, 573), which, among others, is the source of G. selbst. Your ...


1

Generell gilt, dass man die Grammatik der Herkunftssprache eines Lehnwortes nicht beherrschen muss, um ein solches Wort in einem deutschen Satz verwenden zu können. Beispiele: Hobby (Englisch) Welche Hobbys haben Sie? Pizza (Italienisch) Ich habe heute zwei Pizzas gegessen. Kimono (Japanisch) Der Gürtel deines Kimonos liegt im Bad. Steppe (Russisch) ...


Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible